Makros ohne Programmieren

Befehlsabläufe speichern

In Excel gibt es eine Vielzahl an Arbeiten, die Sie ständig aufs Neue erledigen müssen. Zum Beispiel müssen Sie Einträge in Tabellen vornehmen, die sich ständig wiederholen oder Dateien immer wieder öffnen. Das macht wenig Spaß und vor allem: Es kostet Zeit. Hier bietet Excel eine sehr praktische Lösung: die so genannten Makros. In einem Makro lassen sich komplette Befehlsabläufe speichern. Sobald Sie ein Makro aufrufen, spielt es die einzelnen Vorgänge in einem Zug ab. Damit erledigen Sie zeitraubende Einzelschritte mit einem Klick. Makros sind in der Microsoft-Programmiersprache Visual- Basic for Applications (VBA) geschrieben, doch keine Angst: Die Funktion lässt sich mit den üblichen Excel- Menüs nutzen. Sie benötigen also keine Programmierkenntnisse.

© Archiv

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links -

Neuerscheinungen in der Übersicht -

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights -

Mehr zum Thema

Anleitung

Unsere Anleitung zeigt die Umwandlung von Word in PDF und umgekehrt. Dazu erklären wir, welche Probleme auftreten und wie Sie sie lösen.
Office-Tipp

Wir erklären, wie Sie in Excel etwa für eine Arbeits- oder Urlaubsplanung die Wochenenden herausrechnen und die Nettoarbeitstage berechnen.
Zeit-Management

Kalender auf dem Smartphone, PC und im Web synchronisieren - mit unseren 9 Tipps schaffen Sie genau das. Verpassen Sie keinen Termin mehr!
Microsoft Office

Wir zeigen, wie Sie Daten in Excel-Tabellen visualisieren. Damit steigern Sie die Übersicht und Lesbarkeit in Ihren Kalkulationen.
Office-Tipp

Wir zeigen, wie Sie in Outlook die Kalenderwoche anzeigen lassen können. Unser Office-Tipps sorgt für Durchblick bei der Terminplanung.