Doppel-Whopper

Teil 4: DVDs erfolgreich brennen

DVD-Abspielgeräte erkennen den eingelegten DVD-Typ anhand spezieller Informationen im Lead-In-Bereich der Disc, dem so genannten Book-Type-Field. Besonders Besitzer älterer DVD-Player und DVD-ROM-Laufwerke dürften schon erfahren haben, welche Auswirkungen Book-Type-Field-Einträge haben können - ist es doch noch gar nicht so lange her, dass DVD-Player entweder mit Plus- oder mit Minus- Medien besser zurechtkamen. In der Folge ließ sich so manche selbst gebrannte DVD nicht abspielen, obwohl dies rein technisch möglich gewesen wäre. Um störrische Player doch noch zum Abspielen zu bewegen, hilft in diesen Fällen meist, das Book-Type-Field bei Plus-Medien auf DVD-ROM umzustellen. Gegenwärtig erlebt das Maskieren des Book- Type-Fields ein unerwartetes Revival. Grund sind die neuen Double-Layer-Rohlinge, mit denen gleichzeitig ein neuer Book-Type-Field- Eintrag Einzug hält. Da die meisten DVD-Abspielgeräte nichts mit dem neuen DVD+R-DLEintrag anfangen können, hapert es mit dem Abspielen.

© Archiv

Rohlingsempfehlungen: Die Empfehlungen der Hersteller helfen vor dem Regal mit Billig-Rohlingen leider nicht weiter.

Um die Abspielkompatibilität auf DVD-Playern zu erhöhen, empfiehlt es sich, die Double-Layer-Rohlinge als DVD-ROM zu tarnen. Doch Vorsicht: Nicht jeder Brenner respektive jede Brennsoftware gestattet das Ändern des Book-Type-Fields. Recht flexibel geben sich im Allgemeinen DVD-Brenner von Philips, Lite-On, HP, Ricoh, Benq, Nu Tech und Sony. Letzte Sicherheit bietet allerdings nur ein individueller Test des jeweiligen Brenner- Modells. Einige Hersteller, beispielsweise Lite- On, HP, Benq und Nu Tech, stellen für die Manipulation des Book-Type-Fields eigene Tools zur Verfügung. Alternativ unterstützt auch Aheads Nero diese Option - seit der Version 6.3.1.20 mit überarbeitetem Book-Type-Field- Management. Die zugehörige Option finden Sie im Rekorder auswählen-Fenster, das Sie über den Menüeintrag Rekorder/Rekorderauswahl aufrufen können.

© Archiv

Als DVD-ROM getarnt: Hersteller wie Nu Tech und LiteOn legen eigene Tools bei, um die Book-Type-Field-Einstellungen zu ändern.

© Archiv

ADIP-Informationen auslesen: DVD Identifier gibt bei OEM-Rohlingen Aufschluss über den tatsächlichen Rohlingshersteller.

© Archiv

Fehlerrate ermitteln: Mit Hilfe des kostenlosen CD-DVD Speed können Sie überprüfen, wie gut Brenner und Rohling miteinander harmonieren.

© Archiv

ISO-Dateigrößenbeschränkung: Dateien, die größer als 2 Gigabyte sind, sprengen die Grenzen des ISO-9660-Formats.

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links -

Neuerscheinungen in der Übersicht -

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights -

Mehr zum Thema

Licht, Kälte und mehr

Im Winter fordern Lichtverhältnisse, Motivumgebungen und Kälte Kamera und Fotografen. Wir verraten, worauf Sie achten müssen.
FAQ zu IBAN, Überweisung & Co.

Die SEPA-Umstellung bringt IBAN, BIC und mehr für Überweisungen. Unser FAQ beantwortet alle wichtigen Fragen.
Kosten, Apps, Kündigung und Co.

Preise, kompatible Geräte, Datenrate, Serien- und Filmangebot von Netflix: Wir beantworten die wichtigsten Fragen rund um den Streaming-Dienst.
BIOS-Tricks, Passivkühlung und mehr

Die Komponenten eines PCs erzeugen Hitze. Lüfter sorgen meist für eine lästige Geräuschkulisse. Mit unseren Tricks wird Ihr PC flüsterleise.
Solid State Disk

SSD-Tuning - was ist wahr, was ist falsch? Wir verraten, welche SSD-Mythen Sie vergessen können und welche Tipps wirklich helfen.