Sicherheitsarchitektur

Teil 4: Benutzerkonten und andere neue Features

Problematisch kann es werden, wenn Sie ältere Programme starten. Solche Programme speichern Informationen sehr gern an Orten, die Vista abschottet, und vertrauen vielfach darauf, dass der Anwender über Administrator- Rechte verfügt, und sich schon um die rechtlichen Formalitäten kümmern.

© Archiv

Damit ältere Programme nicht reihenweise inkompatibel werden, gibt es flankierende Maßnahmen wie die Virtualisierung. Versucht ein Programm, Informationen an einem der Orte zu speichern, die Vista sperrt, werden diese Orte klammheimlich umgeleitet in einen sicheren Bereich innerhalb des Benutzerprofils des Anwenders.

Anders ausgedrückt: Das Programm glaubt zwar, es speichere seine Informationen im Ordner C:Programme bzw. C:Windows oder im Registry-Zweig HKEY_LOCAL_MACHINE/ Software. In Wirklichkeit aber landen die Informationen im Ordner Users[Benutzername] AppDataLocalVirtualStore beziehungsweise in der Registry im Zweig HKEY_CURRENT_ USER/Software/Classes/VirtualStore.

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links -

Neuerscheinungen in der Übersicht -

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights -

Mehr zum Thema

So geht's

Sie wollen ein Programm neu installieren, finden aber den Lizensschlüssel nicht? Wir zeigen Ihnen wie Sie den Programmkey bequem auslesen können.
Temp-Ordner

Die Datenträgerbereinigung von Windows 7/8/10 entfernt nicht allen Datenmüll. So können Sie die Dateien im Temp-Ordner selbst löschen.
7 Tipps

Was tun, wenn Windows 10 langsam startet? Unsere 7 Tipps für ein schnelleres Booten lassen das System merklich schneller hochfahren.
Administrative Laufwerksfreigabe

Wir zeigen, wie Sie Admin-Freigaben unter Windows 10 und 8.1 einrichten. Damit greifen Sie unkompliziert auf Laufwerke im Heimnetzwerk zu.
Direkt auf den Desktop

Die automatische Anmeldung in Windows 10 spart Zeit. Wir zeigen, wie Sie Ihren PC oder Laptop nach dem Booten ohne Passwort nutzen können.