Rails-Jünger

Teil 3: Serie: PHP-Frameworks Teil 6 - Akelos

Datenanschluss

Die einfachste Art, mit Akelos Datenanschluss zu erhalten, ist das sogenannte Scaffolding. Hierbei werden Controller, Model und so weiter automatisch angelegt. Wir verwenden es hier als Ausgangsbasis. Dazu generieren Sie per Kommandozeile die entsprechenden Skripte für die beiden Tabellen:

© Archiv

Generator: Über die Kommandozeile (hier Windows-Eingabeaufforderung) generieren Sie die Datenbanktabellen.

generate scaffold Framework generate scaffold Licence

Die Kommandozeile zeigt, welche Controller, Views und Models automatisch angelegt werden. Über die Namenserkennung werden die korrekten Datenbanktabellen abgefragt. Die Aktionen für die Controller sind unter anderem listing, also die Anzeige einer Übersichtstabelle, show zeigt einen einzelnen Eintrag und edit erlaubt das Bearbeiten.

Allerdings fehlt in der aktuellen Anzeige noch die Beziehung zwischen Frameworks und Lizenzen. Dazu müssen Sie die Beziehung im Model angeben. Öffnen Sie dazu die zwei generierten Model-Dateien aus app/models/. framework.php erhält das Model für die Tabelle frameworks. Hier ergänzen Sie die Beziehung zum Model für Lizenzen:

© Archiv

Fertig: Die Lizenz erscheint in der Liste.
class Framework extends ActiveRecord
{
public $belongs_to = 'licence';
}

In diesem Fall stimmt der Fremdschlüssel mit dem Namen überein. Sie können allerdings zusätzlich noch den Fremdschlüssel angeben, wenn dieser beispielsweise nicht gemäß der Konvention benannt ist:

public $belongs_to = array('licence'=>array('foreign_key'=>'licence_id'));

Im Model licence.php fügen Sie die Beziehung zur Tabelle frameworks hinzu. So weiß Akelos, dass es sich um eine 1 zu n-Relation handelt:

class Licence extends ActiveRecord
{
public $has_many = 'frameworks';
}

Nun müssen Sie in der Abfrage des Controllers eingreifen. Diese erfolgt hier zentral über die Aktion listing, die eine Methode der FrameworkController-Klasse ist. Sie finden sie unter app/controllers/framework_controller.php.

Dort kommentieren Sie die Abfrage des Models mit der Methode find() aus und ersetzen die Optionen (die hier standardmäßig nur das Paging steuern) durch eine Anweisung, die die Informationen aus der Lizenztabelle enthält:

$this->frameworks =& $this->Frame
work->find('all', array('include' => array('licence')));

Diese Information können Sie alternativ auch zu den Informationen für das Paging hinzufügen, damit die Tabellenheader entsprechend sortierbar sind:

$options = $this->pagination_helper->getFindOptions($this->Framework);
$options['include'] =
array('licence');
$this->frameworks =& $this->Frame
work->find('all', $options);

Nun müssen Sie vom Controller in die View wechseln und dort die Informationen in der Tabelle anpassen. Sie finden sie unter app/views/framework/listing.tpl. Damit die Lizenznamen Platz finden, fügen Sie eine neue Spaltenüberschrift hinter den Inhaltszellen aus dem Framework-Model ein.

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links -

Neuerscheinungen in der Übersicht -

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights -

Mehr zum Thema

Webdesign

Adobe Illustrator wird im Webdesign immer beliebter. Wie Sie das Tool richtig einsetzen, erfahren Sie hier.
Facebook

Was sind die Implikationen für Unternehmen und Endanwender bei Facebooks neuer Suche Graph Search?
Online-Recht

Allgemeine Geschäftsbedingungen liest sich niemand gerne durch. Sie sind jedoch notwendig und äußerst sinnvoll. Worauf sie achten sollten.
Online-Recht in der Cloud

Dateien werden immer häufiger in der Cloud bereitgestellt. Rechtlich ist das jedoch durchaus problematisch. Wir klären über das Urheberrecht in der…
E-Commerce-Logistik

Für den Erfolg eines Online-Shops sind zahlreiche Faktoren verantwortlich. Neben Produktvielfalt und Darstellung der Waren gehört auch die Logistik.