Digitale Fotos - Fragen und Antworten

Teil 3: Großer Foto-Ratgeber: Motivsituationen meistern

17.7.2006 von Redaktion pcmagazin

ca. 1:10 Min
Ratgeber
  1. Großer Foto-Ratgeber: Motivsituationen meistern
  2. Teil 2: Großer Foto-Ratgeber: Motivsituationen meistern
  3. Teil 3: Großer Foto-Ratgeber: Motivsituationen meistern
  4. Teil 4: Großer Foto-Ratgeber: Motivsituationen meistern
  5. Teil 5: Großer Foto-Ratgeber: Motivsituationen meistern
  6. Teil 6: Großer Foto-Ratgeber: Motivsituationen meistern
  7. Teil 7: Großer Foto-Ratgeber: Motivsituationen meistern
  8. Teil 8: Großer Foto-Ratgeber: Motivsituationen meistern

Ein Feuerwerk ist für eine Digitalkamera eine große Herausforderung. Zu nennen sind hier die schwierigen, sich schnell ändernden Lichtverhältnisse für die Belichtungsmessung und die richtige Einstellung der Schärfe.

Großer Foto-Ratgeber: Motivsituationen meistern
© Archiv

Als erstes ist allerdings ein Stativ Pflicht, denn auf Grund des wenigen Lichts ist eine lange Belichtungszeit notwendig. Es ist unmöglich, die Kamera für eine halbe Sekunde oder mehr völlig ruhig zu halten. Die kleinste Bewegung und schon ist das Bild unscharf. Deshalb ist auch eine Kamera mit einem Fernauslöser sehr günstig, denn man umgeht damit die zusätzliche Gefahr des Verwackelns durch den Auslösedruck.

Die meisten Kameras haben in der Nacht Schwierigkeiten, die Schärfe richtig einzustellen. Schalten Sie deshalb die Kamera in den manuellen Modus und regeln Sie den Fokus mit der Hand, in der Regel stellen Sie ihn auf "Unendlich" oder bei der Motivart auf das Bergsymbol. Geht das Feuerwerk los, kommt die Kamera durch das kurze unregelmäßige Aufblitzen der Böller und Raketen mit der Belichtungsmessung nicht hinterher. Bei einer Kamera mit manueller Einstellung der Belichtung messen Sie beim ersten Blitz das Licht und stellen den Wert manuell im Kameramenü ein.

Bei einer vollautomatischen Kamera ist das nicht möglich. Hier haben Sie aber in den meisten Fällen eine so genannte Belichtungskorrektur, die sich oft von +2 bis -2 regeln lässt. Damit können Sie festlegen, ob die Kamera heller oder dunkler als gemessen belichten soll. Oft belichten automatische Kameras ein wenig zu hell, stellen Sie deshalb die Belichtungskorrektur in den Minusbereich und machen Sie eine Testaufnahme, die Sie sofort auf dem Display kontrollieren. Nach Bedarf regeln Sie den Korrekturwert nun weiter nach unten oder oben, bis Sie das Ergebnis zufrieden stellt.

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links

Marvel-Filme- und -Serien: Das ist die richtige Reihenfolge

Neuerscheinungen in der Übersicht

Netflix: Neue Filme und Serien

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights

Amazon Prime Video: Neuheiten

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

berg, kirche

Ortskundige Fotos

Geotagging: Wissen, wo geknipst wurde

Tausende Fotos auf der Festplatte, aber wo sind sie noch einmal aufgenommen? Gerade bei Aufnahmen von Ausflügen oder Urlaubsbildern ist es…

Fokussierfehler korrigieren - So geht's

DSLR-Autofokus

Fokussierfehler korrigieren - So geht's

Leider kommt es vor, dass digitale Spiegelreflexkameras nicht immer exakt fokussieren. Mit einem Trick können Sie dieses Problem selbst korrigieren.

Urlaubsbilder

Für Smartphone, Kamera und Co.

7 Foto-Tipps für den Urlaub: So gelingen Ihre Sommerbilder

Vom Action-Shot bis zum Sonnenuntergang: Unsere 7 Foto-Tipps für Kamera und Handy verraten, wie Sie gute Urlaubsbilder mit nachhause bringen.

Technik Geschenke Weihnachten (Symbolbild)

Laptops, Kameras & Co.

Technik zu Weihnachten: Geschenkideen und Kauftipps

Sie sind noch auf der Suche nach den richtigen Weihnachtsgeschenken? Wir haben für Sie die besten Technik-Highlights und Testsieger zusammengestellt,…

Sony Alpha 9 mit Objektiv

Praxis-Test und Tipps

Sony A9 & A7R M2: So schlagen sich die Alphas in der…

Was leisten Sonys Überflieger A 9 und der 42-MP-Vollformater A7R Mark II in der Praxis? Wir stellen Funktionen vor und geben Tipps.