Videos für unterwegs

Teil 3: Filme auf mobilen Geräten

Auf dem Handy will zwar kaum jemand einen kompletten Spielfilm ansehen, doch für kurze unterhaltsame Videos reicht der Minischirm völlig aus. Unterhaltsame Kurzfilmchen bekommen Sie etwa bei www.youtube.com.

© Archiv

Mit den empfohlenen Einstellungen laufen Videos auf fast allen neueren Handys.

Speziell für Handys wurde das Videoformat "3gp" entwickelt. Folgende Einstellungen sollten mit den meisten Handys funktionieren. Wählen Sie als Output Container "3gp (Nokia/NEC/ Siemens)", als "Output Video Codec" ist "H.263" zu empfehlen und als Audiofor-mat "AMR (Narrow Band)". Probieren Sie die vorgeschlagenen Werte für Video und Audio anhand einer kleinen Videodatei aus. Je nach Handy erreichen Sie mit höheren Werten eine bessere Bildqualität, benötigen aber auch mehr Speicherplatz im Handy.

Nach der Umrechnung übertragen Sie per Datenkabel, Bluetooth oder Infrarot das Video auf Ihr Handy. Da sich nicht alle Hersteller an die 3gp-Vorgaben halten, können wir leider keine Garantie geben, ob das Video auf Ihrem Handy läuft.

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links -

Neuerscheinungen in der Übersicht -

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights -

Mehr zum Thema

Photoshop-Alternative

Das Bildbearbeitungsprogramm Gimp ist eine kostenlose, komfortabele Alternative zu Photoshop. In unserem Tutorial geben wir Tipps für Einsteiger.
Photoshop-Alternative

Gimp ist kostenlos und eine gute Photoshop-Alternative. Mit diesen 5 Plug-ins lässt sich die Open-Source-Software sinnvoll erweitern.
Photoshop-Alternativen

Für Privatanwender muss es nicht immer das teure Adobe Photoshop sein. Wir stellen kostenlose Alternativen für PC und Mac vor.
Anleitung

Ob Stream, Video-DVD oder Blu-ray - mit den passenden Tools lassen sich Filme im Handumdrehen kopieren. Wir zeigen, wie.
Anleitung

Wir zeigen in dieser Anleitung, wie einfach Sie mit dem Tool Any Video Recorder jeden beliebigen Stream aufnehmen können.