Garantiert echt

Teil 3: Digitale Signaturen mit Acrobat

Das individuelle Schlüsselpaar muss untrennbar mit den Zertifikatsdaten verknüpft sein, die wiederum Aufschluss über die Identität der Person und die Herkunft des Schlüsselpaares geben. Im Authentifizierungsverfahren sendet z.B. ein Webserver oder ein Netzwerkserver eine Zufallszahl, die vom Schlüsselinhaber auf Clientseite mit seinem privaten Schlüssel signiert wird.

© Archiv

Auf dem Server wird dann die Signatur geprüft - auf Unversehrtheit und auf Übereinstimmung des öffentlichen Schlüssels zu den signierten Daten. Nur wer den passenden privaten Schlüssel besitzt, kann die passende Signatur erzeugen.

Zugleich sollte bei der Webauthentifizierung eine Online-Zertifikatsabfrage und der Abgleich mit den Sperrlisten im Trustcenter erfolgen, um sicherzustellen, dass das Zertifikat gültig und nicht gesperrt ist. Um den in Deutschland seit 1. Januar 2002 geltenden Grundsätzen zum Datenzugriff und zur Prüfbarkeit digitaler Unterlagen (GDPdU) zur Archivierung von elektronischen Rechnungen Genüge zu tun, muss das Ergebnis der Online-Zertifikatsabfrage und ein Prüfprotokoll dazu gespeichert und archiviert werden.

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links -

Neuerscheinungen in der Übersicht -

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights -

Mehr zum Thema

Office-Tipps für Einsteiger

Nicht selten muss man aus Spalten oder Zeilen nur jede zweite, dritte, vierte ... Zelle addieren. Mit einer Formel geht das sehr einfach.
Zeit-Management

Kalender auf dem Smartphone, PC und im Web synchronisieren - mit unseren 9 Tipps schaffen Sie genau das. Verpassen Sie keinen Termin mehr!
Microsoft Office

Wir zeigen, wie Sie Daten in Excel-Tabellen visualisieren. Damit steigern Sie die Übersicht und Lesbarkeit in Ihren Kalkulationen.
Office-Tipp

Wir zeigen, wie Sie in Outlook die Kalenderwoche anzeigen lassen können. Unser Office-Tipps sorgt für Durchblick bei der Terminplanung.