Ahnenforschung im Web 2.0

Teil 3: Ahnenforschung im Web 2.0: Verwandte und Freunde finden

4.6.2010 von Redaktion pcmagazin und Sven Hähle

ca. 1:10 Min
Ratgeber
  1. Ahnenforschung im Web 2.0: Verwandte und Freunde finden
  2. Teil 2: Ahnenforschung im Web 2.0: Verwandte und Freunde finden
  3. Teil 3: Ahnenforschung im Web 2.0: Verwandte und Freunde finden

TIPP: Stammbaum-Daten im- & exportieren mit GEDCOM

GEDCOM steht für GEnealogical Data COMmunications und ist ein standardisiertes Dateiformat für den Datenaustausch zwischen Software und Online-Diensten zur Ahnenforschung. Technisch gesehen handelt es sich um strukturierte Textdateien mit sogenannten Tags, die einen bestimmten, in der Datei nachfolgenden Inhalt definieren.

Dem aktuellen GEDCOM-Standard 5.5.1 fehlen einige wenige Tags, zum Beispiel für Angaben von Taufpaten und Trauzeugen, weshalb es beim Austausch von Daten zwischen unterschiedlichen Programmen und Online-Diensten zu kleineren Problemen kommen kann. Viele Software-Hersteller ermöglichen jedoch den Austausch aller Daten durch eigenständige Erweiterung des GEDCOM- Standards um die fehlenden Tags.

Ancestry.de

Die Betreiber von Ancestry.de verlangen zwar eine Nutzungsgebühr, dafür bieten sie ihren Kunden neben den üblichen Möglichkeiten auch den Zugriff auf die Inhalte historischer Adressbücher, Auswanderungsverzeichnisse, Militärlisten und Volkszählungen. Die Basis-Variante (9,95 Euro für 6 Monate) bietet nur einen Teil dieser Extras, die Deutschland-Premium- Mitgliedschaft gewährt Zugriff auf alle deutschen Datenbanken (29,95 Euro für 6 Monate). Mit der Deluxe-Version für 21,96 Euro pro Monat oder 199,00 Euro pro Jahr erhält man darüber hinaus Zugang zu internationalen Forschungsquellen.

TIPP: Noch mehr Nützliches

• Ahnenforschungen.de bietet einen umfangreichen Link-Katalog zu interessanten und nützlichen Websites. • Geogen.de ermöglicht "geographische Genealogie": Die Website zeigt die Verteilung von Namen in Deutschland und Österreich auf Landkarten und bietet dazu einige interessante Statistiken. • Der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. bietet auf www.volksbund.de die Möglichkeit, nach Grabstätten gefallener Angehöriger zu suchen. Über 4,5 Mio. Verlustmeldungen sind derzeit abrufbar. Die Datenbank wird laufend ergänzt. • Yasni.de ist die bekannteste deutschsprachige Personensuchmaschine und auch für Familienforscher ein nützliches Tool.

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links

Marvel-Filme- und -Serien: Das ist die richtige Reihenfolge

Neuerscheinungen in der Übersicht

Netflix: Neue Filme und Serien

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights

Amazon Prime Video: Neuheiten

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

So kündigen Sie Ihre ADAC-Mitgliedschaft online per E-Mail.

Automobilclub

ADAC-Mitgliedschaft kündigen: So einfach geht's online…

Wer seine ADAC-Mitgliedschaft kündigen möchte, bekommt hier aktuelle Tipps. Wir zeigen Ihnen, wie das online per Formular oder E-Mail möglich ist.

Netflix

Kosten, Apps, Kündigung und Co.

10 wichtige Fragen zu Netflix in Deutschland

Preise, kompatible Geräte, Datenrate, Serien- und Filmangebot von Netflix: Wir beantworten die wichtigsten Fragen rund um den Streaming-Dienst.

whatsapp alternativen

Für Android, iPhone, iPad & Co.

Whatsapp Alternativen: Die 10 besten Messenger-Apps

Es gibt keine Whatsapp-Alternative? Quatsch! Diese Messenger-Apps für Android, iOS und PC sind der perfekte Ersatz.

Spam-Mails

Sicherheit

Phishing-Mails erkennen: 6 Tipps gegen E-Mail Betrug

Betrüger versenden E-Mails, die es auf Ihre Daten und Ihr Geld abgesehen haben. Wie Sie Phishing-E-Mails erkennen und sich schützen.

Facebook-Betrug mit Fake-Profilen

Gefälschte Facebook-Konten

Facebook-Betrug mit Fake-Profilen - wie Sie sich und Ihre…

Betrüger nutzen gefälschte Facebook-Profile, um Geld zu ergaunern. Wir zeigen, wie Sie sich und auch Ihre Facebook-Kontakte gegen die Betrugsmasche…