Per Mausklick in die Falle

Teil 3: Abo-Fallen im Internet

20.3.2007 von Redaktion pcmagazin und Margrit Lingner

ca. 1:05 Min
Ratgeber
  1. Abo-Fallen im Internet
  2. Teil 2: Abo-Fallen im Internet
  3. Teil 3: Abo-Fallen im Internet
  4. Teil 4: Abo-Fallen im Internet
  5. Teil 5: Abo-Fallen im Internet
  6. Teil 6: Abo-Fallen im Internet
  7. Teil 7: Abo-Fallen im Internet

Dabei ist es gar nicht so schwierig, sich zur Wehr zu setzen. Schließen Kinder oder Jugendliche einen Abo-Vertrag im Internet ab, kann dieser jederzeit widerrufen werden. Denn: Wer noch nicht 18 Jahre alt ist, gilt nach §106 BGB nur als beschränkt geschäftsfähig. Das heißt, dass Kinder und Jugendliche für den Abschluss eines Vertrages das Einverständnis der Erziehungsberechtigten, also etwa der Eltern benötigen. Flattert also eine Rechnung ins Haus, können Eltern nachträglich erklären, dass sie zu dem fraglichen Abo-Vertrag ihre Zustimmung nicht erteilt haben. Damit ist der Vertrag hinfällig.

Abo-Fallen im Internet
© Archiv

Wer als Erwachsener in eine dieser Abofallen tappt, muss aber auch nicht zwangsläufig die Rechnung begleichen. Innerhalb der ersten zwei Wochen nach Vertragsabschluss kann sich jeder auf sein Widerspruchsrecht berufen und schriftlich einen Widerspruch einlegen.

Aber selbst wenn die Rechnung schon im E-Mail-Fach gelandet ist, muss der geprellte Kunde der Zahlungspflicht nicht nachkommen. Verbraucherverbände raten, in jedem Fall Widerspruch einzulegen und nicht zu bezahlen. Zum einen ist weder Verbraucherschützern noch in den Foren ein Fall bekannt geworden, in denen ein nicht zahlender Kunde auf Zahlung verklagt worden wäre. Zum anderen sind die fraglichen Webseiten immer noch jederzeit anfechtbar. Dennoch zahlen die meisten Kunden. Nicht zuletzt, weil sie verunsichert sind, sich über ihre Dummheit schämen und der Betrag letztlich die Nerverei nicht lohnt. Schließlich sind die Schadenssummen so gering, dass sich ein Gerichtsverfahren nicht lohnt. So bleibt nur der Rat an arglose Surfer, die allgemeinen Geschäftsbedingungen stets sorgfältig zu lesen und nicht sorglos seine persönlichen Daten im Internet preiszugeben.

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links

Marvel-Filme- und -Serien: Das ist die richtige Reihenfolge

Neuerscheinungen in der Übersicht

Netflix: Neue Filme und Serien

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights

Amazon Prime Video: Neuheiten

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

So kündigen Sie Ihre ADAC-Mitgliedschaft online per E-Mail.

Automobilclub

ADAC-Mitgliedschaft kündigen: So einfach geht's online…

Wer seine ADAC-Mitgliedschaft kündigen möchte, bekommt hier aktuelle Tipps. Wir zeigen Ihnen, wie das online per Formular oder E-Mail möglich ist.

Netflix

Kosten, Apps, Kündigung und Co.

10 wichtige Fragen zu Netflix in Deutschland

Preise, kompatible Geräte, Datenrate, Serien- und Filmangebot von Netflix: Wir beantworten die wichtigsten Fragen rund um den Streaming-Dienst.

whatsapp alternativen

Für Android, iPhone, iPad & Co.

Whatsapp Alternativen: Die 10 besten Messenger-Apps

Es gibt keine Whatsapp-Alternative? Quatsch! Diese Messenger-Apps für Android, iOS und PC sind der perfekte Ersatz.

Spam-Mails

Sicherheit

Phishing-Mails erkennen: 6 Tipps gegen E-Mail Betrug

Betrüger versenden E-Mails, die es auf Ihre Daten und Ihr Geld abgesehen haben. Wie Sie Phishing-E-Mails erkennen und sich schützen.

Facebook-Betrug mit Fake-Profilen

Gefälschte Facebook-Konten

Facebook-Betrug mit Fake-Profilen - wie Sie sich und Ihre…

Betrüger nutzen gefälschte Facebook-Profile, um Geld zu ergaunern. Wir zeigen, wie Sie sich und auch Ihre Facebook-Kontakte gegen die Betrugsmasche…