Mit diesen Tipps ist Ihr DSL voll aufgedreht

Teil 2: [Workshop] DSL-Tuning: So laufen Ihre Leitungen auf Höchsttempo

28.12.2009 von Redaktion pcmagazin und Thomas Fischer

ca. 2:00 Min
Ratgeber
  1. DSL-Tuning: So laufen Ihre Leitungen auf Höchsttempo
  2. Teil 2: [Workshop] DSL-Tuning: So laufen Ihre Leitungen auf Höchsttempo

Tipp 4: Wer viel misst...

...misst Mist. Spätestens dann, wenn Sie einige der vielen im Internet angebotenen "Speedtests" zum Ermitteln der Bandbreite Ihres DSL-Zugangs ausprobiert haben, werden Sie unweigerlich zu diesem Resultat kommen. Denn die Ergebnisse solcher "Messungen" klaffen technisch bedingt mit Sicherheit weit auseinander. Einen einmaligen Test darf man daher keinesfalls überbewerten. Führen Sie stattdessen mehrere Tests zu unterschiedlichen Zeiten und an mehreren Tagen durch. Schließen Sie für die Dauer der Tests jedes Mal alle anderen Programme, die ebenfalls einen Internetzugang beanspruchen. Daraus lässt sich dann meist ein Zusammenhang zwischen Tageszeit, Wochentag und verfügbare Bandbreite zu einem bestimmten Ziel ableiten, nicht jedoch auf die tatsächliche Bandbreite.

DSL-Tuning
Das Programm zum Testen der DSL-Geschwindigkeit finden Sie auf unserer DVD zum Heft.
© Archiv

Tipp 5: Signalschwäche

Häufig ist das WLAN die Ursache eines scheinbar langsamen DSL-Zugangs, wenn die Signalstärke zu schwach ist. Denn dann schrumpft die Bandbreite innerhalb des Funknetzwerks und damit der Datenstrom, obwohl der DSL-Zugang in Ordnung ist. Das lässt sich nachweisen, indem Sie Router und PC mit einem Netzwerkkabel verbinden. Stimmt die Bandbreite wieder und soll weiterhin das WLAN genutzt werden, sollten Sie PC und Router optimal zueinander ausrichten oder falls möglich die Signalstärke erhöhen. Die Signalstärke lässt sich in Windows sehr einfach feststellen. Klicken Sie in der Taskleiste mit der rechten Maustaste das Symbol der drahtlosen Verbindung an und wählen Sie im Menü den Punkt "Status".

Tipp 6: Systemeinstellungen optimieren

Einige Programme versprechen eine Beschleunigung der DSL-Geschwindigkeit. Doch halt: Kann denn eine Software tatsächlich mein DSL beschleunigen? Die Antwort: Jein. Denn nur im eigenen Netzwerk (LAN oder WLAN) besteht mitunter die Möglichkeit, durch eine Anpassung der Netzwerkparameter den Datendurchsatz zu optimieren. Das Ergebnis: Bei Erfolg kann der vorhandene DSL-Zugang besser ausgelastet werden, da das eigene Netzwerk den Datenfluss nun nicht mehr bremst. Oberflächlich betrachtet erscheint es dann so, als hätte man nun einen schnelleren DSL-Zugang. In Wirklichkeit nähert man sich lediglich der vorhandenen maximal möglichen Bandbreite. Letztendlich ist das aber egal. Wichtig ist, dass man den DSL-Anschluss bestmöglich nutzen kann.

DSL-Tuning
Auf der Statusseite des Routers erfährt man, wie groß die maximalen Bandbreiten von Up- und Downstream sind.
© Archiv

Experten-Meinung

Sehr viel mehr als 16 Mbit/s sind mit den herkömmlichen Telefonkupferkabel nicht drin.

Bei den herkömmlichen Telefonleitungen aus Kupferdraht ist in der Regel nur noch wenig Spielraum für eine Bandbreite mit mehr als 16 Mbit/s. Um den nächsten Schritt in Richtung VDSL (Very High Speed Digital Subscriber Line) zu gehen, sind Glasfaserkabel statt Kupferkabel notwendig. Dann sind allerdings Bandbreiten bis 100 Mbit/s drin. Derzeit ist das allerdings nur in rund 50 deutschen Städten bereits realisiert. Haben Sie jedoch in Ihrer Wohnung ein TV-Kabelnetz mit der Option Internet, sollten Sie auf jeden Fall über diese Alternative nachdenken. Denn dann können Sie mit nur geringem Aufwand in den Genuss einer Download-Bandbreite von bis zu 32 Mbit/s kommen, was derzeit kaum Wünsche offenlassen dürfte.

DSL-Tuning
Thomas Fischer, Redakteur PCgo
© Archiv

Bildergalerie

DSL-Tuning

Computer:Netzwerk:WLAN & Router

DSL-Tuning

Das Programm zum Testen der DSL-Geschwindigkeit finden Sie auf unserer DVD zum Heft.

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links

Marvel-Filme- und -Serien: Das ist die richtige Reihenfolge

Neuerscheinungen in der Übersicht

Netflix: Neue Filme und Serien

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights

Amazon Prime Video: Neuheiten

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

WLAN Repeater von AVM

WLAN Repeater

So erhöhen Sie Ihre WLAN-Reichweite

Wer seine WLAN-Reichweite erhöhen will, der kommt um WLAN-Repeater nicht herum. Wir haben passend die richtigen Tipps für Ihr Heimnetzwerk.

Cloud

Smartphone, PC & Co.

So richten Sie Ihren Drucker im Netzwerk ein

Es gibt eine Vielzahl an Möglichkeiten, Drucker an mehrere PCs, Smartphones oder Tablets anzubinden. Auch ohne festes Netzwerk hat man Möglichkeiten,…

WLAN-Empfang verbessern

Empfang verbessern

So erhöhen Sie die WLAN-Reichweite: 3 Tipps

Ein WLAN-Netz sollte zuhause alle Räume abdecken. Wenn die drahtlose Verbindung nicht reicht, verbessern diese 3 Lösungen den WLAN-Empfang.

Fritzbox 7490

UPnP aktivieren

Fritzbox - UPnP-Server einrichten - so geht's

Wir zeigen, wie Sie UPnP (Universal Plug and Play) auf der Fritzbox aktivieren und einen Media-Server einrichten können.

dLAN 500 WiFi Starter Kit

Kauf, Standards und Co.

Powerline-Adapter: 7 Tipps zum Netzwerk über die Steckdose

Wir geben 7 Tipps zu Powerline-Netzwerken und verraten, worauf Sie beim Kauf und Einsatz der Adapter achten müssen.