Funklöcher

Teil 2: WLAN-Sicherheit

Inzwischen lockt jeder größere Provider mit einem WLAN-Router, meist gibt es ihn bei Abschluss eines DSL-Tarifs kostenlos als Willkommensgeschenk. Selbst Fußballhelden wie Michael Ballack surfen in der TV-Werbung drahtlos und die Klitschko-Brüder witzeln, eine Milchschnitte kauend: "Bring mir doch mal das Wireless- Kabel". Doch die Gefahr, die diese neue, coole Technik mit sich bringt, wird wenig beachtet. Denn im Gegensatz zu einem herkömmlichen Netzwerk über Ethernet-Kabel halten sich drahtlose Netzwerke nicht an Begrenzungen. Moderne WLAN-Router senden ohne Hindernisse bereits über 100 Meter und können auf kürzere Distanzen auch durch mehrere Mauern Empfang bieten. Jeder, der sich Reichweite eines ungesicherten WLAN-Routers aufhält, kann sich ohne zusätzliche Hilfsmittel und ohne besondere Kenntnisse in das Netzwerk einklinken. Ein Notebook mit WLAN-Adapter oder ein anderes WLAN-fähiges Gerät genügt - wie wir oben berichtet haben.

© Archiv

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links -

Neuerscheinungen in der Übersicht -

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights -

Mehr zum Thema

Temp-Ordner

Die Datenträgerbereinigung von Windows 7/8/10 entfernt nicht allen Datenmüll. So können Sie die Dateien im Temp-Ordner selbst löschen.
Computer ohne Werbung

Wer unachtsam Programme installiert, kann sich schnell unerwünschte Software-Parasiten einfangen. Wir geben 5 Tipps, wie Sie Adware vermeiden.
Sicherheit

Betrüger versenden E-Mails, die es auf Ihre Daten und Ihr Geld abgesehen haben. Wie Sie Phishing-E-Mails erkennen und sich schützen.
Sicherheit im Urlaub

Diebstahlschutz für Smartphones, Schutz in offenen WLANs und Co: Worauf Sie beim Reisen achten sollten, um böse Überraschungen zu vermeiden.
Gefälschte Facebook-Konten

Betrüger nutzen gefälschte Facebook-Profile, um Geld zu ergaunern. Wir zeigen, wie Sie sich und auch Ihre Facebook-Kontakte gegen die Betrugsmasche…