Schädlinge vom PC entfernen

Teil 2: Weg mit dem Hacker-Dreck

12.3.2007 von Redaktion pcmagazin und Michael Seemann

ca. 1:20 Min
Ratgeber
  1. Weg mit dem Hacker-Dreck
  2. Teil 2: Weg mit dem Hacker-Dreck
  3. Teil 3: Weg mit dem Hacker-Dreck
  4. Teil 4: Weg mit dem Hacker-Dreck
  5. Teil 5: Weg mit dem Hacker-Dreck

Der kostenlose Virenscanner BitDefender Free Edition durchsucht auf Befehl den kompletten PC auf Viren, Würmer, Trojaner und andere Schadprogramme. Einzelne Dateien oder Verzeichnisse lassen sich komfortabel über das Explorer-Kontextmenü untersuchen. Außerdem versorgt sich BitDefender automatisch mit den aktuellen Virensignaturen.

Weg mit dem Hacker-Dreck
© Archiv

Installieren Sie BitDefender Free Edition. Sie finden die Software im Internet auf http://www.bitdefender.de/PRODUCT-14-de--BitDefender-8-Free-Edition.html. Der englischsprachige Setup-Assistent öffnet sich. Nach einem Klick auf "Next" setzen Sie im folgenden Fenster die Auswahl vor "I accept the terms in the Licence Agreement..." und gehen erneut auf "Next". Wählen Sie als Setup-Typ die erste Option "Typical" und klicken Sie auf "Next".

Im Fenster "Ready to Install" setzen Sie das Häkchen vor "Scan the Windows System folder". Alle übrigen Optionen lassen Sie aktiviert. Betätigen Sie nun die Schaltfläche "Install", und der Virenscanner BitDefender installiert sich auf Ihrem PC.

Schließen Sie das englischsprachige Editor- Fenster zur "readme.txt" und beenden Sie den Setup-Assistenten mit einem Klick auf "Finish". Rechts unten im Infobereich der Windows-Task-Leiste erscheint nun das Symbol von BitDefender Free Edition.

Um nach aktuellen Updates für BitDefender zu suchen, klicken Sie einfach mit der rechten Maustaste auf das Symbol in der Task-Leiste und wählen im Kontextmenü "Update now". Denken Sie daran, dass eine Online-Verbindung stehen muss. Dieses manuelle Update sollten Sie vor jeder Systemprüfung mit BitDefender durchführen. Das gilt auch für alle anderen Sicherheits-Tools.

Trotz des Symbols in der Taskleiste besitzt die BitDefender Free Edition keinen ständig aktiven Hintergrundwächter. Das Freeware- Tool kann Sie also nicht vor dem versehentlichen Download oder dem Ausführen einer schädlichen Anwendung bewahren. Deshalb sollten Sie zusätzlich ein Antiviren-Tool mit Hintergrundwächter auf Ihren Rechner aufspielen. Da BitDefender Free Edition nur einen Scanner, jedoch keinen Wächter enthält, sollte sich das Tool mit anderen Antiviren- Programmen vertragen.

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links

Marvel-Filme- und -Serien: Das ist die richtige Reihenfolge

Neuerscheinungen in der Übersicht

Netflix: Neue Filme und Serien

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights

Amazon Prime Video: Neuheiten

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Software Installation

Computer ohne Werbung

Adware vermeiden: Mit diesen 5 Tipps bleibt Ihr PC sauber

Wer unachtsam Programme installiert, kann sich schnell unerwünschte Software-Parasiten einfangen. Wir geben 5 Tipps, wie Sie Adware vermeiden.

Spam-Mails

Sicherheit

Phishing-Mails erkennen: 6 Tipps gegen E-Mail Betrug

Betrüger versenden E-Mails, die es auf Ihre Daten und Ihr Geld abgesehen haben. Wie Sie Phishing-E-Mails erkennen und sich schützen.

Sicherheit im Urlaub

Sicherheit im Urlaub

Diebstahlschutz, offene WLANs & Co.: 8 unverzichtbare…

Diebstahlschutz für Smartphones, Schutz in offenen WLANs und Co: Worauf Sie beim Reisen achten sollten, um böse Überraschungen zu vermeiden.

Facebook-Betrug mit Fake-Profilen

Gefälschte Facebook-Konten

Facebook-Betrug mit Fake-Profilen - wie Sie sich und Ihre…

Betrüger nutzen gefälschte Facebook-Profile, um Geld zu ergaunern. Wir zeigen, wie Sie sich und auch Ihre Facebook-Kontakte gegen die Betrugsmasche…

Round Table

Podiumsdiskussion im Video

Cloud Security: Wie bleiben unsere Daten sicher?

Beim großen Branchentreffen von PC Magazin und PCgo wurde diskutiert, wie Daten in der Cloud sicher bleiben. Hier das Expertengespräch im Video.