Hosting für Anspruchsvolle

Teil 2: vServer - Hosting für Anspruchsvolle

Prinzipiell verhält sich ein vServer wie ein eigenständiger Server. Er hat seine eigene IP-Adresse, eine eigene Betriebssysteminstallation, eigenen Festplattenspeicherplatz, und für seinen Besitzer, der sich "root", d.h. Administrator nennen darf, steht er in vollem Umfang für eine ganz individuelle Systemkonfiguration zur Verfügung.

Tatsächlich ist ein vServer aber keine eigene Hardware. Vielmehr läuft er zusammen mit weiteren vServern parallel und doch isoliert auf einem sehr leistungsstarken "Gastgebersystem" und teilt sich Ressourcen wie Prozessorleistung und Arbeitsspeicher. Denn erfahrungsgemäß beanspruchen Anwendungen wie normales Web-Hosting selbst mit PHP und Datenbanken nicht ständig die Leistung eines ganzen Systems. Kosten für bei root-Servern ohnehin die meiste Zeit brachliegende Hardware entfallen somit, was vServer so günstig macht.

© Archiv

Virtuozzo von SWSoft heißt die Technik, die hinter vServern steckt.

Jedem vServer zugesicherte Mindestressourcen gewährleisten einen reibungslosen Betrieb. Bei vorübergehenden Lastspitzen stellt das Gastgebersystem dynamisch mehr Ressourcen zur Verfügung, die andere vServer gerade nicht benötigen. Normalisiert sich die Last, gibt der vServer die Ressourcen wieder frei, sodass diese als "Leistungsreserve" wieder für andere vServer vorgehalten werden können. Dieser Mechanismus der dynamischen Ressourcenverwaltung wird vom Gastgebersystem völlig automatisch gesteuert. Die auf ihm laufenden vServer bekommen hiervon nichts mit.

© Archiv

Unser Test-vServer kommt von 1blu, ein 1blu-vServer-Unlimited mit 2.000 MB Arbeitsspeicher, davon 400 MB zugesichert.

Damit allen vServern genügend Ressourcen plus Leistungsreserve zur Verfügung stehen, muss das Gastgebersystem entsprechend großzügig ausgestattet sein. Unser Test-vServer bei 1blu (www.1blu.de) läuft beispielsweise auf einem AMD Opteron 246-Mehrprozessorsystem mit 8 GB Arbeitsspeicher. Je nach gewähltem vServer-Paket kann die Ausstattung bis zu 16 GB betragenen, wobei sich beim größten Paket gerade mal 20 vServer ein solches System teilen.

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links -

Neuerscheinungen in der Übersicht -

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights -

Mehr zum Thema

Licht, Kälte und mehr

Im Winter fordern Lichtverhältnisse, Motivumgebungen und Kälte Kamera und Fotografen. Wir verraten, worauf Sie achten müssen.
FAQ zu IBAN, Überweisung & Co.

Die SEPA-Umstellung bringt IBAN, BIC und mehr für Überweisungen. Unser FAQ beantwortet alle wichtigen Fragen.
Kosten, Apps, Kündigung und Co.

Preise, kompatible Geräte, Datenrate, Serien- und Filmangebot von Netflix: Wir beantworten die wichtigsten Fragen rund um den Streaming-Dienst.
BIOS-Tricks, Passivkühlung und mehr

Die Komponenten eines PCs erzeugen Hitze. Lüfter sorgen meist für eine lästige Geräuschkulisse. Mit unseren Tricks wird Ihr PC flüsterleise.
Solid State Disk

SSD-Tuning - was ist wahr, was ist falsch? Wir verraten, welche SSD-Mythen Sie vergessen können und welche Tipps wirklich helfen.