Sorglos klicken und kaufen

Teil 2: Sicheres Online-Shopping

Inhalt
  1. Sicheres Online-Shopping
  2. Teil 2: Sicheres Online-Shopping

Sicher einkaufen mit Gütesiegel

Wer lieber entspannt in Online-Warenhäuser shoppen will, statt sich Frust und Ärger in faulen Internetläden einzuhandeln, setzt auf Gütesiegel. Maßstäbe hat das Gütesiegel "Trusted Shops" gesetzt. Seit seiner Einführung vor neun Jahren haben die Prüfer über 2.500 Online-Läden zertifiziert. Geprüft werden bei Trusted Shops über 100 Einzelkriterien, die der Internet-Dienstleister erfüllen muss. Dazu zählen Daten- und Verbraucherschutz ebenso wie Informationspflicht, Preistransparenz oder Kundenservice. Darüber hinaus bietet Trusted Shop eine "Geld-zurück-Garantie". Das finanzielle Risiko beim Online-Einkauf wird somit reduziert. Wer dennoch Probleme mit einem von Trusted Shops zertifizierten Unternehmen haben sollte, kann sich an Trusted Shops wenden. Erhält ein Online-Shop das Zertifikat von Trusted Shops, darf er mit dem Logo auf seinen Webseiten werben. Doch das Siegel "Trusted shops" ist weit mehr als nur ein Logo auf der Webseite. Klickt ein Kunde auf das Siegel, erhält er Informationen zu der Gültigkeit des Gütesiegels, zu dem Shop-Betreiber und zu dem Vergabeverfahren. Ähnlich wie Trusted Shops arbeitet auch das Euro-Label. Dabei handelt es sich um ein durch die Europäische Union gefördertes Gütesiegel, das wie auch Trusted Shops an geprüfte Online-Shops verliehen wird. Auch bei Euro-Label gibt es die Möglichkeit, Problemfälle zu melden. Im Zweifelsfall kümmert sich eine Schlichtungsstelle um die Beilegung des Streifalls. Das Euro-Label gibt es in den verschiedenen Ländern der europäischen Union. Nicht zuletzt prüft auch der TÜV Süd Internethändler und verleiht das Gütesiegel "s@fer-shopping", leicht erkennbar an dem "TÜV"-Logo. Die TÜV-Prüfer testen sowohl die Sicherheit des Datenverkehrs als auch die Einhaltung gesetzlicher Bestimmungen.

© Archiv

Garantiert sicheres Einkaufen: Das "Trusted Shops"-Logo

Hinzu kommt eine Prüfung vor Ort, die zum Beispiel die Erreichbarkeit des Online-Shops untersucht. Der TÜV nimmt auch Online-Reisebüros, Versicherungen oder etwa Partnervermittlungen unter die Lupe. Eine Liste der zertifizierten Internetläden lässt sich über die Seiten des Gütesiegel- Dienstes einsehen. Eine Garantie für sicheren Einkauf bieten Gütesiegel zwar nicht. Schließlich kann niemand dafür bürgen, dass ein Shop, auch langfristig Anforderungen der Prüfer erfüllt. Doch haben Umfragen der GfK im Mai 2008 gezeigt, dass bei Online-Shoppern über die Hälfte der Frauen (59 %) und sogar 67 Prozent der Männer Gütesiegel wichtig sind.Gibt es nämlich Ärger mit einem zertifizierten Shop, kann sich der Kunde auch an die Verleiher der Gütesiegel wenden. Diese treten als Schlichter auf und versuchen, strittige Fälle zu lösen. Führt die Schlichtung zu keinem Ergebnis, kann sich der Kunde auch an die Verbraucherzentralen wenden. Eine zentrale Beschwerde- und Schlichtungsstelle für geprellte Online-Shopper hat die Verbraucher Initiative e.V. unter der Adresse www.ombudsmann.de eingerichtet. Wer bei einem Online-Einkauf seine Ware nicht erhält oder wegen Transportschäden mit einem Online-Händler streitet, kann sich an die Schlichtungsstelle im Netz wenden. Bei wird versucht, eine gütliche Einigung zu erzielen. Weder für Verbraucher, noch für Online-Shops, die sich an die Schlichtungsstelle wenden, entstehen Kosten. Gelingt es nicht, den Streit zu schlichten, bleibt dem geprellten Kunden oder dem Online-Laden der Weg zu den Gerichten offen. Dabei gibt es aber keine Unterstützung mehr durch die Schlichtungsstelle.

© Archiv

Geprüfte Online-Shops dürfen mit dem Siegel (hier "Trusted Shop") auf Ihren Webseiten werben.

Hier gibt es Infos für Verbraucher und für Online-Shop-Betreiber zu Gütesiegeln Der Preisvergleichsdienst www.billiger.de (selbst TÜV-zertifiziert) listet bei der Produktsuche nur Online-Shops, die die so genannte Vertrauensgarantie. Außerdem gibt es hier, wie bei anderen Preisvergleichsdiensten auch Shopbewertungen durch die Kunden.
http://www.shopinfo.net http://www.billiger.de
http://www.trustedshops.de http://www.evendi.de
http://www.safer-shopping.de http://www.guenstiger.de
http://www.ombudsmann.de http://www.idealo.de
http://www.label-online.de http://www.kelkoo.de
http://www.preisroboter.de
http://www.preisvergleich.de
http://www.shoppingscout24.de
http://www.yopi.de

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links -

Neuerscheinungen in der Übersicht -

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights -

Mehr zum Thema

Automobilclub

Wer seine ADAC-Mitgliedschaft kündigen möchte, bekommt hier aktuelle Tipps. Wir zeigen Ihnen, wie das online per Formular oder E-Mail möglich ist.
Kosten, Apps, Kündigung und Co.

Preise, kompatible Geräte, Datenrate, Serien- und Filmangebot von Netflix: Wir beantworten die wichtigsten Fragen rund um den Streaming-Dienst.
Für Android, iPhone, iPad & Co.

Es gibt keine Whatsapp-Alternative? Quatsch! Diese Messenger-Apps für Android, iOS und PC sind der perfekte Ersatz.
Sicherheit

Betrüger versenden E-Mails, die es auf Ihre Daten und Ihr Geld abgesehen haben. Wie Sie Phishing-E-Mails erkennen und sich schützen.
Gefälschte Facebook-Konten

Betrüger nutzen gefälschte Facebook-Profile, um Geld zu ergaunern. Wir zeigen, wie Sie sich und auch Ihre Facebook-Kontakte gegen die Betrugsmasche…