Nur noch ganz kurz, Mama!

Teil 2: Kinder und das Internet: Zeitlimits in Vista und der Fritz!Box einrichten

21.8.2009 von Redaktion pcmagazin

ca. 2:10 Min
Ratgeber
  1. Kinder und das Internet: Zeitlimits in Vista und der Fritz!Box einrichten
  2. Teil 2: Kinder und das Internet: Zeitlimits in Vista und der Fritz!Box einrichten
  3. Teil 3: Kinder und das Internet: Zeitlimits in Vista und der Fritz!Box einrichten

Inhaltliche und zeitliche Grenzen

Nun stellt sich das Problem, wie sich die vereinbarten inhaltlichen und zeitlichen Grenzen einhalten lassen: am besten elektronisch. Denn dann gibt es kein "Nur noch ganz kurz, Mama!" mehr und die Kinder können sich ihre Medienzeit zudem einteilen. Beim "Wie" stehen gleich mehrere Möglichkeiten zur Verfügung - abhängig von der eingesetzten Software- und Hardware. Das derzeit aktuelle Betriebssystem Windows Vista verfügt bereits über eine integrierte Kindersicherung. Der kurze Workshop auf Seite 3 hilft Ihnen detailliert bei der Einrichtung. Doch auch der Vorgänger XP ist noch sehr verbreitet. Hier kann man entweder die in den meisten Internet-Sicherheits-Suiten ohnehin integrierte Kindersicherung verwenden. Diese ist allerdings standardmäßg in aller Regel ausgeschaltet, sodass Sie sie erst aktivieren müssen. Die inhaltliche Kontrolle dieser Tools funktioniert bestens, bei den Zeitregelungen dagegen sieht es bisweilen etwas mager aus. Besser ist hier in jedem Fall beispielsweise das Programm "Kindersicherung 2009" - allerdings kostet die Software auch knapp 30 Euro, allerdings ist sie wirklich zu empfehlen.

Zeitlimits für Kinder einrichten
Nette Übersetzung des englischen Begriffs "parental control": Gemeint ist hier natürlich die Kindersicherung.
© Archiv

Schließlich verfügen einige Fritz!Box-Modelle von AVM über eine integrierte Kindersicherung fürs Internet. Damit lässt sich beispielsweise festlegen, wer wann wie lange surfen darf. So kann der Zugang wochentags auf 45 Minuten und die späte Nachmittagszeit beschränkt sein, wenn also die Hausaufgaben erledigt sind. Fürs Wochenende lässt sich die Online-Zeit großzügiger einstellen.

Das alles funktioniert mit den Modellen 3170, 5050, 7050, 7140, 7170, Surf & Phone-Box WLAN und Surf & Phone-Box 2+. So geht's: Rufen Sie die Benutzeroberfläche der Fritz!Box über den Browser auf, laden die Kindersicherung über "Einstellungen/Programme/FRITZ!Box Kindersicherung/ Download starten" auf Ihren Rechner und installieren diese. Über die Fritz!Box von AVM lässt sich festlegen, wann und wie lange Ihre Kinder online sein dürfen. Öffnen Sie erneut die Fritz!Box-Oberfläche und folgen Sie den Funktionen "Einstellungen/Erweiterte Einstellungen/ Internet/Kindersicherung". Schalten Sie die Option "Kindersicherung aktivieren" ein. Mit "Bearbeiten" wählen Sie das Konto beziehungsweise den Rechner aus, über den der Internet-Zugang eingeschränkt werden soll. Legen Sie die Zugangszeiten sowie die maximale Onlinezeit fest.

Zeitlimits für Kinder einrichten
Einige der verbreiteten Fritz!Box- Modelle von AVM kommen mit einer integrierten Kindersicherung daher. Allerdings ist diese Funktion standardmäßig deaktiviert, sodass sie erst eingeschaltet werden muss.
© Archiv

Expertenmeinung

Dreifach gemoppelt, hält nicht unbedingt besser
Peter Stelzel-Morawietz, Redakteur PCgo

Nehmen wir die Standardausstattung eines deutschen Haushalts: Vista auf dem PC, das Internet kommt per DSL über die Fritz!Box ins Haus und eine Internet-Sicherheits-Suite ist natürlich auch installiert. Damit verfügen Sie zwar über drei Kindersicherungen, aber keine hat diese Bezeichnung wirklich verdient. Denn es fehlen entscheidende Funktionen wie etwa eine Computerzeit für die gesamte Woche, die sich die Kinder selbst einteilen können. Oder eine zeitlich differenzierte Software-Nutzung nach dem Motto: spielen und Internet nur eingeschränkt, lernen mit dem Rechner dagegen ohne Grenzen. So schmücken sich viele Hersteller mit einer "Kindersicherung", deren Nutzen aber begrenzt ist. Das ist zwar schade, schafft aber Nischen für kleine Anbieter geeigneter Schutz-Software.Links & Tools zu diesem Artikel finden Sie unter www.magnus.de/go/09081530

Auch unter Vista können Sie Jugendschutz aktivieren. Einen Mini-Workshop finden Sie dafür auf der nächsten Seite...

Bildergalerie

Kind computer laptop notebook

Computer:Netzwerk:WLAN & Router

Zeitlimits für Kinder in der Fritzbox einrichten

Die meisten Internet-Sicherheitspakete enthalten, wie hier das von Symantec, bereits eine Kindersicherung, welche den inhaltlichen und zeitlichen…

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links

Marvel-Filme- und -Serien: Das ist die richtige Reihenfolge

Neuerscheinungen in der Übersicht

Netflix: Neue Filme und Serien

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights

Amazon Prime Video: Neuheiten

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

So kündigen Sie Ihre ADAC-Mitgliedschaft online per E-Mail.

Automobilclub

ADAC-Mitgliedschaft kündigen: So einfach geht's online…

Wer seine ADAC-Mitgliedschaft kündigen möchte, bekommt hier aktuelle Tipps. Wir zeigen Ihnen, wie das online per Formular oder E-Mail möglich ist.

Netflix

Kosten, Apps, Kündigung und Co.

10 wichtige Fragen zu Netflix in Deutschland

Preise, kompatible Geräte, Datenrate, Serien- und Filmangebot von Netflix: Wir beantworten die wichtigsten Fragen rund um den Streaming-Dienst.

whatsapp alternativen

Für Android, iPhone, iPad & Co.

Whatsapp Alternativen: Die 10 besten Messenger-Apps

Es gibt keine Whatsapp-Alternative? Quatsch! Diese Messenger-Apps für Android, iOS und PC sind der perfekte Ersatz.

Spam-Mails

Sicherheit

Phishing-Mails erkennen: 6 Tipps gegen E-Mail Betrug

Betrüger versenden E-Mails, die es auf Ihre Daten und Ihr Geld abgesehen haben. Wie Sie Phishing-E-Mails erkennen und sich schützen.

Facebook-Betrug mit Fake-Profilen

Gefälschte Facebook-Konten

Facebook-Betrug mit Fake-Profilen - wie Sie sich und Ihre…

Betrüger nutzen gefälschte Facebook-Profile, um Geld zu ergaunern. Wir zeigen, wie Sie sich und auch Ihre Facebook-Kontakte gegen die Betrugsmasche…