Vista-Lizenz-Märchen

Teil 2: Die neuen Lizenzen von Microsoft auf dem Prüfstand

2.2.2007 von Redaktion pcmagazin

ca. 0:55 Min
Ratgeber
  1. Die neuen Lizenzen von Microsoft auf dem Prüfstand
  2. Teil 2: Die neuen Lizenzen von Microsoft auf dem Prüfstand
  3. Teil 3: Die neuen Lizenzen von Microsoft auf dem Prüfstand
  4. Teil 4: Die neuen Lizenzen von Microsoft auf dem Prüfstand
  5. Teil 5: Die neuen Lizenzen von Microsoft auf dem Prüfstand

Bevor Sie die Software nutzen, müssen Sie sie zwingend für ein bestimmtes Gerät aktivieren. Durch die Nutzung der Software erkläre sich der Anwender mit der Datenübermittlung an Microsoft einverstanden, heißt es in Klausel 4 der Lizenz. Danach übermittelt Vista folgende Informationen an Microsoft: Version, Sprache und Produkt Key der Software sowie IP-Adresse und Informationen über die Hardware-Konfiguration des Gerätes. Neu ist, dassWindows Genuine Advantage (WGA) die Lizenz von Vista regelmäßig überprüft. Dabei sendetWGA folgende Informationen an Microsoft:

Die neuen Lizenzen von Microsoft auf dem Prüfstand
© Archiv
  • Computerhersteller und -modell
  • Versionsinformationen des Betriebssystems und von Genuine Advantage-Software
  • Regions- und Spracheinstellungen
  • Eine eindeutige Nummer (Globally Unique Identifier; GUID), die Ihrem Computer von den Tools zugewiesen wird
  • Product ID und Product Key
  • Name, Versionsnummer und Erstellungsdatum des BIOS
  • Seriennummer des Festplattenlaufwerks
  • IP-Adresse

Fehlgeschlagene Validierungen führten zum Verlust des Zugangs auf bestimmte Funktionen, wie Aero, einige Spyware-Filter des Defender und ReadyBoost. Außerdem benachrichtigt WGA den Nutzer regelmäßig, dass er kein originales System einsetze.

Die Vista-Lizenz gewährt dem Anwender in der Regel eine Einzelplatzlizenz. Sie dürfen die Software also nur auf einem Gerät installieren. Ein Recht auf Privatkopie haben Sie bei Software nicht, selbst unter Freunden ist Tauschen verboten. Nach dem deutschen Urheberrechtsgesetz haben Sie jedoch Anspruch auf eine Sicherungskopie. Diese gesteht Ihnen Microsoft ausdrücklich zu.

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links

Marvel-Filme- und -Serien: Das ist die richtige Reihenfolge

Neuerscheinungen in der Übersicht

Netflix: Neue Filme und Serien

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights

Amazon Prime Video: Neuheiten

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Windows schneller machen: Autostart bearbeiten

Mehr Kontrolle

Windows 10 und 7: Programme aus dem Autostart entfernen

Wir zeigen, wie Sie die Kontrolle behalten und Programme aus dem Autostart von Windows 10, 8.1 und 7 entfernen und das System optimal konfigurieren.

Lizenzschlüssel / Software-Produktschlüssel (Symbolbild)

So geht's

Lizenzschlüssel auslesen und Software neu installieren

Sie wollen ein Programm neu installieren, finden aber den Lizensschlüssel nicht? Wir zeigen Ihnen wie Sie den Programmkey bequem auslesen können.

Windows Explorer Alternative Dateimanager

Administrative Laufwerksfreigabe

Windows 10: Admin-Freigabe einrichten - so geht's

Wir zeigen, wie Sie Admin-Freigaben unter Windows 10 und 8.1 einrichten. Damit greifen Sie unkompliziert auf Laufwerke im Heimnetzwerk zu.

Windows 10 oder Windows 8.1

Lizenz-Downgrade

Von Windows 10 zurück zu Windows 7 oder 8.1

Wir zeigen, wie das Lizenz-Downgrade von Windows 10 zurück auf Windows 7 oder Windows 8.1 nach dem Gratis-Update funktioniert.

Windows 10 für Gamer

DirectX 12 & Xbox One

Windows 10 - Was bringt das neue Betriebssystem für Gamer?

Mit Windows 10 will Microsoft auch Gamer glücklich machen. DirectX 12 und Xbox One sind die Schlagworte - was bedeutet das für den PC?