Alternative Apple

Teil 2: Apple-Computer im Test

Wer sich für einen Apple-Rechner interessiert, hat zwei gute Möglichkeiten, sich über die angebotenen Produkte zu informieren. Bequem geht's von zu Hause aus auf der Apple Webseite, wo alle Modelle mit Preisen vorgestellt werden. Einen direkteren Eindruck bekommtman in den diversen Apple-Stores.

© Archiv

Anders als beim PC-Kauf ist die Suche nach dem besten Preis bei Apple-Computern relativ nutzlos. Als alleiniger Hersteller der Macs legt Apple die Preise fest. Rabatte gibt es für Studenten oder Lehrer. Hin und wieder sind auch Mengenrabatte bei Abnahme größerer Stückzahlen drin. Von letzterer Option machen Online-Händler wie Macdeals (www. macdeals.de) Gebrauch. In diesem Fall ist die Auswahl allerdings auch auf wenige Modelle beschränkt.

Die Computerprodukte, die Apple anbietet, sind in die Kategorien Mac Mini, iMac, Mac Pro und iBook unterteilt. Wir haben uns aus jeder Kategorie einen Vertreter kommen lassen, wobei wir Apple - außer beim Mac Mini - die Wahl der Ausstattung gelassen haben.

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links -

Neuerscheinungen in der Übersicht -

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights -

Mehr zum Thema

TV als Bildschirm

Den Fernseher an den PC anzuschließen ist heute leichter denn je - HDMI sei Dank. Wie Sie Ihren TV als Computermonitor im XXL-Format nutzen, erklären…
PC-Leistungstest

Wie stark ist Ihr PC? Aufschluss geben Benchmarks. Wir zeigen Ihnen, mit welchen Tools und Downloads Sie Ihren PC einem fordernden Leistungstest…
BIOS-Tricks, Passivkühlung und mehr

Die Komponenten eines PCs erzeugen Hitze. Lüfter sorgen meist für eine lästige Geräuschkulisse. Mit unseren Tricks wird Ihr PC flüsterleise.
RAM, SSD, HDD, CPU & GPU

Ihr PC ist langsam? Kein Problem: Selbst ohne großes Fachwissen können Sie PCs aufrüsten – und das so günstig wie lange nicht mehr.
Windows zu langsam?

Ein aktuelles Windows lässt sich auf einem alten PC, Notebook oder Netbook kaum noch betreiben. Wegwerfen? Nein, installieren Sie Bodhi Linux.