TV-Genie

Teil 11: Open-Source-Festplatten-Recorder VDR 1.4

16.2.2007 von Redaktion pcmagazin und Jörg Knitter

ca. 0:50 Min
Ratgeber
VG Wort Pixel
  1. Open-Source-Festplatten-Recorder VDR 1.4
  2. Teil 2: Open-Source-Festplatten-Recorder VDR 1.4
  3. Teil 3: Open-Source-Festplatten-Recorder VDR 1.4
  4. Teil 4: Open-Source-Festplatten-Recorder VDR 1.4
  5. Teil 5: Open-Source-Festplatten-Recorder VDR 1.4
  6. Teil 6: Open-Source-Festplatten-Recorder VDR 1.4
  7. Teil 7: Open-Source-Festplatten-Recorder VDR 1.4
  8. Teil 8: Open-Source-Festplatten-Recorder VDR 1.4
  9. Teil 9: Open-Source-Festplatten-Recorder VDR 1.4
  10. Teil 10: Open-Source-Festplatten-Recorder VDR 1.4
  11. Teil 11: Open-Source-Festplatten-Recorder VDR 1.4
  12. Teil 12: Open-Source-Festplatten-Recorder VDR 1.4
  13. Teil 13: Open-Source-Festplatten-Recorder VDR 1.4

Die Einstellungen für VDR und Plug-ins liegen in unterschiedlichen Verzeichnissen. Die aktuelle Kanalliste channels.conf sowie Kopien für DVB-S, DVB-C und DVB-T liegen im Ordner /var/lib/vdr. Dort finden Sie auch die Fernbedienungs-Dateien (remote.confremote. LIRC.conf etc.) und die globale Einstellungsdatei setup.conf. Im Unterordner plugins liegen die Plug-in-Konfigurations-Files, die in den jeweiligen Readmes unter /usr/share/doc bzw. dem VDR-Wiki erläutert werden. Haben Sie z.B. das Image-Plug-in zum Anzeigen von Bildern installiert, öffnen Sie die Datei imagesources.conf und fügen Sie bei Bedarf weitere Pfade hinzu, in denen die Bilder gespeichert sein können.

Open-Source-Festplatten-Recorder VDR 1.4
Mit Adept können Sie mit wenigen Klicks weitere VDR-Erweiterungen nachinstallieren.
© Archiv

Steuerungs- Dateien zum Übergeben von Plug-in-Parametern (z.B. der bereits erläuterte -i-Parameter beim remote-Plug-in) liegen im Ordner /etc/vdr/plug ins. Hier finden Sie auch die Datei order.conf, mit der Sie die Anzeige-Reihenfolge der Plug-ins im VDR-Hauptmenü festlegen. Schließlich sollten Sie noch die Datei /etc/default/vdr kennen, in der u.a. das Aufnahmeverzeichnis für VDR drinsteht. Das VDR-Startmenü sowie die Skripte zum Starten von VDR und xine, für den Kanal-scan usw. liegen im Ordner /usr/sbin. Wird der VDR über /usr/sbin/vdr-start aufgerufen, so benutzt er das Startskript /etc/init.d/vdr.

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links

Marvel-Filme- und -Serien: Das ist die richtige Reihenfolge

Neuerscheinungen in der Übersicht

Netflix: Neue Filme und Serien

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights

Amazon Prime Video: Neuheiten

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Samsung SUHD-TV JS9500

TV als Bildschirm

Fernseher als PC-Monitor nutzen - so geht's

Den Fernseher an den PC anzuschließen ist heute leichter denn je - HDMI sei Dank. Wie Sie Ihren TV als Computermonitor im XXL-Format nutzen, erklären…

Tablet

Anleitung

TV-Signal über WLAN streamen: Drei Lösungen

Sie wollen Ihre TV-Sender live über das WLAN auf Smartphone, PC und Co. streamen? Wir zeigen drei Lösungen samt Anleitung.

Lustigste Werbespots EM 2016

TV-Werbung

Die 7 lustigsten Werbespots zur EM 2016

Zur EM 2016 streiten viele Werbespots im TV um Aufmerksamkeit - wir haben die lustigsten Clips aus aller Welt gesammelt.

Shutterstock Teaserbild

Netflix, Fußball, Mediatheken & Co.

Deutsches TV im Ausland via Internet schauen - so…

Netflix, Fußball, Mediatheken & Co.: Wer im Ausland via Internet deutsches Fernsehen streamen will, stößt auf Ländersperren. Diese VPN-Apps helfen.

video Referenz Blu-ray

Bildoptimierung leicht gemacht

TV-Bild perfekt einstellen mit der video Referenz Blu-ray

Mit der video Referenz Blu-ray kann jeder sein TV-Bild perfekt einstellen. Diese Ratgeber zeigt, wie es geht.