Neu komponieren

Teil 11: Grundlagen: Bilder freistellen

Um Teile des Fotos auszuschneiden und mit anderen zu montieren, hilft die Blue- Box-Technik. Dazu hängen Sie einen gut ausgeleuchteten blauen Hintergrund auf, um die Person oder das Objekt vor diesem zu fotografieren. Theoretisch setzen Sie dann nur noch die Farbbereichsauswahl auf das Blau an.

© Archiv

Nachteil: Reine Blautöne führen genauso wie die alternativ eingesetzten grünen oder roten Hintergründe dazu, dass beim Fotografieren das Licht von diesen Flächen reflektiert wird und zu einem Farbstich im Motiv führt. Insbesondere, wenn Sie mit Digitalkameras arbeiten, haben sich einfarbige, wenig gesättigte ölivgrüne Stoffe besser bewährt.

Der automatische Weißabgleich der Kamera wird dadurch weniger gestört. Doch machen fehlende Sättigung und Reinheit der Farbe die Farbauswahl schwieriger. Auch hier hilft der bei der Farbmaske beschriebene Trick: geringe Toleranz, mehrfache Aufnahme von Farbbereichen mit der Plus-Pipette und anschließende Säuberung der Auswahl auf dem Alphakanal mit dem Staub & Kratzer entfernen- Filter.

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links -

Neuerscheinungen in der Übersicht -

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights -

Mehr zum Thema

Licht, Kälte und mehr

Im Winter fordern Lichtverhältnisse, Motivumgebungen und Kälte Kamera und Fotografen. Wir verraten, worauf Sie achten müssen.
FAQ zu IBAN, Überweisung & Co.

Die SEPA-Umstellung bringt IBAN, BIC und mehr für Überweisungen. Unser FAQ beantwortet alle wichtigen Fragen.
Kosten, Apps, Kündigung und Co.

Preise, kompatible Geräte, Datenrate, Serien- und Filmangebot von Netflix: Wir beantworten die wichtigsten Fragen rund um den Streaming-Dienst.
BIOS-Tricks, Passivkühlung und mehr

Die Komponenten eines PCs erzeugen Hitze. Lüfter sorgen meist für eine lästige Geräuschkulisse. Mit unseren Tricks wird Ihr PC flüsterleise.
Solid State Disk

SSD-Tuning - was ist wahr, was ist falsch? Wir verraten, welche SSD-Mythen Sie vergessen können und welche Tipps wirklich helfen.