Der eigene Cloud-Speicher

Synology-NAS für Profis und kleine Unternehmen

Die Anforderungen kleiner Unternehmen an NAS unterscheiden sich überraschend deutlich von denen von Privatanwendern. Der Speicherplatzbedarf fällt nach unserer Beobachtung häufig überraschend gering aus. Wichtiger sind Ausfallsicherheit und Funktionen, die die Zusammenarbeit erleichtern. Mit wachsender Nutzerzahl gewinnt außerdem die Leistungsfähigkeit der Hardware an Bedeutung.

Kaufempfehlung: Synology DS620slim

© Amazon

Die Synology DS620slim ist unsere Kaufempfehlung für kleine Unternehmen.

Die Synology DS620slim für knapp 500 Euro bietet mit sechs Bays viel Raum für Speicherplatz. Lassen Sie die Festplatten in einem RAID-Verbund laufen, um die Ausfallsicherheit zu erhöhen. Dank der Festplatteneinschübe können Sie ein defektes Laufwerk wechseln, ohne das NAS dafür herunterzufahren. Im Idealfall können die Kollegen also trotz eines Festplattenschadens ungestört weiterarbeiten.

Als CPU kommt übrigens ein Intel Celeron J3355 mit zwei Kernen zum Einsatz, der auf zwei Gigabyte Arbeitsspeicher zugreift (erweiterbar auf bis zu 6 Gigabyte). Die beiden je 1 Gigabit/s schnellen Netzwerkanschlüsse lassen sich per Link Aggregation zusammenfassen, um den Datendurchsatz zu steigern.

Netzwerkfestplatte

NAS-Systeme funktionieren als Server und Festplattenspeicher. Der Artikel erklärt Erweiterungen durch Download-Apps, Echtzeit-Backups und mehr.

Für die Zusammenarbeit im Unternehmen bietet die DS620slim Funktionen wie Synology Chat, über das bis zu 1.000 Nutzer gleichzeitig chatten können. Mit Synology Office arbeiten sie zeitgleich an Textdateien, Tabellen und Präsentationen.

Ferner unterstützt das Gerät sowohl Synologys klassischen Cloud Station Server als auch das modernere Synology Drive. Darüber können Mitarbeiter Dateien auf ihren Endgeräten automatisch mit dem NAS synchronisieren. Über die Funktion Surveillance Station binden Sie bis zu 25 IP-Kameras ein, die ihre Aufnahmen von Verkaufsfläche, Produktion und Werksgelände auf dem NAS aufzeichnen.

Mehr Leistung: Synology DS1520+

Im Funktionsumfang ähnelt die DS1520+ der DS620slim erkennbar. Sie bietet für 730 Euro vor allem mehr Leistung. So kann sie zum Beispiel gleich 2.000 parallele Verbindungen herstellen, wo es bei der DS620slim nur für 500 (1.500 mit RAM-Erweiterung) reicht. Die DS1520+ kann 512 gemeinsame Ordner und bis zu 1.500 Chat-Nutzer gleichzeitig managen und auch der integrierte Mailserver verkraftet doppelt so viele Nutzer (100 gegenüber 50).

Dazu hat Synology ihr einen Intel Celeron J4125 mit 8 Gigabyte Arbeitsspeicher spendiert. Außerdem zeigt sich die DS1520+ mit gleich vier Gigabit-Ethernet-Netzwerkanschlüssen auch in der Anbindung flexibler. Die Zahl der Bays sinkt aber auf fünf.

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links -

Neuerscheinungen in der Übersicht -

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights -

Mehr zum Thema

NAS, Cloud-Anwendungen und mehr

Wir zeigen, wie Sie auf NAS und Co. im Heimnetzwerk über das Internet zugreifen. So laden Sie private Daten von unterwegs aufs Handy und andersherum.
NAS-Systeme

Auf Filme und Musik von überall aus zugreifen - das klappt mit einem NAS. Wir zeigen die besten NAS-Systeme für Netzwerkfestplatten mit 1, 2 und 4…
Erste Schritte

Erste Schritte mit Ihrer Diskstation: Unsere Anleitung erklärt am Beispiel des Modells DS214, wie Sie eine Synology-NAS einrichten.
Synology, QNAP, Asustor und Thecus

Im NAS-Test vergleichen wir vier günstige 4-Bay-Gehäuse unter 300 Euro. Im Test treten Synology DS418j, Qnap TS-431P, Asustor AS1004T und Thecus N4350…
Brute-Force-Attacke und Ransomware - Update

Die NAS-Hersteller Synology und QNAP melden Attacken auf ihre Netzwerkfestplatten. Mit den folgenden Sicherheits-Tipps sind Sie bestens vorbereitet.