So geht‘s

Steam: Gegenstände verkaufen - Guthaben für Sammelkarten, Skins und mehr bekommen

Steam lässt Sie auf dem Community-Markt digitale Gegenstände gegen echtes Geld verkaufen. Wir zeigen, was Sie beachten müssen und wie es funktioniert.

Steam: Gegenstände erkaufen

© pc-magazin.de

In Ihrem Inventar befinden sich mit genügend Spielzeit viele Sammelobjekte. Wenn Sie nicht wissen, was Sie damit anfangen sollen, dann verkaufen Sie sie doch einfach!

Auf Steam können Sie digitale Gegenstände verkaufen und sich als Guthaben für den nächsten Einkauf anrechnen lassen. Von was für Gegenständen ist die Rede? Die Rede ist von digitalen Sammelobjekten wie zum Beispiel Karten oder sogenannte Skins, die das Aussehen von Spiele-Charakteren oder Waffen ändern. Ebenso gibt es sogenannte Lootboxen, die zufällig ausgewählte Inhalte besitzen und bei vielen Spielern sehr beliebt sind. Diese Boxen enthalten hin und wieder hochpreisige Gegenstände. Für das Öffnen müssen Nutzer jedoch Geld zahlen. Wer das nicht möchte, kann die Lootbox einfach verkaufen. Wie das geht, erklären wir in diesem Artikel.

Wie erhalten Sie Steam-Gegenstände?

Je nach Spieletitel oder Software, erreichte Erfolge und Spielzeit schenkt Ihnen Steam mit der Zeit verschiedene digitale Gegenstände, bzw. schalten Sie sie frei. Diese sehen Sie im Anschluss in Ihrem Inventar. Das erreichen Sie, indem Sie ihr Steam-Profil und rechts anschließend Inventar auswählen. Das funktioniert im Steam-Client oder auf der Steam-Webseite im eingeloggten Zustand.

Für Steam-Gegenstände zahlen Martteilnehmer je nach Typ, "Zustand" und Häufigkeit verschiedene Preise ab wenigen Cent. Für besonders seltene Items können Liebhaber auch mehrere Hundert Euro zahlen. Der Regelfall für die meisten Steam-Nutzer dürfte wahrscheinlich erstgenannter sein.

Steam-Gegenstände verkaufen: Was müssen Sie beachten?

Steam erlaubt das Verkaufen von Gegenständen nur, wenn Sie die hinterlegte Zahlungsmethode im Zeitraum von „vor sieben Tagen bis vor einem Jahr“ mindestens einmal genutzt haben, ohne dass eine Rückerstattung fällig wurde. Wer auf Steam also schon längere Zeit nichts mehr gekauft hat, müsste sich vor dem Verkauf seiner unliebsamen digitalen Gegenstände also etwas Neues direkt im Steam-Shop kaufen oder auf den nächsten Sale warten. Einen Key von Drittanbietern einlösen funktioniert hierbei nicht. Das bestätigt schließlich nicht Ihr bei Steam hinterlegtes Zahlungsmittel.

Steam-Gegenstände verkaufen: So geht’s

Steam: Gegenstände erkaufen

© pc-magazin.de

Hier wählen Sie entweder aus, wie viel Euro der Käufer zahlt, oder wie viel Sie abzüglich Steam-Gebühren noch erhalten.

Im Inventar angekommen, sehen Sie Ihre digitalen Gegenstände. Nicht jedes Item lässt sich dabei auf dem Community-Marktplatz verscherbeln. Klicken Sie ein Item an, sehen Sie rechts davon eine Übersicht mit Beschreibung und Infos vom Marktplatz. Diese enthalten den aktuellen Mindestpreis für das jeweilige Item und wie oft es in den vergangenen 24 Stunden verkauft wurde - siehe Aufmacherbild dieses Artikels.

Möchten Sie einen Artikel verkaufen, klicken Sie unten rechts in der Beschreibung auf den entsprechenden Button für "Verkaufen". Anschließend öffnet sich ein neues Fenster (siehe oben), auf dem Sie den Preisverlauf der jüngsten Verkäufe sehen und einen Preis entweder für den Käufer oder den Ertrag für sich selbst eingeben können.

Mehr lesen

Geforce GTX 1060, 1070 oder Radeon RX 480?
Eigenbau

Sie können PCs einfach selbst zusammenbauen. Wir liefern Tipps und Konfigurationen für Einsteiger-, Mittelklasse- und Gaming-PC.

Orientieren Sie sich am Mindestpreis, wird ein Verkauf wahrscheinlich schnell vonstattengehen. Das müssen Sie aber nicht, wenn Sie Geduld aufbringen können. Werden Sie jedoch zu schnell zu gierig, dürfte schnell der Punkt überschritten sein, an dem potenzielle Käufer einfach das nächstgünstigere Angebot nehmen. Machen Sie Ihren Preis davon abhängig, wie gefragt ein Gegenstand ist. Das können Sie an der Aktivität in der Beschreibung eines Gegenstandes sehen: etwa „120 in 24 Stunden verkauft“. Doch alternativ gibt es auch besonders seltene Gegenstände, die sehr wertvoll sind, aber entsprechend seltener über den virtuellen Ladentisch wandern.

Lesetipp: Apex Legends - Download, Systemanforderungen, Tipps und Tricks

Haben Sie einen Preis gefunden – beachten Sie auch die nachfolgenden Tipps -, geben Sie ihn ein, setzen ein Kreuz bei der Zustimmung für den Steam-Nutzervertrag und drücken: „Ok, zum Verkauf anbieten“. Den Verkauf können Sie anschließend auf dieser Seite unter „Mein Marktverlauf“ verfolgen. Wird ein Artikel verkauft, erhalten Sie eine E-Mail-Bestätigung und den Verkaufspreis bzw. Ihren Erlös als Guthaben auf Ihrem Steam-Profil gutgeschrieben. Mit Glück bei den erhaltenen Items und beim Verkauf lässt sich also nach und nach ein wenig zusätzliches Geld in die Kasse spülen: für neue Spiele oder Sammelobjekte, die Sie wirklich haben wollen.

Steam-Gegenstände verkaufen: Tipps für mehr Umsatz

Steam: Gegenstände erkaufen

© pc-magazin.de

Auf inoffiziellen Seiten sehen Sie, wie viel bestimmte Gegenstände wert sind. So passen Sie Ihren Verkaufspreis an.

Sonderfälle gibt es auch: Beispielsweise können Sie in Counter-Strike: Global Offensive Waffen-Skins in verschiedenen Zuständen von neu bis alt besitzen, selber nutzen und natürlich verkaufen. „Neuwertigere“ Skins sind dabei mehr wert als alte. Hier geben wir den Rat, nach dem Spiel, den Namen und den angegebenen Zustand des Gegenstandes online zu suchen. In Forendiskussionen bekommen Sie Preisangaben. Oft gibt es für Spiele auch eigene, inoffizielle Übersichten. Für CS:GO gibt es  beispielsweise csgostash.com, für Dota 2 etwa dota2.csgobackpack.net, für PUBG u.a. survivorsrest.com/pubg/prices und mehr.

Für weitere Webseiten bemühen Sie  eine beliebige Online-Suchmaschine mit den Begriffen „Item value“ oder „Gegenstände Wert“ in Verbindung mit dem jeweiligen Spielenamen. Nehmen Sie nach Möglichkeit Abstand von Webseiten, die den Wert Ihrer Items angeben, nachdem Sie sich mit den eigenen Steam-Daten eingeloggt haben. Was sich anhört wie ein offensichtlicher Phishing-Angriff, gibt es tatsächlich – auch in seriös. Doch das können wir leider nicht über jeden Anbieter sagen. Daher gilt bei solchen Diensten eine Warnung und die Empfehlung, lieber eigenständig Recherche zu betreiben.

Mehr lesen

Gaming-Monitore im Test 2019
WQHD-Displays

In unserem Gaming-Monitor-Test 2019 stellen sich neun 27-Zoll-Bildschirme von Asus über MSI bis hin zu Samsung und Viewsonic. Welcher Gaming-Monitor…

Mehr zum Thema

Gear VR mit Steam
Gaming

Sie besitzen die Gear VR, ein kompatibles Samsung-Smartphone und einen Gaming-PC? Dann sparen Sie sich HTC Vive wie Rift und spielen Steam-Spiele in…
Mann gibt Geld aus
Games

Haben Sie sich schon einmal gefragt, wie viel Geld Sie insgesamt auf Steam ausgegeben haben? Eine neue Funktion findet es für Sie heraus.
Dota 2: Auto Chess Download
Spiele-Modifikation

Das Custom-Game Auto Chess für das MOBA-Spiel Dota 2 feiert einen steilen Aufstieg. Wir zeigen, wie Sie den Workshop-Download finden und die Mod…
Dota Auto Chess
Deutscher Guide zur Dota-2-Mod auf Steam

Dota Auto Chess auf Steam ist schnell installiert, doch was müssen Einsteiger wissen? Hier wichtige Tipps zur Dota-2-Mod - von Combos bis zu Items.
Xbox Game Pass PC
Mehr Spiele im Microsoft-Store und bei Steam

Microsoft will PC-Spieler in den Fokus stellen: Xbox Game Pass für PC, Win32-Spiele im Microsoft-Store und mehr Microsoft-Spiele bei Steam.