Alle News und Gerüchte zu Start-Termin, Cast und Handlung

Star Trek: Picard - Dreharbeiten für Staffel 1 sind fertig

In unserem "Star Trek: Picard"-News-Ticker sammeln wir für Sie alle Neuigkeiten zur neuen Serie. +++ Update: Dreharbeiten zu Staffel 1 beendet +++

Star Trek Picard - offizielles Logo

© StarTrek.com

Die neue Serie "Picard" folgt dem ehemaligen Kapitän 20 Jahre nach "The Next Generation".

Bereits Ende 2019 soll die neueste Serie aus dem Star-Trek-Universum bei Amazon an den Start gehen. Die Show rund um den namensgebenden Sternenflotten-Kapitän Jean-Luc Picard soll dabei ungewohnte Wege einschlagen und die Zuschauer in mehr als einer Hinsicht überraschen. Wir sammeln in diesem Ticker alle News und Gerüchte über die Amazon-Prime-Video-Serie "Star Trek: Picard" und halten Sie stets auf dem Laufenden.

2. September 2019

Star Trek: Picard - Staffel 1 ist im Kasten

Die Dreharbeiten für die 1. Staffel der neuen CBS-/Amazon-Serie Star Trek: Picard sind offiziell abgeschlossen. Das verkündete Showrunner Michael Chabon via Instagram-Beitrag. Das gefilmte Material geht nun in die Post-Produktion. Bis zum Release der Serie werden noch einige Monate vergehen. Dieser ist für 2020 geplant, ein genaues Startdatum steht jedoch noch nicht fest.

Chabon ließ es sich bei seinem Post nicht nehmen und verriet mit dem Post einen der Drehorte. So schrieb er in seinem Instagram-Post: "There have been so many incredible moments, so many life and career high points, but for a 45-plus-year #startrek fan, visiting the sacred Gorn-haunted grounds of #Arena was a peak."

Er spielt damit auf die "Raumschiff Enterprise"-Folge 1.18 "Ganz neue Dimensionen" mit dem englischen Titel "Arena" an. In dieser muss sich Kirk auf einem Planeten im Duell gegen einen Gorn bewähren. Gefilmt wurde dies im berühmten Naturpark Vasquez Rocks nördlich von Los Angeles, der nun offenbar auch wieder als Drehort genutzt wurde.

22. Juli 2019

Star Trek: Picard - offizieller Teaser

Amazon hat den offiziellen Teaser zu Star Trek: Picard veröffentlicht. In über zwei Minuten gibt es neue Eindrücke aus der heiß erwarteteten Sci-Fi-Serie rund um Jean-Luc Picard. Zu sehen ist u.a. ein alter Bekannter und mehr. Das Amazon-Original kommt 2020.

Star Trek Picard | Offizieller Teaser | PRIME Video

Quelle: Amazon
Star Trek: Picard. Der offizielle Teaser. Exklusiv auf Prime Video DE in 2020!

3. Juli

Star Trek: Picard - Michael Chabon wird Showrunner

Nachdem ein Bericht von Variety die Personalie bereits vorweggenommen hatte, ist es nun offiziell: Michael Chabon wird der Showrunner der neuen Star-Trek-Serie rund um Jean-Luc Picard. Das wurde nun auf der offiziellen Star Trek Webseite bekanntgegeben. Chabon, der als Schriftsteller bereits 2001 den Pullitzer-Preis erhielt, wirkte bereits an den Drehbüchern für Spider-Man 2 und John Carter: Zwischen den Welten mit.

Auch im Star-Trek-Universum unternahm Chabon bereits erste Gehversuche. Für Star Trek: Discovery steuerte er die Kurz-Episode Calypso (kostenloser Stream bei Netflix unter "Zusätzliche Videos" - kein Abo notwendig) bei, die zwischen Staffel 1 und Staffel 2 im Rahmen der Short Treks veröffentlicht wurde. Diese Kurz-Episode wurde von Fans hoch gelobt und erinnert in ihrer Kreativität an die Serie Love, Death & Robots.

Für Picard arbeitet Chabon nunr mit Akiva Goldsman, Alex Kurtzman, Patrick Stewart, Heather Kadin, James Duff, Rod Roddenberry, Trevor Roth und Douglas Aarniokoski als Produzenten zusammen. Produziert wird die Serie von CBS in Kooperation mit Secret Hideout und Roddenberry Entertainment.

31. Mai

Gerüchte über Brent Spiners Rückkehr als Data

Nachdem Schauspieler Wil Wheaton bereits sein Interesse an einem Auftritt in der neuen Star-Trek-Serie geäußert hatte, berichtete die Seite Revenge of the Fans​ nun, dass Brent Spiner seine Rolle als Data auch in Picard wieder einnehmen soll. Ob der Androiden-Freund und Berater des Kapitäns in der Serie nur einen Cameo-Auftritt oder eine vollwertige Rolle erhalten soll, ist derzeit noch unklar. Mittlerweile hat die Seite den Artikel auf offline gestellt, und da sich die Seite bisher keinen Namen als Insider-Quelle gemacht hat, ist die Nachricht wohl eher mit Vorsicht zu genießen. Auch Brent Spiner hatte sich vor einigen Jahren gegen eine Rückkehr als Data ausgesprochen.

27. Mai

Picard: Dreharbeiten zu Folgen 1 und 2 abgeschlossen

Wie Regisseurin Hanelle Culpepper auf Twitter mitteilte, sind die ersten beiden Folgen der Serie "Star Trek: Picard" erfolgreich abgedreht worden. Nun sollen die Dreharbeiten zu den Folgen 3 und 4 beginnen, für die Jonathan Frakes, ehemaliger Darsteller des Will Riker in "Star Trek: The Next Generation", verantwortlich ist.

Tweet von @Hillview798

24. Mai

Trailer zu Star Trek: Picard verrät erste Infos

In einem ersten Trailer setzt die Serie gleich den Ton, den man von "Picard" voraussichtlich erwarten können wird. Nebenbei verrät uns das melancholische Videos einiges, was seit "The Next Generation" geschehen ist.

Picard wird von der Sprecherin im Video beispielsweise als "Admiral" angesprochen. Vor dem Austritt aus der Sternenflotte stand also noch eine Beförderung für den Kapitän an. Außerdem soll Picard die größte Rettungsflotte angeführt haben, die die Föderation jemals gesehen habe. Am Ende des Videos stellt die Sprecherin dann noch die Frage, warum Picard die Sternenflotte verlassen habe. Der Grund scheint der Allgemeinheit also nicht bewusst zu sein. Welches Geheimnis den Admiral dazu bweegt hat, werden wir wohl in der Serie selbst erfahren.

Tweet von @SirPatStew

15. Mai

Erster Teaser verrät Titel und Logo der Show

Ein erstes kurzes Teaservideo auf dem offiziellen Star-Trek-Twitter-Account bestätigt nicht nur, dass die Show tatsächlich unter dem bisher als Arbeitstitel verwendeten Namen "Picard" laufen wird, sondern zeigt auch das neue Logo der Serie. Unter dem Video wird noch einmal auf die Vertriebswege der Serie hingewiesen. In Deutschland ist dafür wie bereits berichtet Amazon verantwortlich.

Tweet von @StarTrek

13. Mai

Picard läuft in Deutschland bei Amazon Prime Video

Während die Serie in den USA und in Kanada beim Produzenten CBS selbst erscheint, sichert sich nicht wie bei "Discorvery" Netflix die Rechte. Stattdessen übernimmt Amazon den Streamingvertrieb der Star-Trek-Serie im internationalen Raum. So werden alle Folgen auch in Deutschland bei dem Online-Händler erscheinen.

Tweet von @StarTrek

22. April

Fünfmonatige Dreharbeiten haben begonnen

Am heutigen Tag haben die Dreharbeiten für die erste Staffel "Picard" begonnen. Die Produktion soll innerhalb der nächsten fünf Monate abgeschlossen sein, sodass die neue Star-Trek-Serie noch in diesem Jahr starten kann. Diese soll rund 20 Jahre nach den Ereignissen von "Star Trek: The Next Generation" und in dem durch die neuen Filme etablierten ersten Paralleluniversum spielen. Jean-Luc Picard hat die Sternenflotte verlassen und scheint auf der Suche nach einem außerirdischen Artefakt zu sein.

Ziel der Serie sei es, den Zuschauern und Fans von "The Next Generation" einen veränderten und bisher unbekannten Picard zu zeigen, der den Wurzeln dennoch treu bleibe und so Altes und Neues verbinde. Auch werde die Serie inhaltlich langsamer voranschreiten als beispielsweise "Discovery" und sich so viel Zeit für Picard und den neuen Cast nehmen.

Welche Rolle dabei von welchen Schauspielern gespielt werden soll, ist bisher noch unbekannt. Der feste Cast der Show soll aber neben Patrick Steward aus den folgenden Personen bestehen: Alison Pill (Scott Pilgrim), Evan Evagora, Harry Treadaway (The Lone Ranger), Isa Briones (Takers), Josh Morris, Michelle Hurd (Blindspot) und Santiago Cabrera (Big Little Lies).

Außerdem haben einige ehemalige Mitglieder des "The Next Generation"-Casts ihr Interesse an Auftritten in "Picard" veründet, darunter beispielsweise Wil Wheaton. Die Chancen dafür werden aber als eher gering eingeschätzt.

15. April

Jonathan Frakes übernimmt die Regie in "Picard"

Jonathan Frakes, der in "The Next Generation" die Rolle des Will Riker innehatte, ließ bereits im März in einem Podcast-Auftritt verlauten, dass er Teil der neuen Serie "Picard" sein werde. Nun gab er in einem Interview mit TrekMovie seine Rolle als Regisseur für die neue Serie bekannt. Frakes soll dabei für die beiden Folgen 3 und 4 der ersten Staffel verantwortlich sein. Als Regisseur übernahm er die kreative Leitung bereits für einzelne Folgen in "Deep Space Nine", "Voyager" und in der neuen Star-Trek-Serie "Discovery", sowie für die beiden Filme "First Contact" und "Insurrection".

Auch die Regisseurin für die ersten beiden Folgen der Serie ist mittlerweile bekannt: Den Einstieg in die Show übernimmt Hanelle Culpepper (u.a. Star Trek: Discovery, Lucifer, Supergirl).

Mehr zum Thema

disenchantment staffel 2 netflix release
Fortsetzung der Matt-Groening-Serie

Wie geht es mit Bean, Elfo und Luci weiter? Nach dem Finale der 1. Staffel warten Fans gespannt auf Disenchantment Teil 2. Hier gibt's alle Infos.
doom patrol amazon prime video
Jahresvorschau auf Film- und Serien-Highlights

Wann kommen neue Serien-Staffeln und Prime Originals auf Amazon Prime Video? Unsere Übersicht für 2019 listet alle bekannten Start-Termine.
Die besten Serien, die Netflix zu bieten hat.
Die Top-Serien des IMDb-Rankings im Stream

Die besten Serien auf Netflix auf einen Blick: Diese Top-Serien der IMDb-Charts können Sie aktuell auf Netflix streamen. [Stand: September 2019]
Herr der Ringe Serie auf Amazon Prime Video
Alle News und Gerüchte zu Start-Termin, Cast und…

In unserem Ticker sammeln wir für Sie alle News und Gerüchte zur Herr-der-Ringe-Serie bei Amazon. Neu: Tolkien-Experte verrät neue Infos.
lucifer staffel 5 news start
Netflix-Serie bei Amazon Prime Video

Wann kommt Lucifer Staffel 5 im Stream auf Netflix und Amazon Prime Video? Wir sammeln alle News zu Start, Handlung, Besetzung und Co.