Kühler für SSDs

Die besten SSD-Heatsinks: M.2-Kühler zum Nachrüsten

Mit dem passenden Kühler für Ihre M.2-SSD holen Sie noch mehr Leistung aus Ihrer Festplatte raus. Wir stellen die beliebtesten Heatsinks für Ihre NVMe-SSD vor.

© phiseksit / shutterstock.com / Josef Bleier

Kommt eine schnelle M.2-SSD mit vormontiertem Kühler, sind Sie fein raus. Alle anderen können günstig nachrüsten.

SSD-Kühler werden immer gefragter: Aufgrund der hohen Lese- und Schreibgeschwindigkeiten wird in den meisten Rechnern mittlerweile eine NVMe-SSD im Formfaktor M.2-2280 eingebaut - mittlerweile auch in der PS5. Vor allem intensive Spiele profitieren hier von den schnelleren Zugriffszeiten. Gerade dabei kann es jedoch vorkommen, dass der Flash-Speicher schnell warm wird und die Leistung heruntergeregelt wird.

Hier kann ein passiver Kühlkörper, auch Heatsink genannt, dagegenhalten – wir stellen die beliebtesten SSD-Kühler vor. Sollten Sie sich für einen PS5-Kühler interessieren, achten Sie auf die maximale Höhe. Sony gibt für SSD samt Heatsink im Maximum 11,25 Millimeter an.

be quiet! MC1 - PS5-geeignet

Frisch auf dem Markt ist der MC1 von be quiet! (bspw. bei: Alternate, Amazon, Cyberport, Mindfactory, Voelkner). Er ist für das gängige 2280-Format gedacht und unterstützt verschiedene Speicherchip-Belegungen (ein- oder doppelseitig). Mit 10,16mm Höhe passt er neben aktuellen Mainboards unter anderem auch auf die PS5.

ICY Box IB-M2HS-701 - PS5-geeignet

Die Eigenmarke ICY BOX von Raidsonic verspricht bei seiner SSD-Heatsink "IB-M2HS-70" vor allem eine leichte Montage des Kühlers. Über zwei Silikonringe wird die mit einem Aluminiumkörper versehene Heatsink am M.2-Speicher befestigt und soll eigenen Angaben zufolge je nach Nutzungsdauer unter Volllast die SSD-Temperatur um bis zu 20 Grad Celsius senken. Die Höhe des Kühlers alleine beträgt 1cm. Mit einer einseitig Chip-bestückten NVMe gibt es in der PS5 also in der Regel keine Schwierigkeiten.

Akuoly Heatsink - PS5-geeignet

Einen etwas anderen Weg geht Akuoly mit seinen Kühlkörpern: Mit dem mitgelieferten Thermoklebeband soll ebenfalls eine spürbare Temperaturverminderung gewährleistet sein. Gleich vier Exemplare sind im Paket enthalten, um auch ein größeres Setup an M.2-SSDs unterstützen zu können. Mit nur 6mm Höhe ist dieser Kühler PS5-geeignet.

Thermal Grizzly TG-M2SSD-ABR - PS5-geeignet

Natürlich mischt auch der Kühlungs-Spezialist Thermal Grizzly im Markt der SSD-Heatsinks mit und will durch die Installation der TG-M2SSD-ABR per verschraubbarer Backplate überzeugen. Diese Art der Montage soll zuverlässiger und unkomplizierter als die Anbringung über Clips und Gummibändern sein und dank dem schlichten Design in schwarzer Farbe auch optisch in jedes System passen. Der Hersteller gibt 2cm Höhe für die Verpackung an - laut Nutzerbeiträgen hat der Kühler selbst knapp 4mm Höhe. Daher können Sie diese Heatsink nicht nur in einem PC einsetzen, sondern auch in der PS5.

Sabrent Rocket Heatsink SB-HTSK - nicht PS5-geeignet

Etwas auffälliger wird es mit der Rocket Heatsink (SB-HTSK) von Sabrent, der neben einer imposanten Erscheinung mit einem Kühlkörper-Kombination aus Aluminium und Kupfer punkten will. Letzteres Material soll die Abwärme der M.2-SSD effizienter auf die Aluminiumoberfläche verteilen und so noch bessere Kühlleistung vollführen. Mit über 2cm Höhe ist sie nicht für die PS5 geeignet.

Archgon HS-0130 - nicht PS5-geeignet

Auch der chinesische Hersteller Archgon versucht sich mit der HS-0130 an einer effizienten Lösung zur Kühlung der eingebauten NVMe-Festplatte. Durch doppelseitige Oberflächenkühlung sichert das Unternehmen einen Temperaturabfall von bis zu 15 Grad C° zu. Dank patentiertem Design rund um die feste Basis mit S-Typ-Federclip soll auch eine mögliche Verformung der SSD vermieden werden. Mit 2,46 cm ist auch diese SSD lediglich für PCs gedacht.

Hinweis: Bei den hier angezeigten Links handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Sollte ein Kauf über einen dieser Links zustande kommen, geht ein Teil des Umsatzes als Provision an unseren Verlag. An Ihrem Kaufpreis ändert sich hierdurch selbstverständlich nichts.

M.2-SSDs mit PCIe 4.0 x4

Immer mehr PC-Enthusiasten setzen auf PCIe-NVMe-SSDs. Die Speicher mit PCIe 4.0 sind die schnellsten ihrer Zunft, und es tummeln sich inzwischen immer…
M.2, NVMe, PCIe 4.0 und mehr

Die PS5-Firmware, die die interne SSD-Erweiterung ermöglicht, ist seit 15. September verfügbar. Hier finden Sie kompatible M.2-NVMe-SSDs für die…
Speicher-Deals

Seit dem 15. September gibt's für die PS5 das SSD-Update: Offizielle Speichererweiterungen rücken in den Fokus. Wir listen Angebote für WD_Black SN850…
Konsolenspeicher im Vergleich

SSD-Erweiterungen für PS5 im Test: Nach Benchmarks zu WD_Black SN850, Samsung SSD 980 Pro und mehr folgen Updates mit Seagate Firecuda 530 und Crucial…
Umbau, Garantie und mehr

SSD-Erweiterung für PS: Aktuell im Beta-Test, finden Nutzende hier schon eine Anleitung, um die Seitenteile abnehmen und die SSD einbauen zu können.

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links -

Neuerscheinungen in der Übersicht -

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights -

Mehr zum Thema

M.2, NVMe, PCIe 4.0 und mehr

Die PS5-Firmware, die die interne SSD-Erweiterung ermöglicht, ist seit 15. September verfügbar. Hier finden Sie kompatible M.2-NVMe-SSDs für die…
Sony-Vorgaben zu streng?

In einem Test mit SSDs auf der Playstation 5 zeigt sich, dass Sonys Anforderungen nicht erfüllt werden müssen. Langsame Speicher offenbaren noch kaum…
Umbau, Garantie und mehr

SSD-Erweiterung für PS: Aktuell im Beta-Test, finden Nutzende hier schon eine Anleitung, um die Seitenteile abnehmen und die SSD einbauen zu können.
Speicher ohne offizielle Unterstützung

Die Corsair MP600 Core ist die günstigste SSD, die theoretisch mit der PS5 funktioniert. Im Test schauen wir, ob die Speicherweiterung fürs PS5-Update…
Alle Infos

Sony hat für die PS5 das Firmware-Update veröffentlicht, das die heißerwartete SSD-Speichererweiterung ermöglicht. Startzeit war am Mittwochvormittag.