Google Assistant und Amazon Alexa

Eigene Befehle für Sprachassistenten erstellen

Meist sind die vorgegebenen Befehle der Sprachassistenten Amazon Alexa oder Google Assistant viel zu kompliziert. So machen Sie Ihre eigene Befehle fürs Smart Home.

Amazon Echo in zwei Farben

© video Magazin

Alexa ist der Sprachassistent auf Amazons Echo-Systemen.

"Alexa, setze das Schlafzimmer-Rollo auf 0 Prozent." Dieser Sprachbefehl mag funktionieren; intuitiv ist er jedoch nicht. Wie Sie stattdessen einen eigenen Sprachbefehl verwenden, zeigen wir am Beispiel des Devolo Home Control. Bei anderen Smart-Home-Systemen funktioniert es ähnlich.

Wie richte ich eigene Sprachbefehle für Amazon Alexa ein?

Bei Alexa wechseln Sie dafür zunächst in der Alexa-App über das Menü links zu Routinen und klicken rechts oben auf das Plus-Symbol. Bei Wenn Folgendes passiert wählen Sie Sprachbefehl aus. 

Alexa Sprachbefehl

© Amazon

Wählen Sie in der Alexa-App Sprachbefehl aus, um eine Routine per Sprache zu starten.

Hier geben Sie den selbst definierten Sprachbefehl ein, zum Beispiel "Alexa, Rollo schließen!" Nachdem Sie auf Weiter getippt haben, wählen Sie Aktion hinzufügen und anschließend Smart Home.

Im nächsten Menü können Sie bestimmen, ob Sie ein Gerät, eine Gruppe oder eine Szene steuern wollen. Wir entscheiden uns in diesem Fall für Gerät steuern und tippen anschließend auf das Schlafzimmer-Rollo, das an die Devolo-Zentrale angelernt ist.

Nun können Sie An/Aus anwählen und anschließend Aus aktivieren, damit das Rollo auf 0 Prozent fährt. Wenn Sie anschließend auf Weiter und Speichern klicken, haben Sie bereits einen eigenen Sprachbefehl erstellt.

Da Sie weitere Aktionen hinzufügen könnten, lassen sich auch komplexe Szenen erstellen, die sich per Sprache aufrufen lassen. Zum Beispiel eine Szene Guten Morgen, die das Rollo im Schlafzimmer nach oben fährt, den Wetterbericht vorliest und die Musikwiedergabe auf einem Amazon Echo startet.

Alexa Szene

© Amazon/Screenshot: PC Magazin

In den Routinen von Alexa können Sie mehrere Aktionen hinzufügen, die Sie per Sprachbefehl auslösen möchten.

Beim Google Assistant funktioniert das Anlegen von eigenen Sprachbefehlen ähnlich. Die Funktion versteckt sich in den Abläufen.

Wie richte ich eigene Sprachbefehle für Google Assistant ein?

Sie erstellen einen neuen Ablauf, indem Sie auf der Startseite der Android-App von Google Home auf Abläufe tippen und Abläufe verwalten wählen. Tippen Sie hier auf das Plus-Symbol, und bestimmen Sie über Befehle hinzufügen Ihren eigenen Sprachbefehl.

Google Home

© Google/Screenshot: PC Magazin

Eigene Sprachbefehle können Sie beim Google Assistant über Abläufe definieren.

Anschließend wählen Sie Aktion hinzufügen. Hier können Sie entweder den Sprachbefehl eingeben, den Sie ersetzen möchten, zum Beispiel "Setze das Schlafzimmer-Rollo auf 0 Prozent."

Oder Sie gehen zu Beliebte Aktionen auswählen und bestimmten im nächsten Schritt per Fingertipp, welche Smart-Home-Geräte Sie steuern wollen.

Mehr lesen

Alexa innogy
Apple Home, Google Home und Amazon Alexa

Die Sprachsteuerung von Rollos und Jalousien bei Apple Siri, Google Assistant und Amazon Alexa, ist nicht ganz einfach. Es ist aber möglich.

Mehr zum Thema

Name ändern
Apple Siri, Google Assistant und Amazon Alexa

Gute Namen für Geräte und Räume erleichtern Sprachbefehle für Apple Siri, Google Assistant und Amazon Alexa. Doch wie ändert man die Namen richtig?
Sprachlautsprecher hinzufügen
Amazon Alexa, Google Home und Apple Home

Um die Sprachsteuerung zu vereinfachen, können Sie in Amazon Alexa, Google Home und Apple Home Geräte einem Raum zuordnen. Doch wie genau geht das?
Alexa innogy
Apple Home, Google Home und Amazon Alexa

Die Sprachsteuerung von Rollos und Jalousien bei Apple Siri, Google Assistant und Amazon Alexa, ist nicht ganz einfach. Es ist aber möglich.
Harmony
Smart-Home

Sie wollen Ihren alten TV, Blu-Ray-Player und Co. via Apple Siri, Google Assistant und Amazon Alexa steuern? Da hilft Logitech Harmony Hub.
IFTTT
Smart-Home

Noch nicht alle Smart-Home-Geräte reagieren bereits auf Sprachbefehle an Amazon Alexa und den Google Assistant. Mit IFTTT steuern Sie auch den Rest.