Digitales Familienleben

Familien-Abos: Jugendschutz bei gemeinsamen Konten

Jugendliche digital schützen

© © Syda Productions / shutterstock.com

Wollen Sie verhindern, dass Ihre Kinder im Internet auf Inhalte stoßen, die nicht für ihr Alter angemessen sind, sollten Sie Schutzmaßnahmen ergreifen. Das gilt natürlich auch, wenn Sie gemeinsame Inhalte nutzen.

  • Jugendschutzprogramme
    Installieren Sie auf gemeinsam genutzten PCs, Tablets und Smartphones Jugendschutzprogramme; sie erkennen auch die Alterskennzeichnung von Filmen.
  • Eigene Profile einrichten
    Vermeiden Sie Angebote, bei denen Sie keine eigenen Profile für Ihre Kinder einrichten können. Nur so können Sie steuern, wer auf welche Inhalte zugreifen darf.
  • Eigenes Konto schützen
    Schützen Sie ihr eigenes (Administrator-) Konto, und deaktivieren Sie die Option angemeldet bleiben, um zu verhindern, dass Ihre Kinder mit Ihrem Account Inhalte kaufen.
  • Inhalte besprechen
    Ein Verbot von Netflix & Co. ist gerade bei Teenagern weder sinnvoll noch durchsetzbar; reden Sie lieber über Filme und Inhalte.

Mehr zum Thema

Spotify Connect
Musik-Streaming-Lösung

Mit der integrierten Funktion "Spotify Connect" lassen sich laufende Songs des Musik-Streaming-Dienstes Spotify vom Smartphone oder Tablet an andere…
Fußball WM 2014 Brasilien
WM 2014 im Live Stream

Dank Live-Streams der TV-Sender und Apps wie Zattoo oder Magine können Sie die WM auch unterwegs verfolgen. Doch welcher Stream verbraucht am…
EU Ausland Streaming Regelung
EU-Regelung beendet Geoblocking

Seit dem 1. April 2018 können Sie Abo-Dienste wie Netflix, Amazon Prime und Sky Go auch im EU-Ausland nutzen. Es gibt jedoch wichtige Einschränkungen.
Apple TV 4K Remote
Neuer Netflix-Konkurrent

Noch in diesem Monat wird Apple auf einem speziellen Event seinen neuen Streamingdienst vorstellen. Nun gibt es Berichte über die geplanten Inhalte.
Netflix Serien und Filme verschwinden
Video-Streaming von Apple-Geräten

Das Streamen von Netflix-Filmen und -Serien mit dem Apple-Standard AirPlay ist nicht länger möglich. Nutzer von iOS- und macOS-Geräten müssen ihre…