Haltbarkeit von Speichermedien

Optische Speichermedien: CDs, DVDs und Blu-rays

© Alina Cardiae Photography / shutterstock

DVDs und Blu-rays sind im Heimkino sehr beliebt.

Moderne, zeitgemäße Speichermedien wie CDs, DVDs oder Blu-rays sind da zumeist deutlich zuverlässiger - sollte man zumindest meinen. Diese Medien dürften die in Privathaushalten mit Abstand am meisten verwendeten Speichermedien für digitale Daten sein. Kein Wunder, sind sie doch sehr preiswert, vermeintlich nahezu unverwüstlich, kompakt und sehr einfach zu handhaben. Die herstellerseitig versprochene Lebensdauer zwischen 80 und 100 Jahren reicht für ein Menschenleben locker aus.

Doch kann man sich auf diese Angaben wirklich verlassen? Zunächst muss man berücksichtigen, dass diese naturgemäß immer optimale Lagerbedingungen voraussetzen. Das bedeutet bei optischen Medien wie CD, DVD und Blu-ray im Klartext: optimale Temperaturen, kein Licht, keine Kratzer, keine Aufkleber, keine Fingerabdrücke. Wer jetzt meint, eine beschriebene, kratzer- und aufkleberfreie CD hält in einem Pappkarton im Schlafzimmerschrank eine Ewigkeit, der irrt dennoch.

Zwar ist die Scheibe dort sicher vor Licht und Kratzern geschützt, doch bereits bei der richtigen Temperatur wird es schwierig. Der für die dauerhafte Aufbewahrung geforderte Bereich liegt zwischen -5° bis +30°C, doch wird die optimale Lebensdauer nur bei exakt 25°C erreicht. Temperaturschwankungen sollten ebenfalls unterbleiben. Die für die Lagerung optimale Luftfeuchtigkeit liegt zwischen 40 und 60 Prozent.

Lesetipp

Richtig lagern, reinigen und mehr

Ist die Feuchtigkeit zu hoch, kann diese in die Speicherschicht eindringen und zum korrodieren bringen. Zu trockene Luft ist ebenfalls schädlich und verkürzt die Lebensdauer. Kratzer sind ein weiterer Todfeind des Silberlings. Schon ein kleiner Kratzer kann ausreichen, um die Reflexionsschicht dauerhaft zu zerstören. Der Silberling ist nicht mehr lesbar, die Daten sind verloren. Etiketten mit chemischen Lösungsmitteln in der Klebeschicht können die Oberfläche ähnlich stark beschädigen wie eine mit einem zu harten Stift aufgekritzelte Inhaltsangabe.

Hier verwendet man also besser speziell für die Beschriftung optischer Datenträger vorgesehene CD-Marker mit weicher Spitze und unschädlicher Tinte. Außerdem läuft der Silberling ohne Aufkleber in der Regel auch "runder". Unterm Strich überrascht es also nicht, dass ein großer Prozentsatz optischer Medien bereits nach wenigen Jahren nicht mehr ausgelesen werden kann und eine Datenrettung unmöglich ist, obwohl viele Scheiben rein äußerlich einwandfrei sind.

Mehr lesen

Anleitung

Ob Stream, Video-DVD oder Blu-ray - mit den passenden Tools lassen sich Filme im Handumdrehen kopieren. Wir zeigen, wie.

Gepresste CDs, DVDs und Blu-rays haben mit bis zu 100 Jahren eine vermeintlich längere Lebenserwartung als ihre gebrannten Verwandten, Langzeiterfahrungen gibt es aber nicht. Bei gepressten Blu-rays verhindert zudem eine spezielle Lackschicht das Eindringen von Feuchtigkeit und erhöht die Kratzfestigkeit. Dennoch gelten die genannten Tipps zur Lagerung auch hier.

Vor und Nachteile von optischen Medien

Pro

  • Preiswert und schnell: Rohlinge sind sehr preiswert und sie lassen sich auf nahezu jedem Rechner brennen. Das ist schnell gemacht.
  • Leicht zu nutzen: Musik oder Filme lassen sich auf jedem Player problemlos abspielen

Contra

  • Lebensdauer begrenzt: Die Lebensdauer ist stark von den Lagerbedingungen abhängig

Fazit

CD-, DVD- und Blu-ray-Rohlinge eignen sich gut zur Archivierung von Musikdateien und Fotos. Ihre Lebenszeit ist jedoch begrenzt.

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links -

Neuerscheinungen in der Übersicht -

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights -

Mehr zum Thema

Datenrettung bei Flash-Speichern

Flash- Speicher sind klein, schnell und praktisch. Haben Sie jedoch versehentlich Daten darauf gelöscht, wird es tückisch. Handeln Sie sofort: Mit den…
Comodo Mobile Device Management

Durch die neue Software Comodo Mobile Device Management sollen sich private Android- und Apple-iOS-Mobilgeräte sicher in Unternehmensnetze eingliedern…
Spähaffäre

Der Chaos Computer Club (CCC) hat eine Klage gegen den britischen Geheimdienst Government Communications Headquaters (GCHQ) eingereicht.
Android-Smartphones unsicher

Untersuchungen des Sicherheitsunternehmens Palo Alto Networks zeigen ein hohes Sicherheitsrisiko bei über 90 Prozent der Android-Apps.
Software & Lösungen für NAS-Backups

Mit der NAS automatisieren Sie Backups im Heimnetz - Wir haben Lösungen für NAS zu NAS, Windows-PC / -Laptop zu NAS und auch Smartphone zu NAS.