Der zentrale Datenspeicher

Seagate FreeAgent GoFlex Home

11.4.2011 von Michael Seemann

ca. 0:50 Min
Ratgeber
VG Wort Pixel
  1. Network Attached Storage (NAS) - Grundlagen
  2. Netzwerkfestplatten
  3. Energieverbrauch
  4. LaCie Space MAX 2TB
  5. LG N2A2 2TB
  6. Seagate FreeAgent GoFlex Home

Seagate FreeAgent GoFlex Home

image.jpg
Der Seagate FreeAgent GoFlex Home
© PCgo

Seagate trennt seinen Netzspeicher GoFlex Home in eine 3,5-Zoll-GoFlex- Festplatte und eine Basiseinheit. Das soll den späteren Austausch des Speichers erleichtern. Das Setup erfolgt über die mitgelieferte CD und das Tool Seagate Dashboard. Hierbei vergibt man einen Namen für die Platte sowie einen Benutzernamen samt Kennwort für den Hauptbenutzer (Administrator).

Freigaben und Backup-Ordner für zwei weitere Benutzer und für die Medienfreigabe im Heimnetz via UPnP oder DLNA lassen sich komfortabel in der Benutzeroberfläche der Festplatte unter "Seagate Share" anlegen. Wer mehr als drei Benutzerkonten anlegen, mehr als drei Rechner im Heimnetz auf dem GoFlex sichern oder per Smartphone auf seine Daten zugreifen möchte, benötigt ein kostenpflichtiges Premium-Abo.

Das deutschsprachige Benutzerhandbuch muss von der Herstellerhomepage (Dokumentbibliothek) heruntergeladen werden. Als Datenrate beim Beschreiben ermittelten wir 20 MByte/s, beim Lesen überzeugte Seagates Netzspeicher mit sehr flotten 60 MByte/s.

Fazit:

Die Free Agent GoFlex Home überzeugt mit einem interessanten Wechselsystem, einer komfortablen Medienverwaltung samt Fernzugriff.

Testurteil:

Seagate FreeAgent GoFlex Home

159,- €; www.seagate.de

+ einfacher Fernzugriff+ Medienverwaltung- Premium-Abo-Einschränkungen

Gesamtwertung: gut 78 %

Preis/Leistung: gut

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links

Marvel-Filme- und -Serien: Das ist die richtige Reihenfolge

Neuerscheinungen in der Übersicht

Netflix: Neue Filme und Serien

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights

Amazon Prime Video: Neuheiten

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Computernetzwerk

NAS, Cloud-Anwendungen und mehr

Fernzugriff auf das NAS: Diese Möglichkeiten gibt's

Wir zeigen, wie Sie auf NAS und Co. im Heimnetzwerk über das Internet zugreifen. So laden Sie private Daten von unterwegs aufs Handy und andersherum.

So streamen Sie das TV-Programm per NAS auf Ihr Mobilgerät

Tvheadend am NAS

TV-Streaming auf Smartphone & Tablet via…

Mit TVheadend können Sie Fernsehen etwa via DVB-T vom NAS auf Smartphones und Tablets streamen. In diesem Tutorial zeigen wir, wie das geht.

Raspberry Pi als NAS: So richten Sie OpenMediaVault optimal ein.

Einstellungen und Konfiguration

OpenMediaVault für RPi-NAS optimal einrichten

OpenMediaVault ist ein Tool, um den Raspberry Pi als NAS einzurichten. Wir zeigen, wie Sie das Programm optimal einstellen und konfigurieren.

QNAP-NAS einrichten

NAS-Konfiguration, Apps & Co.

QNAP - So richten Sie die Netzwerkfestplatte ein

Wir zeigen, wie Sie ein NAS von QNAP einrichten, Sicherheitseinstellungen vornehmen, Apps installieren und mehr. Wir nutzen die Netzwerkfestplatte…

Synology NAS - DS214

Erste Schritte

Synology-NAS einrichten: Anleitung am Beispiel der DS214

Erste Schritte mit Ihrer Diskstation: Unsere Anleitung erklärt am Beispiel des Modells DS214, wie Sie eine Synology-NAS einrichten.