Heimnetzwerk

Richtig vernetzen: Gemeinsam ins Internet, Teil 1

Wer seinen DSL-Zugang an mehreren PCs nutzen möchte, verwendet dazu einen DSL-Router. Größere DSL-Provider verschenken die Geräte häufig an neue Kunden.

© Archiv

Richtig vernetzen: Gemeinsam ins Internet, Teil 1

Ein DSL-Modem-Router ist wie eine Schatztruhe für Netzwerk-Fans. Die Geräte enthalten einen Switch mit meist vier Ethernet-Anschlüssen. Sie können also bis zu vier PCs über Kabel vernetzen. Das integrierte DSL-Modem sorgt für den Zugang ins Internet und mit dem ebenfalls enthaltenen Router kann jeder PC unabhängig von den anderen Rechnern im Netzwerk ins Internet - per DSL. Hinzu kommt, dass nur der Router selbst die Verbindung mit dem Internet herstellt. Angreifer können so nicht direkt auf die PCs im Netzwerk zugreifen. Zudem besitzen moderne Router eine Firewall, die das Heimnetzwerk zusätzlich vor möglichen Angriffen aus dem Internet schützt. Im Folgenden erfahren Sie, wie einfach sich ein Netzwerk über einen DSL-Router realisieren lässt.

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links -

Neuerscheinungen in der Übersicht -

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights -

Mehr zum Thema

WLAN Repeater

Wer seine WLAN-Reichweite erhöhen will, der kommt um WLAN-Repeater nicht herum. Wir haben passend die richtigen Tipps für Ihr Heimnetzwerk.
Smartphone, PC & Co.

Es gibt eine Vielzahl an Möglichkeiten, Drucker an mehrere PCs, Smartphones oder Tablets anzubinden. Auch ohne festes Netzwerk hat man Möglichkeiten,…
Empfang verbessern

Ein WLAN-Netz sollte zuhause alle Räume abdecken. Wenn die drahtlose Verbindung nicht reicht, verbessern diese 3 Lösungen den WLAN-Empfang.
UPnP aktivieren

Wir zeigen, wie Sie UPnP (Universal Plug and Play) auf der Fritzbox aktivieren und einen Media-Server einrichten können.
Kauf, Standards und Co.

Wir geben 7 Tipps zu Powerline-Netzwerken und verraten, worauf Sie beim Kauf und Einsatz der Adapter achten müssen.