Hifi & MP3

Report: Bei Bose zählt der Mensch

9.3.2009 von Redaktion pcmagazin und Knut Isberner

Machen Produkte den Menschen das Leben angenehmer und lösen Probleme statt neue zu schaffen, ist der Erfolg fast programmiert. Für Bose steht stets der Mensch im Mittelpunkt aller Entwicklungen - und das lange nicht nur beim guten Klang.

ca. 1:55 Min
Ratgeber
  1. Report: Bei Bose zählt der Mensch
  2. Lifestyle-Anlagen
Bose 1993
1993 sorgte Bose mit dem "Wave Radio" für Aufsehen. Das kompakte Soundsystem und seine Nachfolger (Wave Music Systeme) entwickelten sich zu wahren Bestsellern.
© Archiv

Betritt Dr. Amar Bose den Raum (Abb. links), ruhen die Augen automatisch auf dem schlanken, hochgewachsenen Firmengründer, der noch immer die Geschicke des Unternehmens leitet, das heute gut 10.000 Menschen weltweit beschäftigt. Seine Augen blitzen hell und deuten auf einen ebenso hellen Geist.

"Warum wir Journalisten denn so ruhig wären?", bricht er, charmant lächelnd, einladend mit dem Oberkörper wippend, die Stille - und es hagelt Fragen. Denn wo besteht heute noch die Chance, einen der Gründerväter der High-Fidelity persönlich kennen zu lernen?

Bildergalerie

Report: Firmen im Wandel

Der Mensch zählt

Report: Firmen im Wandel

Dr. Amar Bose zählt zu den größten lebenden Protagonisten im HiFi-Universum. Viele vergleichbare Unternehmen aus den Anfängen mit ebenso charismatischen Menschen an der Spitze, wie beispielsweise Max Grundig, wurden aufgekauft oder sind vom Markt verschwunden. Dr. Bose traf früh die Entscheidung, das Unternehmen in privater Hand zu belassen. "So manches Mal habe ich fast alles riskiert, um eine Idee in die Realität umzusetzen. Nur so waren langfristige Entwicklungsziele möglich".

Und diese Ziele hat Bose erreicht, wenn es auch im einen oder anderen Fall über zehn Jahre gedauert hat. Eine Zeitspanne, die in nicht vom Inhaber geführten Unternehmen undenkbar scheint. Dabei ist Dr. Amar Bose ein Chef zum Anfassen.

Bose 901
Die Bose 901 ging 1968 in Serie und wird heute noch gefertigt. Über die Jahre wurden die Lautsprecher stets weiterentwickelt.
© Archiv

Er isst mit seinen Mitarbeitern in der Firmenkantine, hat ein offenes Ohr für die Belange der Menschen in seinem Unternehmen und lehrte viele Jahre als Professor für Elektrotechnik am angesehenen MIT (Massachusetts Institute of Technology) in Boston. Seine ausgeprägte Neugier führte schnell dazu, dass Bose auf vielen Feldern tätig wurde.Den Startpunkt legten in den frühen Sechzigern Hochleistungsverstärker, die Bose für die US-Militärs fertigte. Wenig später, nach der Erforschung akustischer und psychoakustischer Phänomene, erblickte das erste Produkt für den Heimbereich das Licht der Welt: die Bose 901.

Die noch heute, in stets verfeinerter Form, erhältliche Lautsprecherlegende strahlt den Löwenanteil des Schalls indirekt ab. "Musik in einem Konzert", so Dr. Bose, "nehmen wir zu fast 90 Prozent über Reflektionen wahr, nur um zehn Prozent erreichen unser Ohr ohne Umwege".

Den Menschen im Fokus

Um seine Ideen zu verwirklichen, beschritt Amar Bose oft ungewöhnliche Wege. Wege, die auch polarisierten. Riesige Boxen waren in den Achtzigern en vogue. Hersteller aller Couleur führten wahre Lautsprecher-Goliaths im Programm - Bose nicht. Früh erkannte man, dass große Lautsprecher den Wohnraum überfrachten und den Haussegen belasten. Daher widmete man sich der Entwicklung möglichst kleiner Schallwandler, die aber eine maximale Leistung bieten sollten. Ergebnis: die kompakten Acoustimass Sub/Sat-Systeme. Sie waren einfach zu installieren und boten dank dynamischer Equalisierung im Bass auch mit geringsten Lautstärken einen satten Sound und passten einfach in jeden Raum.

Wofür Bose mit seinen Produkten noch berühmt wurde, erfahren Sie auf Seite 2...

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links

Marvel-Filme- und -Serien: Das ist die richtige Reihenfolge

Neuerscheinungen in der Übersicht

Netflix: Neue Filme und Serien

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights

Amazon Prime Video: Neuheiten

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Wohnzimmer mit Beleuchtung

Für Heimkino, Wohnzimmer und Co.

Kabel verstecken: 5 Tipps gegen TV-Kabelsalat an der Wand

Nicht alle Geräte lassen sich kabellos ansteuern. Wir geben Tipps, wie Sie Kabel von TV und Co. verstecken und das Wohnzimmer-Ambiente verschönern.

Soundbars

Heimkino-Tipps

Fünf Tipps für Soundbars und Sounddecks

Heimkino-Expertin Yasmin Vetterl gibt Tipps zu Platzierung und Einstellung von Soundbars und Sounddecks für optimalen TV-Klang im Wohnzimmer.

Ultima 40 Surround

Heimkino-Tipps

Fünf Tipps für Surround-Sets

Welche Boxen passen ins Heimkino und muss ein Subwoofer sein? Audio-Experte Stefan Schickedanz gibt Tipps rund um Surround-Systeme im Heimkino.

Heimkino-Projektor

Heimkino-Tipps

Tipps für AV-Receiver & Beamer

Den Projektor justieren und die Surround-Anlage einmessen: Heimkino-Experte Raphael Vogt gibt Tipps zu AV-Receivern und Beamern.

NFC - Nahfeldfunk - Logo

Technik extrem

NFC Technologie erklärt

Immer mehr Geräte verstehen sich bestens, weil sie ihre Wünsche über Nahfeldkommunikation (NFC) austauschen. Was kann die Technik und wie funktioniert…