Rockstar-Games-Hit

Red Dead Redemption 2 Tipps: Schnell Geld verdienen & Fundorte für Goldbarren

Mit unseren Tipps können Sie in Red Dead Redemption 2 schnell Geld verdienen. Dazu helfen wir mit Fundorten für Schatzkarten, die Goldbarren bringen.

Inhalt
  1. Red Dead Redemption 2 Tipps: Schnell Geld verdienen & Fundorte für Goldbarren
  2. Red Dead Redemption 2: Fundorte für Goldbarren und Schatzkarten
Red Dead Redemption 2

© pc-magazin.de

Red Dead Redemption 2 lässt Sie Geld ausgeben und verdienen. Wie Letzteres schneller geht, erfahren Sie hier.

Wenn Sie in Red Dead Redemption 2 schnell Geld verdienen wollen, gibt es hier wichtige Tipps. Als Hauptfigur Arthur Morgan sind Sie nicht nur für sich selbst und Ihr Pferd verantwortlich - so schlagen hier bereits Ausgaben für Kleidung, Waffen, Munition und weitere Ausrüstungsgegenstände zu Buche. Auch die Gefolgschaft im eigenen Camp will nicht verhungern und bedarf regelmäßiger Spenden. Damit Sie während der Story nicht zu schnell auf dem Trockenen sitzen, befolgen Sie die folgenden Tipps. Dazu gibt es noch Hilfe mit den Fundorten für Schatzkarten, die wertvolle Goldbarren versprechen, die Sie zu viel Geld machen können.

Tipp 1: Entdecken statt hetzen

Wer seine Zeit vorrangig für die auf der Map gelb markierten Story-Missionen aufwendet, häuft zwar relativ schnell Geld an. Es besteht jedoch die Möglichkeit, allerhand weitere Möglichkeiten in der Spielwelt von Red Dead Redemption 2 zu verpassen. Bei Ausritten durch Dörfer oder Städte und auch durch die Prärie begegnen Ihnen viele Charaktere.

Lesetipp: Red Dead Redemption 2 - alle Fundorte für Sammelgegenstände

Unter den Räubern und entflohenen Gefangenen gibt es auch viele, die sowohl kurze als auch längere Aufträge für Sie parat haben. Mal geht es nur um das Beschaffen einer gestohlenen Kutsche, ein anderes Mal um das Abhängen einiger Fahndungsplakate für geflüchtete Verbrecher. Meistens gibt es dafür eine angemessene Entlohnung. Achten Sie bei längeren Reisen auf Einblendungen auf der Karte oder Gespräche, die Sie auffangen. Auch leerstehende Gebäude und kleine Siedlungen lassen sich finden und ausnehmen.

Tipp 2: Nehmen Sie sich, was Sie wollen

rdr2 cheats codes liste

© Rockstar Games

Natürlich können Sie auch Geschäfte, Banken, Kutschen und einzelne Charaktere ausrauben. Wichtig ist dabei, dass Sie Ihre Opfer gründlich plündern. Denn diese halten neben Munition und Wertgegenständen oft auch Gebrauchsgegenstände wie etwa Arznei bereit, für die Sie sonst laufend bei Händlern zahlen.

Mehr lesen

Red Dead Redemption 2: Screenshot
Open-World-Abkürzung

Im Open-World-Blockbuster Red Dead Redemption 2 gibt es eine Schnellreise-Funktion. Wir zeigen, wie Sie sie freischalten und nutzen können.

Um das Kopfgeld auf Arthur Morgan möglichst gering zu halten und mögliche Probleme in der Öffentlichkeit zu reduzieren, sollten Sie Raubgänge nur mit übergezogenem Halstuch ausführen. So werden Sie nicht erkannt und Gesetzeshüter nicht so schnell auf Sie aufmerksam, wenn Sie entsprechende Gegenden „in Zivilkleidung“ betreten. Und zum Kopfgeld: Das zahlt ein echter Gesetzloser natürlich nicht.

Tipp 3: Ehrlichkeit währt …

In Sheriff-Stationen und Postmeistereien finden Sie häufig Steckbriefe gesuchter Krimineller. Fangen Sie diese für die örtliche Polizei, winkt eine Belohnung. Ehrliche Aufträge verteilen sich ebenso quer über die Karte. Auch im eigenen Lager gibt es hin und wieder einmal Anfragen, die Ihnen einen kleinen Obolus versprechen.

Tipp 4: Im Camp Gegenstände statt Geld spenden

Sie müssen regelmäßig die Spendenbox aufsuchen und der Gemeinschaft ihren Tribut zollen. Sie haben die Möglichkeit, Geld oder Sachen zu spenden. Nutzen Sie die Möglichkeit, Gegenstände zu spenden.

Tipp 5: Verkaufen

Für Ihr erbeutetes Diebesgut sollten Sie Hehler aufsuchen, gerade bei fragwürdigeren Gegenständen wie Goldbarren. Ansonsten bieten gewöhnliche Händler Möglichkeiten, klassisches Diebesgut wie Schmuck oder beispielsweise feinen Whiskey loszuwerden.

Mehr lesen

red dead redemption 2 map
Fan-Projekt

Ein Fan-Projekt will die beste Red Dead Redemption 2 Map erstellen. Die Karte zeigt Fundorte für legendäre Tiere, Waffen, Schätze, Shops und mehr.

Auch Pferde können Sie bei Hehlern verkaufen. Ob es dabei geklaute sind oder Ihr eigenes ist, ist zweitrangig. Denken Sie nur daran, sich später wieder einen neuen Gefährten anzulächeln.

Fazit:

In Red Dead Redemption 2 verdienen Sie sich Ihre Taler mühsam. Achten Sie auf ein sparsames Händchen und Details in Ihrer Umgebung. In größeren Schritten, aber nicht unbedingt schneller, geht es mit den Tipps auf der nächsten Seite.

  • Hinweis: Auf der nächsten Seite kommen wir zu den Goldbarren. Hier gibt es vorsichtshalber eine kleine Spoiler-Warnung.

Mehr zum Thema

Red Dead Redemption 2: Screenshot
Open-World-Abkürzung

Im Open-World-Blockbuster Red Dead Redemption 2 gibt es eine Schnellreise-Funktion. Wir zeigen, wie Sie sie freischalten und nutzen können.
Red Dead Redemption 2: Screenshot
Alle bisherigen Infos

Red Dead Redemption 2 bekommt den Multiplayer-Modus Read Dead Online. Wir sammeln alle Infos zu Release, Beta-Test, Crossplay und weitere Details.
Red Dead Redemption 2: Screenshot
Sammelgegenstände

Red Dead Redemption 2 bietet viele Sammelgegenstände. Wir zeigen Fundorte für Zigarettenbilder, Saurierknochen, legendäre Tiere und Fische, Gräber und…
Red Dead Redemption 2 Screenshot
Open-World-Blockbuster

Im Test zu Red Dead Redemption 2 lesen Sie, wie Rockstar Games es schafft, wieder einmal eines der oder gar das beste Spiel im Open-World-Genre…
Red Dead Redemption 2 Screenshot
Red Dead Redemption 2 im Multiplayer-Modus

Seit kurzer Zeit darf jeder Spieler Red Dead Online betreten. Entwickler Rockstar Games gibt zum Release Tipps für den Multiplayer von Red Dead…