Maximale Datensicherheit

Fazit: Ohne Backup geht es nicht

© vege - Fotolia.com

Sicher ist sicher – verzichten Sie auch beim Einsatz eines RAID-1-Systems nicht auf ein Backup!

RAID 1 ist eine gute Möglichkeit, für mehr Datensicherheit zu sorgen. Das kann je nach Auswahl der Festplatte (und des gegebenenfalls zusätzlichen NAS-Geräts) ins Geld gehen - doch die Kosten werden Ihnen deutlich weniger Schmerzen bereiten als eine Beauftragung eines Datenrettungsunternehmens im Fall der Fälle.

Wichtig ist, sich nicht auf seinem RAID-1-System auszuruhen. Besorgen Sie sich am besten noch eine Festplatte, die genug Platz für Ihre Datensammlung hat. Machen Sie auf dieser Festplatte regelmäßig Backups! Das Laufwerk sollte dabei nicht in einem aktiven System verbaut sein, sondern am besten sicher verstaut und nur bei Bedarf zum Einsatz kommen. Daran kommt niemand vorbei, der Wert auf seine Daten legt!

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links -

Neuerscheinungen in der Übersicht -

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights -

Mehr zum Thema

So geht‘s

Die Windows-Festplatte ist voll und nervt mit Warnmeldungen? Wie Sie die C-Partition vergrößern können - nachträglich und ohne Neuinstallation.
ST8000VN0002

Viel Speicherplatz und schnelle Datenübertragung beim parallelen Zugriff: Wir haben die Seagate NAS HDD mit 8TB (ST8000VN0002) im Praxis-Test.
Auf Nimmerwiedersehen

Wer Festplatten verkaufen oder verschenken will, sollte seine HDDs oder SSDs vorher restlos und sicher löschen. Mit diesen Gratis-Tools gelingt es.
USB-Speicher satt

78,0%
Wir haben das TerraMaster D5-300 im Test. Das Festplattengehäuse kommuniziert über USB 3.0 und bietet Platz für bis zu…
Serverfestplatte

Auf NAS und anderen Servern kann man nie genug Speicherplatz haben. Gut, dass die Seagate IronWolf Pro bis zu 10 TB bietet. Im Test muss sie sich…