Playstation 5

PS5: Aktuelle News und Gerüchte zu Release, Preis, Spiele und mehr

News und Gerüchte zur Playstation 5: Wir fassen aktuelle Meldungen zu Release-Date, Preis, Controller, Spiele und mehr zusammen. Update: Neue Hardware-Details zur E3 2019.

PS4-Verkaufszahlen bei knapp 3 Millionen bis 1. Dezember 2013: Sony feiert mit der Playstation 4 weltweit einen Erfolg.

© Screenshot: WEKA, http://de.playstation.com/ps4/

Die PS4 bekommt einen Nachfolger. So viel steht fest. Wir sammeln alle Infos zur PS5.

In diesem Artikel sammeln wir alle wichtigen News und Gerüchte zur Playstation 5. Mit der PS5 bekommt die PS4 (Pro) voraussichtlich ab 2020 einen Nachfolger: Das gilt schon fast als sicher. Warum? Die Lebenszyklen von PS4 und Xbox One neigen sich dem Ende zu. Der Playstation-Chef John Kodera sagte dies zumindest für die Playstation 4. Nach 1994 (Playstation), 2000 (PS2), 2006 (PS3) und 2013 (Release der PS4) wären 2020 also wieder mindestens sechs bzw. sieben Jahre vergangen, um eine neue Iteration einzuführen.

Dann hat Sony Ende 2018 einem Auftritt auf der Spielemesse E3 2019 (Electronic Entertainment Expo) eine Absage erteilt. Die Gerüchteküche geht deshalb davon aus, dass Sony in diesem Jahr einen eigenen Event veranstalten könnte. Dieser könnte im Sommer, parallel zu E3 und Gamescom, oder Anfang Dezember im Rahmen der „Playstation Experience“-Hausmesse stattfinden.

Eine Veröffentlichung schon zum Weihnachtsgeschäft 2019 hat Sony bereits dementiert. Verständlich, schließlich verkaufen sich PS4 und PS4 Pro weiterhin prächtig. Daher gilt 2020 als wahrscheinlicher, das Jahr deckt sich zumindest mit Aussagen einiger Quellen. Außerdem wird für 2020 auch die Xbox One 2 beziehungsweise Xbox Scarlett erwartet. Dazwischen kam am 7. Mai 2019 die disklose All Digital Edition der Xbox One S.

16. Mai 2019

PS5: Neue Details zur Hardware auf der E3

Im Verlauf dieser Woche hat AMD das "Next Horizon Gaming"-Event per Pressemitteilung für die E3 2019 (11. bis 14. Juni) in Los Angeles, USA angekündigt. Am 10. Juni um 15 Uhr Ortszeit, das entspricht 0:00 Uhr unserer Zeit in der Nacht auf Freitag, den 11. Juni, hat sich AMD einiges vorgenommen.

AMD wird auf dem Event "über kommende Produkte und Technologien für den Bereich Gaming sprechen, die Plattformen von PC über Konsole bis hin zu Cloud für die nächsten Jahre antreiben werden. Dazu werden führende Spiele-Entwickler exklusiv ihre  aktuellen Arbeiten an heißerwarteteten, kommenden neuen Titeln zeigen."

Das verspricht heiße Infos für die Spielemesse in den USA für die Themen PS5 und Xbox Scarlett sowie auch AMDs nächste Grafikchipgeneration Navi, die nicht nur in den neuen Konsole zu finden, sondern auch für klassische Gaming-Grafikkarten von AMD die Basis bilden wird. Auf die Prozessorreihen Ryzen 3000 und die Serverplattform Epyc 2 wartet die PC-Welt ebenso. Für diese hat AMD im Zuge der aktuellen Geschäftszahlen immerhin den Release-Zeitraum eingegrenzt - im dritten Quartal bis Ende 2019 wird es soweit sein. Wir halten Sie weiter auf dem Laufenden.

8. Mai 2019

PS5 vs PS4 Pro, AMD deutet 2020-Release an

Ein renommierter Insider mit Zugriff auf das PS5-Devkit (Entwicklerversion) hat Informationen zur Rohleistung der PS5 veröffentlicht, wonach die GPU 13 TFLOPS biete. "Ultraschneller RAM" und  eine Zen-2-CPU von AMD würden die Playstation 5 zu einem "Biest" machen.

Der Tweet wurde mittlerweile gelöscht, ein Screenshot findet sich u.a. auf wccftech.com. Bestandteil des Beitrags war auch die Nennung verschiedener Studios, deren kommende Spiele entsprechend hübsch aussehen dürften - bereits auf der Basisversion der PS4. Deren stärkere Version PS4 Pro hat übrigens knapp über 4 TFLOPS - bietet also weniger als ein Drittel an Leistung, wenn der Leak stimmt.

AMD-Zahlen bestätigen Release frühestens 2020

Aus offizieller Quelle kommen Infos zu AMD, aus denen sich Details für PS5 und Xbox Scarlett (bzw. Anaconda für die High-End-Version) ableiten lassen. Im Gespräch mit CNBC versprach Chefin Lisa Su eine "Secret Sauce" für die Hardware der PS5 - übersetzt: Geheimzutat. Welche das ist, bleibt abzuwarten.

Im Rahmen der aktuellen Finanzzahlen von AMD sagte Su, dass der "Semi Customs"-Bereich in diesem Jahr einen deutlichen Rückgang verzeichnen werde. Dieser Bereich umschreibt die Konsolengeschäfte mit Sony und Microsoft. Erst 2020 sei mit einem starken Wachstum zu rechnen. Weswegen, sagte Su nicht. Dass PS5 und Xbox Scarlett gemeint sind, liegt auf der Hand.

29. April 2019

PS5: Release nicht vor Frühjahr 2020

Am Wochenende kam ein kurzes Update. In einer Antwort-Frage-Runde hat Sony gegenüber Journalisten verlauten lassen, dass mit einem Release der PS5 nicht in den nächsten zwölf Monaten zu rechnen ist. Somit beginnt das Startfenster für einen PS5-Release 2020 im Frühjahr/Sommer. Als wahrscheinlich gilt ein Marktstart zum Weihnachtsgeschäft im nächsten Jahr.

An anderer Stelle leakten weitere Infos zur PS5-Hardware, die es noch zu verifizieren gilt.

17. April 2019

PS5: Sony bestätigt erste Details - 8K, Ray Tracing, SSDs und mehr

In einem Interview mit dem US-Techmagazin Wired hat Mark Cerny, der Lead System Architect für die PS4, die Entwicklung der PlayStation 5 bestätigt und erste Details verraten - während beinahe gleichzeitig Microsoft die Xbox One S All-Digital Edition vorstellte. Wir fassen die wichtigsten Fakten zusammen.

AMD-Chip für Ray Tracing und 3D-Audio

Die nächste Generation der Spielekonsole soll demnach mit mit einem AMD-SoC mit Achtkern-CPU ausgestattet sein, die auf der 3. Generation der Ryzen-Serie basiert und im neuen 7-nm-Verfahren der Zen-2-Architektur gefertigt wird. 

Die GPU der PS5 wird eine AMD-Spezialanfertigung sein, die auf der Radeon-Navi-Familie basiert. Sie soll unter anderem Ray Tracing unterstützen, was ein Novum bei Spielekonsolen wäre.

Der AMD-Chip kommt außerdem mit einer 3D-Audio-Einheit, die noch immersiveren Sound bieten soll. Der Effekt soll dabei keine besondere Surround-Hardware voraussetzen, am besten jedoch mit Kopfhörern funktionieren.

Raytracing erklärt

© Nvidia / Screenshot & Montage: PC Magazin

(oben) Raytracing sorgt für Realitätsnähe. Das Feuer wird vollständig reflektiert, da nun auch Lichtquellen außerhalb des Sichtbereichs berücksichtigt werden. (unten) Ohne Raytracing: Weil das Feuer nur teilweise für den Betrachter zu sehen ist, spiegelt es sich nur sehr unvollständig auf der Oberfläche des Autos wieder.

SSD für schnellere Ladezeiten und 8K

Einen weiteren Performance-Boost soll die PS5 beim Speicher erhalten. Bisher setzen Spielekonsolen hier im Lieferzustand auf normale HDDs. Die neue Playstation soll jedoch stattdessen mit spezialisierten SSDs ausgestattet sein und so Ladezeiten deutlich verkürzen. In einer Demo wird eine Lade-Sequenz in Spider-Man (2018) von etwa 15 Sekunden auf der PS4 Pro auf 0,8 Sekunden auf einem PS5-Prototyp beschleunigt.

Genaue Details zur eingesetzten SSD-Technologie verrät Sony noch nicht. Cerny behauptet jedoch, dass die Datenübertragungsrate höher sein soll als bei herkömmlichen SSDs für Consumer-PCs.

Lesetipps: Lohnt sich eine PS4 (Pro) 2019 noch?

Die schnelle Hardware kommt auch der möglichen Auflösung zugute. So soll die PS5 8K-Grafik unterstützen, auch wenn bisher noch kaum kompatible TVs auf dem Markt erhältlich sind.

VR

Zum Thema VR ließ sich Cerny keine Details entlocken. Lediglich, dass VR sehr wichtig für Sony sei und dass das aktuelle PSVR-Headset auch mit der PS5 kompatibel sein werde, verrät er.

Release, Preis, Spiele und Dienste

Wer nun auf erste Details zu Release, Preis, Spielen oder neuen Playstation-Diensten gehofft hat, wird enttäuscht. Cerny äußerte sich vorrangig über die Hardware der PS5. Nur so viel hat Cerny verraten: 2019 wird Sonys Next-Gen-Konsole nicht mehr auf den Markt kommen.

27. März 2019

Daedalic Entertainment: Herr der Ringe - Gollum für PS5 und Xbox Scarlett?

Daedalic Entertainment hat Der Herr der Ringe - Gollum angekündigt. 2021 soll die Eigenproduktion des Hamburger Studios "für PC und die zu dieser Zeit relevanten Konsolen weltweit erscheinen". Daedalic Entertainment gibt dies im Rahmen der neuen Partnerschaft mit Middle-earth Enterprises bekannt, die eine Lizenzvereinbarung für das Tolkien-Universum mitbringt.

Das Spiel wird von der Unreal Engine dargestellt und behandelt neue Ereignisse und Details rund um den ikonischen Fantasy-Charakter. Daedalic ist bekannt für ihren Fokus auf Story, Charaktere und stimmungsvolles Game-Design.

Die Angabe "die zu dieser Zeit relevanten Konsolen" heizt die Gerüchteküche entsprechend an. Genauer ins Detail geht Daedalics Pressemitteilung nicht. Wir halten Sie weiter auf dem Laufenden.

25. Februar 2019

PS5: Ubisoft-Spiele für PS5 und Xbox Scarlett

Schon seit mehr als einer Woche geistern Hinweise durch die Gerüchteküche, wonach Watch Dogs 3 für PS5 und Xbox Scarlett erscheinen werde. Ein erneuerter Markeneintrag von Ubisoft brachte den Stein ins Rollen.

Aktuell sorgt wieder ein Ubisoft-Titel für Aufruhr. Basierend auf mutmaßlichen Insiderinformationen, die auf dem 4chan-Forum Fireden geleakt wurden, soll 2020 Assassin's Creed Legion erscheinen. Der Untertitel kommt mit einem Setting in Rom zur Zeit der Gladiatoren, gegen Ende der Herrschaft von Marcus Aurelius. Sie sollen die Wahl zwischen zwei spielbaren Charakteren haben. Dazu kommen ausgebaute Rollenspielelemente und eine begehbare Karte, die sich mit Ausnahmen vorrangig über das Festland Italiens erstrecken soll.

Watch Dogs 3 soll laut des Leaks schon 2019 erscheinen und in London spielen. Sie haben angeblich die Wahl zwischen einem männlichen und weiblichen Charakter. Der Fokus werde wieder auf den Hacking-Fähigkeiten des Protagonisten liegen, Kämpfe rücken mit kleineren Waffen und Messern angeblich etwas in den Hintergrund.

4. Februar 2019

PS5: Patent zu Abwärtskompatibilität

Ein von Sony in Japan eingereichtes Patent (via hokando-alt.com; jeweils maschinell übersetzt) hält die PS5-Gerüchteküche auf Trab. Dieses deutet darauf hin, dass ein Sony-Gerät in der Lage sein wird, Software älterer Generationen zu erkennen und passende CPU-Ressourcen dafür einsetzen zu lassen. Konkret finden sich laut arstechnica.com Begriffe wie Abwärtskompatibilität im Patent. Zusätzlich beschreibe das Patent ein Verfahren, wonach eine Software in den Glauben versetzt wird, es mit einer CPU-Architektur zu tun zu haben, für die sie ursprünglich geschrieben wurde. So würden Synchronisationsfehler vermieden.

Das aufgetauchte Patent macht eine Abwärtskompatibilität für die PS5 sehr wahrscheinlich. Schon kurz vorher gab sich Digital-Foundry-Autor John Linneman auf Twitter davon sehr überzeugt. Die Playstation 5 könnte demnach Spiele der aktuellen Generation unterstützen, ähnlich wie bei der Xbox One. Passend dazu soll AMD an einem Chip auf Zen-Basis für PS5 und Xbox Scarlett arbeiten. Eine Kompatibilität zu den bisherigen x86-Plattformen PS4 und Xbox One zu gewährleisten, dürfte keine große Hürde darstellen.

Der Autor Kyle Orland von arstechnica.com betont dazu jedoch, dass das Patent auch Rückschlüsse auf ein Update für die PS4 Pro erlaubt. Zu dem Schluss kommt Orland, nachdem er das Patent und den oben verlinkten Blog nicht maschinell, sondern von einer der japanischen Sprache mächtigen Person übersetzen ließ. Demnach beziehe sich das Patent an einigen Stellen auf eine "neuere Version eines Computer-Systems", das ein Update für eine "vorherige Systemversion" sein soll.

Denkbar wäre also einerseits, dass Sony nicht nur auf der PS5 die Nutzung "älterer" Spiele möglich macht, sondern auch für Nutzer von PS4 samt PS4 Pro entsprechende Änderungen kommen könnten. Andererseits könnte dies auch bedeuten, dass statt (oder vorab und zusätzlich zu) einer neuen Playstation-Generation wieder "nur" ein Leistungs-Upgrade im Stile der PS4 Pro zu erwarten ist.

Digital Foundry über PS5-Abwärtskompatibilität

31. Januar 2019

PS5: Dev-Kits, Cross-Gen-Spiele und mehr

Der Analyst Daniel Ahmad vom Berater- und Marktforschungsunternehmen Niko Partners hat im Spieleforum Resetera interessante Einträge gemacht, die Infos zur PS5, Sonys Arbeit hinter den Kulissen und mehr ermöglichen.

Zum einen kommt eine mutmaßliche Bestätigung, dass Entwickler-Konsolen (Dev-Kits) "dort draußen" seien und Ahmad alias ZhugeEX "Positives" darüber hörte. Zur Erinnerung: Anfang des Jahres sind angeblich Dev-Kits verschickt worden (siehe unten). Dev-Kits sind Prototypen für eine neue Konsole. Sie entsprechen nicht vollumfänglich den späteren Konsolen und erlauben Entwicklern ein gezieltes Optimieren und Anpassen ihrer Neuentwicklungen. Ebenso gibt die Arbeit mit Dev-Kits Sony wertvolle Einblicke, wie sich die Hardware noch weiter optimieren lassen könnte.

Zum anderen kommen von Ahmad Zahlen zu Sonys positiver, wirtschaftlicher Entwicklung. Umsätze aus Spiele-Bereich und Online-Diensten sowie Absatzzahlen und Gewinne stehen seit geraumer Zeit auf Wachstum. Dieses halte weiter an. Laut Ahmad sei der Plan für die erste Hälfte des Jahres fest, für die zweite Hälfte plane Sony mit "einigen" unangekündigten Spielen (bestehender Marken). Diese seien zwar für die PS4 gedacht, laut Ahmad gebe es jedoch Überlegungen, die Spiele sowohl für PS4 als auch für PS5 zu veröffentlichen.

Die größte Aufmerksamkeit bei Sony gehöre derzeit dem Nachfolger. Es sei generell noch sehr früh, bereits über die nächste Konsolengeneration zu reden. Der Analyst kann sich jedoch vorstellen, dass zur Game Developers Conference im März neue Infos kommen. Diese findet vom 18. bis 22. März in San Francisco statt.

28. Januar 2019

PS5 und Xbox Scarlett: Next-Gen-Spiele schon in Entwicklung

Die Veranstalter der Game Developers Conference haben vor dem nächsten Event im März eine Umfrage unter Spiele-Entwicklern gemacht und die Ergebnisse veröffentlicht. In der Umfrage dreht es sich u.a. um Arbeitsbedingungen, Vorlieben für Spiele- und Distributionsplattformen sowie aktuelle Projekte. Darüber hinaus fragten die Macher, ob die Entwickler ihr nächstes Game schon für unangekündigte Hardware-Plattformen und oder bestehende programmieren. Die Antworten erlauben spannende Einblicke in die Entwicklung der PS5.

Zwei Prozent von rund 4.000 Befragten gaben an, schon exklusiv für eine kommende, unangekündigte Plattform zu entwickeln. Weitere 16 Prozent gaben darüber an, für eine kommende, unangekündigte sowie für eine bestehende Plattform zu entwickeln. Das heißt, dass fast jeder fünfte befragte Entwickler bereits an einem Spiel arbeitet, das für PS5 und / oder Xbox Scarlett erscheinen könnte. Fast die Hälfte entwickelt weiterhin ausschließlich für PS4, Xbox One, Switch oder PC. Die Umfrage erhärtet abermals den Verdacht, dass Sony (und auch Microsoft) zum Ende der Lebensphase der aktuellen Konsolen bereits eifrig am Nachfolger für PS4 (und Xbox One) arbeiten (lassen).

21. Januar 2019

PS5-SoC: Zen-Achtkerner mit Navi-Grafik von AMD

Unter dem Namen Gonzalo könnte AMD bereits am SoC (system on a chip) von PS5 und Xbox Scarlett arbeiten. Aus einer nicht näher genannten Datenbank kommen Spezifikationen eines neuen AMD-Chips. Mit Hilfe des Codename-Decoders von AMD lassen sich demnach folgende technische Daten herleiten:

  • Chip für eine Gaming-Plattform
  • Mindesttakt von 1,6 GHz
  • Acht Kerne auf Zen+- oder Zen-2-Basis

Der Datenbankeintrag enthält weiteren Code, der für eine abgespeckte Navi-Grafikeinheit (Navi 10 Lite) stehen könnte. Navi ist der Nachfolge-Chip von AMD, der Polaris und Vega beerben soll. Eckdaten sind 7-Nanometer und ein wahrscheinlicher Release in 2019.

18. Januar 2019

PS4: Startpreis mit und ohne PS VR 2

Der bekannte und umstrittene Analyst Michael Pachter vom US-Finanzdienstleister Wedbush Securities glaubt (auch), dass die PS4 für 399 US-Dollar (hierzulande womöglich 1:1 in Euro) starten wird. Dazu könnte es zum Start ein Bundle mit der Virutal-Reality-Brille PS VR 2 geben, das Sony für 599 US-Dollar auf den Markt bringt. Das geht aus einem aktuellen Interview mit Gamebolt hervor.

Mehr lesen

PS4 Slim
Gaming

2020 ist wohl PS5-Release. Lohnt 2019 noch der Kauf einer PS4 (Pro)? Wir verraten, ob Sie auf die PS5 warten oder zur aktuellen Playstation 4 greifen…

15. Januar 2019

PS5: Preis angeblich bei 399 Euro

Ein angeblicher Insider hat neben weiteren Gerüchten erstmals einen Preis genannt. Demnach soll die PS5 genau wie PS4 und PS4 Pro für rund 400 Euro an den Start gehen. Release sei 2020, möglicherweise noch 2019.  

PS5: AMD-Hardware in 7nm

Gesichert ist die Information, dass AMD für die neuen Konsolen wieder den Hardware-Part beisteuert. Nach der Ankündigung der Radeon Vega 7 mit 7-Nanometer-Chip und der Ansage, in diesem Jahr noch weitere Neuigkeiten in Sachen Gaming zu verraten, ist 2019 als Ankündigungsjahr für die PS5 noch wahrscheinlicher geworden.

Spekuliert wird weiterhin über den (angepassten) CPU- bzw. SoC-Unterbau. Analysten und angebliche Insider rechnen mit Zen (Ryzen) und Navi (Vega-Nachfolger). Stichfeste Hinweise gibt es jedoch nicht. Befeuert wird das Ganze noch damit, dass AMD für 2020 mit signifikantem Wachstum im Semi-Custom-Bereich rechnet. Dieser Bereich wird vorrangig von angepassten Konsolenchips beherrscht. Die Produktion sei dazu schon auf Hochtouren angelaufen.

Mehr lesen

PS4 Pro: Einsteiger-Tipps
Erste Schritte, Einrichtung und Einstellungen

Wer sich eine PS4 Pro oder PS4 (Slim) gegönnt hat, findet hier Einsteiger-Tipps. Wir zeigen die Einrichtung, wichtige Einstellungen und mehr.

PS5: Spiele mit oder in der Cloud?

Für den Nachfolger der Xbox One wird u.a. eine „Cloud-Version“ erwartet. Das heißt: Der Nutzer streamt Spiele über das Internet auf sein Endgerät. Vergleichbar wäre das mit dem bereits verfügbaren Abo-Service Playstation Now. Das Endgerät muss dann deutlich niedrige Anforderungen erfüllen als eine ausgewachsene Spielkonsole. Ob Sony einen ähnlichen Weg einschlägt, ist bislang unbekannt. Immerhin hat sich Sony-Chef Masayasu Ito bereits vage in die Richtung geäußert und zumindest noch keine Absage für einen Cloud-Fokus erteilt.

Zu den Spielen auf der PS5 selbst gibt es bislang keine Informationen. Gestritten wird noch über die Auflösung, mit der die PS5 Bilder auf den TV oder Monitor bringt. Während die Gran-Turismo-Macher von 8K träumen, sehen andere Entwickler 4K mit 60fps auch 2020 auf Konsolen als schwierig an.

Zum Thema Virtual Reality äußerte sich ein bereits erwähnter Insider. Sony werde PSVR nicht beerdigen. Eine neue PSVR 2 sei in Arbeit, um die Leistung der PS5 auszunutzen. Ähnlich wie Microsoft könnte Sony eine Abwärtskompatibilität für PS4-Spiele integrieren. Woher der Insider diese Infos hat, ist unbekannt. Denkbar ist, dass die Person ein Empfänger der angeblich schon verteilten Dev-Kits ist.

Mehr lesen

PS4 & Xbox One: Controller mit iPhone oder Android-Handy verbinden
Mobile Gaming

Wir zeigen, wie Sie die Controller Ihrer PS4 oder Ihrer Xbox One mit Ihrem Android-Gerät verbinden und geben Tipps für das iPhone und iPad.

PS5: Dual Shock 5 Controller mit Touchscreen

Sony hat ein Patent für ein Controller-System angemeldet, das an das Konzept der Nintendo Switch erinnert. Der „Dual Shock 5“-Controller soll anstatt eines Touchpads mit einem Touchscreen ausgestattet sein. Damit könnten zusätzliche Informationen für ein Spiel angezeigt werden. Ob das Konzept mit dem PS5-Controller flächendeckend eingeführt wird, lediglich für ein Zubehörgerät Anwendung findet oder gar eine falsche Fährte legt, bleibt abzuwarten.

Mehr lesen

4K-TV für PS4 Pro oer Xbox One X: Worauf achten?
Fernseher für Gamer

PS4 Pro und Xbox One X liefern 4K mit HDR. Was der 4K-TV sonst noch bieten sollte, erfahren Sie in unserer Fernseher-Kaufberatung für Gamer.

Mehr zum Thema

PlayStation Plus Spiele
PS4-Spiele kostenlos

Playstation Plus bringt Mitgliedern jeden Monat Gratis-Games für die PS4. Wir verraten, welche Titel die kostenlosen PS Plus Spiele im Mai 2019 sind.
PS4 Pro oder Xbox One X
Welche 4K-Konsole passt besser zu Ihnen?

Ist die Xbox One X oder PS4 Pro besser für Hardcore-Konsolenspieler? Wir verraten, welche 4K-Konsole im aktuellen Vergleich für 2019 besser…
PS4 Pro
Rabatt-Aktion

Wer eine PS4 Pro kaufen will, bekommt bei Ebay ein Top-Angebot. Als Ebay-Plus-Mitglied (auch bei einem Gratis-Testmonat) zahlen Sie nur 318,75 Euro.
PS4-Spiele
Top-Titel deutlich unter 10 Euro

Auf der Suche nach günstigen PS4-Spielen werden Sie beim aktuellen PSN-Sale fündig. Dazu spielen Sie Playstation-Titel für begrenzte Zeit gratis…
PS4-Namen ändern
Gaming

PS4-Spieler können ihren Namen im PSN seit 11. April 2019 ändern – kostenlos zumindest einmalig. Danach werden Gebühren bis zu 9,99 Euro fällig. So…