Office

PowerPoint-Tipp: Screenshot-Funktion nutzen

8.6.2012 von Redaktion pcmagazin

Wenn Sie schnell einen Screenshot von einer Anwendung Ihres Rechners auf eine PowerPoint-Folie übertragen möchten, können Sie die neue Screenshot-Funktion des MS Office 2010 nutzen. Wir zeigen Ihnen, wie es geht.

ca. 0:55 Min
Ratgeber
VG Wort Pixel
PowerPoint Screenshot-Funktion
sPowerPoint Screenshot-Funktion
© Hersteller/Archiv

Unter PowerPoint finden Sie die Funktion "Screenshot" im Register "Einfügen" und der Menügruppe "Bilder". Doch der Reihe nach:

Schritt 1: Benötigte Anwendungen öffnen

Verkleinern Sie das PowerPoint-Programm über das kleine Kästchen mit dem Unterstrich in die Taskleiste. Danach starten Sie die Anwendung oder mehrere Programme bis zu der Stelle, von der Sie Screenshots benötigen.

Schritt 2: PowerPoint aktivieren

Klicken Sie dann in der Taskleiste am unteren Bildrand wieder auf die Schaltfläche Ihres PowerPoint-Programms. PowerPoint legt sich nun wieder vor die anderen geöffneten Programme.

Schritt 3: Screenshot-Funktion starten

Starten Sie über den schon oben beschriebenen Pfad die Screenshot-Funktion von PowerPoint. In einem kleinen Vorschaufenster sind nun die Oberflächen der anderen geöffneten Programme gelistet.

Schritt 4: Vorschaubild anklicken

Mit einem linken Mausklick auf das gewünschte Vorschaubild wird der Original-Screenshot auf die aktuelle Folie übernommen. Er lässt sich dann mit gedrückter Maustaste beliebig auf der Folie platzieren oder über die Anfasspunkte vergrößern sowie verkleinern.

Tipp: Screenshots von Bildschirmausschnitten

Die Screenshot-Funktion bietet auch die Möglichkeit, Bildschirmausschnitte vom Desktop oder eines laufenden Programms auf dem Bildschirm zu produzieren. Dafür nutzen Sie die Option "Bildschirmausschnitt" der Screenshot-Funktion. Der Desktop wird dabei "vernebelt" und Sie ziehen mit der Maus einfach den Ausschnitt, den Sie benötigen. Nach Loslassen der Maustaste landet der gewählte Ausschnitt automatisch auf der aktuellen Folie.

Gratis-Office für Schüler, Studenten und Lehrende

Quelle: Microsoft
Microsoft Office ist kostenlos für Schüler, Studenten und Lehrende. Die Redmonder zeigen, wie Sie es bekommen können.

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links

Marvel-Filme- und -Serien: Das ist die richtige Reihenfolge

Neuerscheinungen in der Übersicht

Netflix: Neue Filme und Serien

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights

Amazon Prime Video: Neuheiten

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Excel: Nur jede n-te Zelle addieren

Office-Tipps für Einsteiger

Excel: Nur jede n-te Zelle addieren

Nicht selten muss man aus Spalten oder Zeilen nur jede zweite, dritte, vierte ... Zelle addieren. Mit einer Formel geht das sehr einfach.

Excel - Nettoarbeitstage

Office-Tipp

Excel: Mit Nettoarbeitstagen rechnen - so geht's

Wir erklären, wie Sie in Excel etwa für eine Arbeits- oder Urlaubsplanung die Wochenenden herausrechnen und die Nettoarbeitstage berechnen.

Kalender synchronisiert auf iPad

Zeit-Management

Outlook, Google und Co.: Kalender synchronisieren - 9…

Kalender auf dem Smartphone, PC und im Web synchronisieren - mit unseren 9 Tipps schaffen Sie genau das. Verpassen Sie keinen Termin mehr!

shutterstock/ ra2studio

Microsoft Office

Excel-Daten visualisieren: 8 Tipps für mehr Übersicht

Wir zeigen, wie Sie Daten in Excel-Tabellen visualisieren. Damit steigern Sie die Übersicht und Lesbarkeit in Ihren Kalkulationen.

Outlook - Logo

Office-Tipp

Outlook: Kalenderwochen immer anzeigen

Wir zeigen, wie Sie in Outlook die Kalenderwoche anzeigen lassen können. Unser Office-Tipps sorgt für Durchblick bei der Terminplanung.