Software ohne Installation

Portable Apps mit Cloud-Synchronisation einfach online nutzen: So geht's

Portable Apps sind Tools, die i. d. R. ohne Installation auskommen. Noch praktischer: Per Synchronisation in der Cloud nutzen Sie die Tools einfach online.

Inhalt
  1. Portable Apps mit Cloud-Synchronisation einfach online nutzen: So geht's
  2. Portable Apps ohne Client im Browser aufrufen
  3. Portable Apps in der Cloud: Verschlüsselung einrichten
Portable Apps in der Cloud synchronisieren: Onedrive

© Screenshot WEKA / PC Magazin

Der in Onedrive abgelegte Ordner mit portablen Programmen wird automatisch synchronisiert.

Portable Apps sind praktische Helfer, wenn Sie bestimmte Tools samt Einstellungen häufiger an wechselnden Rechnern nutzen müssen. Sie laufen im Normalfall vom USB-Stick, kommen ohne Installation aus und belasten somit nicht dauerhaft das System. Nur zu Hause vergessen dürfen Sie den Stick nicht. Noch ärgerlicher ist es, wenn der Speicherstick versehentlich am PC im Büro oder gar an einem fremden Rechner stecken geblieben ist. Die Verwendung von portablen Programmen in Cloud-Speicherdiensten wie Dropbox oder Onedrive ist eine einfache Möglichkeit, das fehlerträchtige Hantieren und Mitführen eines Flash-Sticks zu umgehen. Internet gibt’s fast überall – und wenn Sie Dropbox & Co. ohnehin zum Synchronisieren Ihrer Daten nutzen, bietet es sich an, auch Ihre Portable-Tools online mit zu synchronisieren.

Portable-App-Synchronisation mit Google Drive, Dropbox, Onedrive und NAS-Clouds 

Liegen Ihre Office-Dokumente, Bilder, PDFs und portablen Programme in der Cloud, haben Sie gleich wo auch immer dieselben Apps mit denselben Daten zur Verfügung. Voraussetzung ist, dass es von den gewünschten Programmen eine Version für den USB-Stick gibt. Gute Anlaufstellen für kostenlose Tools sind portableapps.com/de/apps und www.lupopensuite.com/de/

Platzieren Sie die gewünschten Programme in einem beliebigen Ordner auf Ihrem Cloud-Laufwerk. Neben großen Speicherdiensten wie Dropbox, Onedrive und Google Drive funktioniert der Software-Abgleich auch mit einer privaten Cloud, etwa einer NAS von Synology oder Qnap. In der Regel sind Tools für den Stick-Einsatz nicht an eine bestimmte Ordnerstruktur gebunden, sodass Sie alle Programme der Übersicht halber in einem zentralen Software-Ordner zusammenfassen können. 

Weitere Voraussetzung fürs automatische Synchronisieren Ihrer Software: Der Cloud-Client für den von Ihnen verwendeten Speicherdienst oder die NAS muss auf jedem PC eingerichtet sein, an dem Sie die Programme verwenden wollen. Nur dann bleibt am PC zu Hause, am Notebook und auf dem Rechner im Büro alles synchron. Falls Sie nicht immer alle Cloud-Inhalte auf den verbundenen Systemen abgleichen, sondern im jeweiligen Client-Tool eine selektive Synchronisierung aktiviert haben, müssen Sie den Software-Ordner noch einbeziehen.

Mehr zum Thema

Dropbox Logo
Datensynchronisierung

Mit Dropbox lassen sich Dateien mit mehreren PCs synchronisieren, teilen und wiederherstellen. Hier die deutsche Version als kostenloser Download.
Smartphone Datenimport
Smartphone-Tipps

Das Synchronisieren von Kontakten, Bildern oder Musik vom alten auf ein neues Smartphone ist nicht immer leicht. So geht es mit Android, iOS & Co.
Apps für den Urlaub in der Stadt
Für iOS und Android

Mit Smartphone und passenden Apps für Urlaubsplaner sind Städtetrips deutlich angenehmer. Wir stellen Stadtführer, Stadtpläne und weitere App-Tipps…
Online Buchhaltung
Kaufmännische Dienste aus dem Web

Wir haben uns vier Dienste für Online-Buchhaltung und -Auftragsbearbeitung im Vergleichstest angesehen. Die Cloud-Lösungen nehmen Ihnen viel Arbeit…
Google Fotos
Bilder sichern, verwalten und bearbeiten

Kein Anbieter liefert gratis so viele Fotofunktionen und Speicher wie Google Fotos. Wir zeigen, wie Sie Ihre Bilder mit Google Fotos organisieren.