Guide

Wetter in Pokémon GO: Diese Auswirkungen haben Regen, Sonne und Co.

Die Wetter-Effekte in Pokémon GO beeinflussen Spawn-Raten, Stärke und Sternenstaub-Boni von Pokémon. Unser Wetter-Guide erklärt alle Auswirkungen von Sonne, Regen, Schnee, Nebel, Wolken und Wind. Dazu zeigt die Wetter-Tabelle auf einen Blick, welche Pokémon-Typen von welchem Wetter profitieren. +++ Update: Kleinere Korrekturen +++

Pokémon GO Wetter

© Niantic / Pokémon Company / Screenshot & Montage: PC Magazin

Ob Regen, Sonne oder Schnee: Jede Wetter-Art hat in Pokémon GO Auswirkungen auf verschiedene Pokémon-Typen.

Wer ab Dezember 2017 Pokémon GO spielt, sollte immer auch ein Auge auf das aktuelle Wetter in der Umgebung haben. Denn seit dem Update 0.85.1 für Android und 1.51.1 für iOS gibt es in Pokémon GO ein dynamisches Wetter, das sich direkt auf die Pokémon im Spiel auswirkt. Welche Einflüsse Sonne, Regen, Schnee und CO. haben, erklären wir im Folgenden und geben eine praktische Übersicht mit unserer Pokémon GO Wetter-Tabelle.

Pokémon GO: Wetter-System erklärt

Pokémon GO unterscheidet sieben Wetterverhältnisse: sonnig, bewölkt, bedeckt, regnerisch, windig, Schnee und Nebel. Diese werden basierend auf den echten Wetterdaten für den aktuellen Standort des Spieler in Echtzeit ermittelt und im Spiel entsprechend grafisch dargestellt.

Dazu gibt es unten rechts im Bildschirm über dem Pokémon-Tracker ("In der Nähe") ein Wetter-Symbol, das die aktuelle Wetterlage darstellt. Ein Klick darauf liefert dazu hilfreiche Informationen  - quasi der Pokémon GO Wetterbericht.


Pokémon GO Wetter - Schnee und Sonne

© Niantic / Pokémon Company / Screenshot & Montage: PC Magazin

Schnee vs. Sonne: Die aktuellen Wetterverhältnisse werden in Pokémon GO grafisch dargestellt. Der Icon unten rechts übernimmt den aktuellen "Wetterbericht".

Je nach Wetter erhalten nun bestimmte Pokémon-Typen im Spiel einen Boost, der auch durch eine grafische Hervorhebung auf der Karte angedeutet wird. Der Wetter-Boost bedeutet: Pokémon mit Wetter-Bonus spawnen häufiger, gewähren 25 Prozent mehr Sternenstaub und richten mit zum Typ passenden Attacken 20 Prozent mehr Schaden an. Zu beachten gilt dabei: Auch Tag- und Nachtzeit beeinflussen das Spawn-Verhalten.

Pokémon GO: Wetter-Tabelle mit allen Pokémon-Typen

Die folgende Tabelle erklärt, welches Wetter Bonus-Effekte für welche der 18 Pokémon-Typen bringt. Im Spiel sehen Sie die Boni nach einem Klick auf das Wetter-Icon.

Wetter Pokémon-Typen mit Bonus
Sonnig / Klar Boden, Feuer, Pflanze
Teilweise bewölkt Gestein, Normal
Bedeckt Fee, Gift, Kampf
Windig Drache, Flug, Psycho
Nebel Geist, Unlicht
Regen Elektro, Käfer, Wasser
Schnee Eis, Stahl

Laut den APK-Mines haben die sieben Wetter-Verhältnisse jeweils zusätzlich ein Intensitäts-Level von 1-4. Dies beeinflusst vermutlich jedoch nur die Darstellung im Spiel. Bei gefährlichen Wetterbedingungen zeigt die Pokémon-GO-App jedoch auch Wetterwarnungen an.

Pokémon GO: Dynamisches Wetter (Trailer)

Quelle: Niantic
Zusammen mit den neuen Pokémon der 3. Generation führt Niantic dynamisches Wetter in Pokémon GO ein (0:30 min).

Mehr zum Thema

Pokémon GO Eier-Liste
Übersicht zu 2-, 5-,7- und 10-km-Eiern

In Pokémon GO kann das Ausbrüten von Eiern mächtige Pokémon hervorbringen - welche das sind, zeigt unsere Liste.
Ditto fangen in Pokémon GO
Anleitung

Unsere Pokémon GO Anleitung erklärt, wie Sie Ditto fangen und seine einzigartigen Kampf-Skills richtig in der Arena nutzen.
Pokémon GO Raid-Boss Liste
Aktuelle Solo- und Gruppen-Raids

Unser Strategie-Guide für Pokémon GO Raids listet alle Raid-Bosse nach Raid-Ei und Schwierigkeitsstufe und gibt Tipps für die besten Konter.
Pokemon GO Rayquaza Konter Tipps
Legendäres Pokémon besiegen und fangen

Welche Strategie hilft im Kampf gegen den legendären Raid-Boss Rayquaza in Pokémon GO? Unser Raid-Guide gibt Empfehlungen für die besten Konter.
Pokémon GO Feldforschungen März 2019
Liste aller Quests und Belohnungen

Welche Pokémon GO Feldforschungen gibt es im März 2019? Unsere Liste zeigt alle Feldforschungen und Belohnungen. Neu ist Pandir mit Fellmuster #2.