Anleitung zu Raid-Kämpfen

Pokémon GO: Raid-Schwierigkeitsstufen und Solo-Raids

© Niantic / Pokémon Company / Screenshot & Montage: PC Magazin

Pokémon GO: Der Schwierigkeitslevel der Raids wird durch Symbole angegeben.

Was bedeuten die Raid-Schwierigkeitsstufen?

Raid-Bosse haben unterschiedliche Schwierigeitsstufen. Diese werden in Form von kleinen Monster-Köpfen bei jedem Raid und auch schon bei Countdown-Eiern angezeigt. Die Schwierigeitsstufen sind ein Anhaltspunkt, welche Raid-Bosse erscheinen werden, wie hoch der WP-Wert des Raid-Bosses ist, wie viele Spieler daher antreten sollten und auch wie hoch die potenzielle Belohnung ist. 

Die Schwierigeitsstufen orientieren sich an den Seltenheitsstufen der Monster. Anfangs gab es nur Raids mit den Schwierigkeitsstufen 1-4. Mittlerweile ist jedoch eine 5. Schwierigkeitsstufe hinzugekommen. Diese kennzeichnet Raids mit legendären Pokémon als Raid-Bosse.

Legendäre Raids: Legendäre Pokémon als Raid-Bosse

Nach langen Gerüchten hat Niantic zum Pokémon GO Fest legendäre Raids ins Spiel implementiert. Dabei können legendäre Pokémon als Raid-Boss bekämpft und gefangen werden. Los ging es mit den Pokémon Lugia und Arktos, darauf folgten Zapdos und Lavados. Zu allen anderen legendären Pokémon gibt es noch keine Informationen.

Für diese Raid-Kämpfe gegen legendäre Pokémon werden keine legendären Raid-Pässe benötigt, wie lange Zeit vermutet wurde. Stattdessen können hier wie gewohnt normale Raid-Pässe und Premium-Raid-Pässe eingesetzt werden.

Trailer: Legendäre Pokémon in Pokémon GO

Quelle: Niantic
"Mit legendären Pokémon auf ins Abenteuer" (2:40 min)

Solo-Raids: Kann man Raid-Bosse alleine besiegen?

Grundsätzlich ist es möglich, einen Raid in Pokémon GO auch alleine zu starten und auch den Raid-Boss zu besiegen. Voraussetzung für erfolgreiche Solo-Raids ist die richtige Konstellation aus Trainer-Level, WP-Stärke und kluger Auswahl der Angreifer sowie Schwierigkeitsstufe des Raids bzw. WP-Stärke des Raid-Bosses.

© Niantic / Pokémon Company / Screenshot & Montage: PC Magazin

Gut als Solo-Raid machbar: Dieser Tyracroc Raid-Boss mit ursprünglich 5207 WP ist kein Problem für unser Blitza mit 2316 WP.

Erste Erfahrungen der Community zeigen: Viele Raid-Bosse der Schwierigkeitsstufen 1 und 2 können Trainer alleine besiegen. Für Bosse der Schwierigkeitsstufe 3 sollte man auf jeden Fall mindestens zu zweit sein, für die Schwierigkeitsstufe 4 werden mindestens 5-7 Spieler mit Level 30+ empfohlen. Für legendäre Raids sollten sich mindestens 8-10 Spieler zusammenfinden. Mehr Informationen liefert unsere Raid-Boss-Liste mit allen Gegnern und Konter-Empfehlungen sortiert nach Solo- und Gruppen-Raids.

Pokémon GO: Private Raid-Gruppen - Anleitung

Quelle: PC Magazin
In dieser kurzen Video-Anleitung zeigen wir, wie Sie eine private Raid-Gruppe in Pokémon GO anlegen und andere Spieler dieser beitreten können (2:16 min).

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links -

Neuerscheinungen in der Übersicht -

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights -

Mehr zum Thema

Aktuelle Solo- und Gruppen-Raids

Unser Strategie-Guide für Pokémon GO Raids listet alle Raid-Bosse nach Raid-Ei und Schwierigkeitsstufe und gibt Tipps für die besten Konter.
Legendäres Pokémon besiegen und fangen

Welche Strategie hilft im Kampf gegen den legendären Raid-Boss Rayquaza in Pokémon GO? Unser Raid-Guide gibt Empfehlungen für die besten Konter.
Ranking für Trainerkämpfe

Die GO Kampf-Liga macht Trainerkämpfe in Pokémon GO attraktiv. Doch welche sind die besten PVP-Pokémon? Wir geben Tipps für ein starkes PVP-Team.
Liste aller Quests und Belohnungen

Welche Pokémon GO Feldforschungen gibt es im August 2020? Unsere Liste zeigt alle aktuellen Feldforschungen und Belohnungen. Neu: Liste aktualisiert.
Liste mit allen Terminen

Ob Ingame-Event, Community Day, Safari Zone oder Pokémon GO Fest: Unser Kalender listet alle Pokémon GO Events 2020. Neu: Daten aktualisiert.