Rückblick

Eine Zeitreise - Von Pokémon bis Pokémon Go

Ich will der Allerbeste sein, wie keiner vor mir war. Ganz allein fang ich sie mir, ich kenne die Gefahr! Der Pokémon-Ohrwurm ist garantiert! Viele die in Ihrer Kindheit auf dem Game Boy Color Pokémon gespielt haben, haben sich auch vorgestellt diese Wesen in der Wirklichkeit zu fangen. Diesem Kindheitstraum bringt Pokémon Go uns näher, indem wir Pokémon überall mit unseren Smartphones im Alltag begegnen können.

© Pokémon/Nintendo

Mit Pokémon Go fangen auch Sie Pokémon im Garten

Der anfängliche Hype weckte auch die letzten Zubats in Ihren Höhlen. Die Folge waren große Menschenansammlungen, die sich scheinbar orientierungslos wie Entons an einem "Pokémon-Fang-Hotspot" versammelten, wobei die Spieler mit einer Flegmon-ähnlichen Reaktionszeit auf vorbei eilende Passanten reagieren.

Als Grundlage für Pokémon-Go dienten die 1996 für den Game Boy erschienenen Pokémon Grün und Rot. Nach einem großen Erfolg wurden die Spiele für den Verkauf außerhalb Japans neu geschrieben und als Blaue bzw. Rote Version bekannt. Mein persönlicher Liebling, die Gelbe Edition, erschien erst 2000 und punktet durch ein Pikachu, welches hinter der Hauptspielfigur herläuft. Damit schafft es die Gelbe Edition im Gegensatz zur Roten und Blauen Edition eine Verbindung zwischen dem Pokémon Game Boy-Spiel und der gleichnamigen Animeserie herzustellen. Der Hauptprotagonist zieht quer durch die Pokémon-Welt und erlebt zusammen mit seinem Pikachu spannende Abenteuer.

Im Game Boy-Spiel der Gelben Edition läuft der Figur auch ein Pikachu hinterher. Als kleines Extra-Feature kann man Pikachu im Game Boy-Spiel ansprechen, dann erscheint über ihm eine Sprechblase und es teilt mit wie es sich fühlt. Zusätzlich schneidet Pokémon Gelb aus Sicht eines ambitionierten Pokémon-Sammlers wohl deshalb besser ab, weil alle drei Starter-Pokémon aus der Roten und Blauen Edition im Spiel zu bekommen sind: Schiggy, Glumanda und Bisasam. Insgesamt waren es 151 Pokémon, die zur ersten Generation zählten. Können Sie sich in diesem Pokémon-Quiz noch an alle erinnern?

Pokémon Theme

Quelle: Pokémon/Nintendo
Das Pokémon-Theme gehört einfach mit dazu!

Als sich mein Glumanda zu Glutexo entwickelt hatte war ich stolz wie Oskar. Natürlich hat sich Glutexo nach einiger Zeit dann zu Glurak entwickelt. Bis heute verbindet Glurak und mich ein starkes Band - wie nur durch eine gemeinsame Reise, viele gewonnene Kämpfe und hartes Training entsteht.

Das interessante an Entwicklungen in Pokémon und Pokémon Go ist, dass sie zu einer wesentlichen Typveränderung beitragen können. Dies zeigt sich z.B. wenn sich Glutexo zu Glurak entwickelt. Dabei wird der Typ von nur Feuer auf Feuer und Flug erweitert. Diese Veränderung ermöglicht es Glurak z.B. Attacken vom Typ Flug zu erlernen. Normalerweise gibt es eine einzige festgelegte Entwicklung. Eine große Ausnahme ist das Pokémon Evoli​. Sämtliche Pokémon Generationen zusammengezählt kann Evoli acht verschiedene Weiterentwicklungen annehmen. Welche Entwicklung ist abhängig vom jeweiligen Evolutionsstein, der dem Evoli gegeben wird. Evolutionssteine sind Items, die bestimmten Pokémon gegeben werden, damit sie sich weiterentwickeln.

Selbstverständlich gibt es auch bei Pokémon Go Weterentwickliungen. Beispielhaft lesen Sie in dem verlinkten Artikel, wann sich welche Entwicklungen bei Pokémon Go lohnen.

© Screenshot WEKA /PC Magazin

In der guten alten Zeit war ein einzelnes Dratini genug. Heute wird fleißig gesammelt

Wer sich mit Pokémon und Pokémon Go auseinandersetzt, stößt irgendwann auf die sogenannten Statuswerte, die die Stärke der Pokémon beeinflussen. Ich persönlich habe mich damit zu meiner Pokémon-Zeit nicht auseinander gesetzte und hatte Pokémon von möglichst unterschiedlichen Typen mit vielfältigen Attacken im Team. So konnte ich einfach ein Pokémon wählen und damit einen Gegenpart zum aktuellen Gegner bilden.

Mehr lesen

Galerie
Neue Fangboni, Medaillen und mehr

Pokémon GO hat durch das Update nicht nur die Pokémon der 2. Generation hinzugewonnen. Wir verraten die wichtigsten Änderungen.

Ein anderer Punkt, der mich an Pokémon Go sehr amüsiert hat ist, dass ich früher den "Schutz" eingesetzt habe, damit mich die Pokémon im hohen Gras in Ruhe lassen. So konnte ich einmal am Stück durch den Vertania-Wald gehen, ohne ständig von Pokémon angefallen zu werden. Pokémon Go bietet genau das Gegenteil - die Lockmodule - an. Mit ihnen werden Pokémon angelockt und tauchen am Platzierungs-Ort des Moduls öfter auf. Bei genauerer Betrachtung nicht weiter verwunderlich: Pokémon Go wird schließlich gespielt, um Pokémon zu fangen. Amüsant ist es trotzdem...

Nintendo hat mit der Pokémon Go App den Kindheitstraum Vieler erfüllt und lässt uns jetzt Pokémon in freier Wildbahn fangen. In diesem Sinne: Schnappen Sie sich welche!


Pokémon GO: Offizieller Trailer zur Ankündigung (2015)

Quelle: Pokémon Company / Niantic
3:05 min

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links -

Neuerscheinungen in der Übersicht -

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights -

Mehr zum Thema

Anleitung

Unsere Pokémon GO Anleitung erklärt, wie Sie Ditto fangen und seine einzigartigen Kampf-Skills richtig in der Arena nutzen.
Aktuelle Solo-, Gruppen- und Mega-Raids

Unser Strategie-Guide für Pokémon GO Raids listet alle Raid-Bosse nach Raid-Ei und Schwierigkeitsstufe und gibt Tipps für die besten Konter.
Legendäres Pokémon besiegen und fangen

Der Raid-Boss Zapdos in Pokémon GO ist nicht leicht zu besiegen. Unser Raid-Guide gibt Kampf-Tipps und listet die besten Konter gegen das legendäre…
Centro in Oberhausen

Bald schon halten die Pokémon GO Safari Zonen in verschiedenen Einkaufszentren Einzug. Lesen Sie hier wann und wo welche besonderen Pokémon…
Guide zum legendären Raid-Boss

Cresselia ist ein legendärer Raid-Boss aus Gen 4 in Pokémon GO. Unser Raid-Guide erklärt beste Cresselia-Konter, maximale WP-Werte und mehr.