Liste mit Nerfs und Buffs

Pokémon GO Balance-Update: Alle WP-Änderungen im Überblick

Das aktuelle Pokémon GO Balance-Update im November 2016 bringt zahlreiche WP-Änderungen. Unsere Liste zeigt alle Nerfs und Buffs in der Übersicht.

Pokémon GO Balance Update

© Pokémon Company / Niantic / Screenshot & Montage: pc-magazin.de

Pokémon GO: Durch das aktuelle Balance-Update im November 2016 werden die WP-Werte fast aller Pokémon angepasst.

Mit dem aktuellen Pokémon GO Update 0.47.1 für Android bzw. 1.17.0 für iOS wurden nur kleinere Bugs gefixt. Doch die eigentliche große Änderung fand auf den Spiele-Servern statt: Wie Niantic erklärt, wurden durch ein Balance-Update die WP-Werte der Pokémon angepasst.

Im Wortlaut des offiziellen Pokémon GO Blogs heißt es, man habe die WP-Werte bei einigen Pokémon wie Simsala, Rizeros und Gengar erhht, bei anderen hingegen reduziert. Ziel sei es, ein ausgeglicheneres und wettbewerbsfähigeres Trainingserlebnis in Arenen zu bieten. Weitere WP-Änderungen behalte man sich vor.

Alle Pokémon betroffen - bis auf Lapras

Was sich in den Worten von Niantic nach einigen kosmetischen Änderungen anhört, ist durchaus weitgreifender. Nachforschungen der Silph Research Group​ in der aktuellen Game-Master-File haben ergeben, das alle Pokémon bis auf Lapras von mehr oder weniger großen Buffs oder Nerfs betroffen sind.

Hier bieten wir einen ins Deutsche übersetzten Überblick über die Veränderungen der Basis-WP-Werte in Prozent. Diese beeinflussten direkt die maximalen WP-Werte der Pokémon. Die Übersicht haben wir in zwei alphabetisch sortierte Tabellen nach Buffs und Nerfs aufgeteilt.

Diese Pokémon haben einen Buff erhalten

Den größten Buff hat Chaneira erhalten (+157 Prozent), gefolgt von Abra (+106 Prozent), Krabby (+86 Prozent) und Kadabra (+72 Prozent). Hier alle WP-Buffs des Balance-Updates in der alphabetischen Übersicht.

Pokémon WP-Veränderung in Prozent
Abra + 106,34
Aerodactyl +22,15
Alpollo + 26,3
Amonitas + 22,49
Amoroso + 21,94
Aquana + 13,12
Austos + 21,79
Bibor + 26,01
Blitza + 29,89
Chaneira + 157,08
Digda + 2,24
Digdri + 15,63
Dodri + 17,78
Dodu + 20,16
Dragoran + 2,44
Elektek + 3,99
Flamara + 10,66
Gallopa + 2,59
Garados + 23,75
Gengar + 27,95
Georok + 29,46
Geowaz +28,93
Glurak +3,44
Goldini +4,95
Ibitak +4,19
Kabuto +6,81
Kabutops +19,7
Kadabra +71,74
Kangama +22,73
Kicklee +67,59
Kingler +52,21
Kleinstein +46,45
Knogga +2,34
Krabby +85,88
Lavados +1
Lektrobal +16,98
Machollo +11,19
Machomei +12,09
Magnetilo +24,18
Magneton +20,56
Maschock +9,2
Menki +15,43
Mewtu +15,62
Muschas +18,41
Nebulak +26,44
Nockchan +42,57
Omot +2,69
Onix +17,54
Owei +0,14
Pantimos +35,94
Pinsir +33,1
Rasaff +13,96
Rattfratz +1,06
Rattikarl +8,05
Relaxo +8,43
Rihorn +48,06
Rizeros +51,78
Rossana +51,1
Sandamer +31,51
Sandan +58,02
Seemon +17,04
Seeper +18,2
Sichlor +20,41
Simsala +64,57
Sleimok +4,42
Smettbo +18,76
Starmie +5,98
Tangela +29,59
Tauros +38,45
Tentacha +5,88
Tentoxa +7,38
Voltobal +2,46
Zapdos +7,36

Diese Pokémon sind von einem Nerf betroffen

Die Nerfs des aktuellen Pokémon GO Balance-Updates fallen in der Höhe geringer aus. Am meisten getroffen hat es Pummelluf (-26 Prozent), Ditto (-25 Prozent), Kokuna (-24 Prozent) und das eh schon gebeutelte Karpador (- 24 Prozent). Hier alle Nerfs in der alphabetischen Liste.

Pokémon WP-Veränderung in Prozent
Arbok -1,84
Arkani -5,24
Arktos -1,65
Bisaflor -0,48
Bisaknosp -5,4
Bisasam -9,32
Bluzuk -13,93
Ditto -24,78
Dragonir -8,64
Dratini -14,07
Duflor -11,39
Enton -14,4
Entoron -5,25
Evoli -11,32
Flegmon -1,36
Fukano -18,59
Giflor -5,43
Glumanda -14,57
Glutexo -5,2
Golbat -5,17
Golking -0,22
Habitak -2,86
Hornliu -14,2
Hypno -6,93
Jugong -12,79
Jurob -21,26
Karpador -23,87
Knofensa -20,29
Knuddeluff -13,83
Kokowei -1,42
Kokuna -24,06
Lahmus -4,76
Magmar -0,46
Mauzi -17,87
Mew -6,74
Myrapla -7,66
Nidoking -3,9
Nidoqueen -6,38
Nidoran (f) -18,24
Nidoran (m) -14,19
Nidorina -14,72
Nidorino -9,75
Paras -9,93
Parasek -5,62
Piepi -10,8
Pikachu -12,71
Pixi -1,99
Ponita -1,01
Porenta -15,04
Porygon -8,01
Pummeluff -26,37
Quappo -2,71
Quapsel -14,44
Quaputzi -2,26
Raichu -0,11
Raupy -14,05
Rettan -6,26
Safcon -15,99
Sarzenia -11,18
Schiggy -22,22
Schillok -17,88
Schlurp -20,72
Sleima -1,52
Smogmog -3,25
Smogon -5,94
Snobilikat -6,19
Sterndu -1,4
Tauboga -12,68
Tauboss -5,07
Taubsi -16,94
Tragosso -7,45
Traumato -9,06
Turtok -10,59
Ultrigaria -15,89
Vulnona -1,55
Vulpix -7,88
Zubat -13,27

Maximale WP-Werte betroffen

Durch die Anpassungen haben sich auch die maximalen WP-Werte der Pokémon geändert. So sind nach Mewtu nun Dragoran und Relaxo die stärksten Pokémon und Mew rutscht auf Rang 8 ab. Welche Auswirkungen das Balance-Update auf die maximalen WP-Werte in Pokémon GO im Detail hat, zeigt unsere aktualisierte Übersicht zum Thema.

Anleitung: Curveball werfen in Pokémon Go

Quelle: PC Magazin
Unsere Video-Anleitung zeigt, wie Sie in Pokémon GO Pokébälle als Curveball werfen.

Mehr zum Thema

Pokémon GO Raid-Boss Liste
Aktuelle Solo- und Gruppen-Raids

Unser Strategie-Guide für Pokémon GO Raids listet alle Raid-Bosse nach Raid-Ei und Schwierigkeitsstufe und gibt Tipps für die besten Konter.
pokemon go feldforschungen juli 2019
Liste aller Quests und Belohnungen

Welche Pokémon GO Feldforschungen gibt es im November 2019? Unsere Liste zeigt alle aktuellen Feldforschungen und Belohnungen. Neu: aktualisiert.
pokemon go kobalium konter raid guide
Legendäres Pokémon besiegen und fangen

Das legendäre Pokémon Kobalium ist nun als Raid-Boss in Pokémon GO verfügbar. Unser Raid-Guide liefert Empfehlungen für die besten Konter und mehr.
pokemon go team go rocket bosse giovanni
Alles zu Rocket-Radar und Mysteriösen Teilen

Großes Update für Pokémon GO: Spieler können jetzt die Team GO Rocket Bosse finden und bekämpfen. Doch dafür müssen Sie erst einige Items sammeln.
pokemon go ein langer schatten spezialforschung
Guide zur Giovanni-Quest

Die neue Spezialforschung "Ein langer Schatten" in Pokémon GO lockt mit Team GO Rocket Anführer Giovanni. Hier die Quest-Abschnitte und Belohnungen.