Mediathek

Plex vs. DLNA-Server und Hardware-Voraussetzungen

© PC Magazin

Der kostenlose Plex Media Server kann unter Plex.tv für diverse Betriebssysteme und NAS-Geräte heruntergeladen werden.

Sofern Sie Ihren Plex Media Server nur als DLNA-Streaming-Server verwenden, gibt es keine besonderen Voraussetzungen an die Hardware des PCs oder der NAS, auf welcher der Plex Media Server seinen Dienst verrichtet. Beachten Sie jedoch, dass es bei manchen DLNA-Streaming-Clients zu Abspielproblemen kommen kann, wenn diese das Dateiformat (Video-/Audiocodec) des gestreamten Videos nicht unterstützen, bestimmte Auflösungen nicht wiedergeben können oder die Qualität der (WLAN-) Verbindung zwischen dem Media Server und dem Client für eine unterbrechungsfreie Übertragung zu schlecht ist.In einem solchen Fall kann der Plex Media Server das ursprüngliche Video in ein anderes Format umwandeln oder „transcodieren“, sodass sich der Film trotzdem am Client abspielen lässt. Allerdings läuft das Streaming dann nicht mehr über DLNA, sondern über die Plex-Medienbibliothek. Dazu muss im abspielenden Client eine Plex-App installiert sein. Diese Plex-App kann dann mit dem Plex-Media-Server automatisch die bestmögliche Videoqualität aushandeln, in der der ursprüngliche Film transcodiert und im Anschluss gestreamt werden soll.

Hardware-Voraussetzungen

© PC Magazin

Ist die Hardware des Plex Media Servers zu schwach, erscheint diese Popup-Meldung.

Der große Vorteil einer Streaming-Verbindung zwischen Plex Server und Plex Client besteht somit auch darin, dass Filme bei Bedarf angepasst werden können. Selbst Videos, die der Client in ihrer Ursprungsversion gar nicht wiedergeben könnte, weil er beispielsweise ihren Videocodec, ihr Audioformat oder ihre Auflösung nicht unterstützt, können nach dem Transcoding trotzdem am Client abgespielt werden.

Doch es gibt eine wichtige Einschränkung. Das direkte Umwandeln eines Quellvideos – hierbei spricht man auch vom sogenannten Live-Transcoding – stellt an die Hardware des Plex Media Servers (in erster Linie dessen CPU) gewisse Mindestanforderungen.

Mit einem ausreichend leistungsfähigen Plex Media Server können Sie dann sogar Full-HD-Filme auf einen Amazon Fire TV Stick der ersten Generation streamen, der den Full-HD-Film in seiner ursprünglichen Fassung niemals abspielen könnte.

Mehr lesen

Medienzentrale

Robuste Lösung oder offenes System? Wir haben die beiden beliebten Medienserver Kodi und Plex einem Vergleichstest unterzogen.

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links -

Neuerscheinungen in der Übersicht -

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights -

Mehr zum Thema

Der bessere Media Player

Media-Player werden immer beliebter, ein System mit Kodi kann Ihnen viel Geld sparen. Wir zeigen, wie Sie die Media-Center-Software installieren und…
Mediacenter

Die Open-Source-Software Kodi (XBMC) ist ein kostenloser Multimedia-Player für das Heimnetzwerk. Wir haben den Media Player in der aktuellen Version…
Media-Center

Wir zeigen, wie Sie Kodi auf Raspberry Pi installieren und einrichten. So bekommen Sie ein günstiges Media-Center für Filme, Musik und mehr.
Media-Player für unter 60 Euro

Es gibt massig Android-TV-Boxen, die mit viel Komfort werben. Doch geht es ans Eingemachte, dann schwächeln die meisten. Nicht so Sunvells T95Z Plus.…
Aktionen auf dem Bildschirm aufzeichnen

Der VLC-Mediaplayer hat eine versteckte Funktion zum Aufzeichnen der Bildschirmaktivitäten. So können Sie schnell Videoanleitungen produzieren.