Digitale Fotografie - Test & Praxis
Bildbearbeitung

Picasa: Bilder korrigieren in 5 Schritten

Das Gratisprogramm Picasa für Mac und Windows erledigt Bildkorrekturen mit wenigen Klicks. Unsere Vorlage hat einen schiefen Horizont, den falschen Bildausschnitt, und zu dunkel ist sie auch noch. Wir zeigen, wie Sie auch aus solchen Motiven mit Picasa ganz leicht brillante Urlaubsfotos zaubern.

© Heico Neumeyer

Picasa - Bilder korrigieren

Schritt 1: Ausrichtung

Unser Strandfoto wirkt dunkel und blass - aber zuerst korrigieren wir den schiefen Horizont. Klicken Sie das Bild in der Ordnerübersicht doppelt an; dann brauchen Sie links oben das Register "Allgemeine Optimierungen" mit dem Schraubenschlüssel-Symbol.

Dort klicken Sie oben auf die "Ausrichtung"-Schaltfläche mit der Einblendmeldung "Schiefes Foto reparieren". Ziehen Sie am Schieberegler unten, bis der Bildhorizont parallel zu den Hilfslinien verläuft. Haben Sie das Bild waagerecht gedreht, klicken Sie rechts unten auf "Übernehmen".

© Heico Neumeyer

Bild ausrichten

Tipp: Picasa behält beim Drehen stets die ursprüngliche Bildproportion bei, weiße Ränder werden automatisch entfernt.

Schritt 2: Zuschneiden

Die Aufnahme soll im Seitenverhältnis 3:2 gedruckt werden, das müssen  wir noch einrichten. Klicken Sie also links oben auf "Zuschneiden", im  Klappmenü darunter nehmen Sie "10 x 15: Großdruck". (Keine Sorge, Sie  können das Bild in beliebigen anderen Maßen drucken, hier ändern Sie  lediglich das Seitenverhältnis.) Ziehen Sie einen Rahmen um den gewünschten Bildbereich auf. Sind Sie mit der Auswahl zufrieden, klicken Sie links auf "Übernehmen".

© Heico Neumeyer

Bild zuschneiden

Tipp: Eigene Seitenverhältnisse zum Beispiel für bestimmte Layouts oder Bilderrahmen können Sie dauerhaft einspeichern. Dazu klicken Sie im Klappmenü ganz unten auf "Benutzerdefiniertes Seitenverhältnis".

Schritt 3: Aufhellen

Klicken Sie oben auf die Registerkarte mit der  schwarzweißen Sonne, sie heißt "Fein eingestellte Beleuchtungs- und Farboptimierungen". Ziehen Sie zuerst den "Aufhellen"-Regler nach rechts, um das  Gesamtbild aufzuhellen.

Dann ziehen Sie auch am "Highlights"-Regler. So verstärken Sie die Lichter, das Bild wirkt heller und brillanter. Schließlich bewegen Sie den "Schatten"-Regler nach rechts, um die Tieftöne weiter abzusenken und so den Kontrast weiter zu verstärken. Der Himmel erscheint nun zu hell, aber das beheben wir in Schritt 5.  

© Heico Neumeyer

Bild aufhellen

Tipp: Klicken Sie oben rechts über dem Foto auf  die "AA"-Schaltfläche, um Vorher- und Nachher-Fassung nebeneinander zu sehen.

Schritt 4: Farbverlauf

Schalten Sie oben links zum Register mit dem Pinselsymbol, die Einblendmeldung heißt "Kreative und nützliche Bildbearbeitung". Dort klicken Sie auf die Schaltfläche "Sättigung". Picasa steigert die Farbsättigung sofort zu stark; ziehen Sie den Regler also etwas nach links in Richtung neutrale Mitte,  dann klicken Sie direkt unter dem Regler auf "Übernehmen".

Im selben Register rechts unten klicken Sie dann auf "Farbverlauf", so dunkeln Sie den Himmel oben ab und machen das Bild tiefer. Je weiter Sie den "Schattierung"-Regler nach rechts ziehen, desto dunkler erscheint der Himmel. Ziehen  Sie die Marke für den Mittelpunkt des Verlaufs etwas nach  oben und bestätigen Sie die Änderung mit "Übernehmen". 

© Heico Neumeyer

Farbverlauf

Tipp: Schieben Sie die Mittelpunkt-Markierung in die linke Bildhälfte, wenn Picasa die Abdunklung nicht horizontal, sondern von links oben nach rechts unten abschwächen soll. Um die Wirkung deutlich zu erkennen, ziehen Sie den Regler "Übergänge" vorübergehend ganz nach links.

Schritt 5: Scharf stellen

Klicken Sie links oben auf "Scharf stellen". Picasa bietet sofort eine behutsame Scharfzeichnung an, die Sie mit dem Regler noch  verstärken können. Klicken Sie unter dem Bild auf die "1:1"-Schaltfläche. So beurteilen Sie die Scharfstellung in der zuverlässigen Zoomstufe 100 Prozent; prüfen Sie die Änderung mit dem Schieberegler aber auch in anderen Zoomstufen. Die "Übernehmen"-Schaltfläche beendet das Scharfzeichnen. Mit einem Doppelklick ins Foto kehren Sie zur Fotoübersicht zurück. 

© Heico Neumeyer

Bild scharf stellen

Tipp: Gefallen Ihnen die Änderungen nicht mehr, klicken Sie in  der Übersicht mit der rechten Maustaste auf die Datei und dann auf  "Alle Bearbeitungen rückgängig machen"; ausführlich haben wir das Widerrufen mit Picasa in unserem Ratgeber "Mit Picasa verlustfrei arbeiten" besprochen.

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links -

Neuerscheinungen in der Übersicht -

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights -

Mehr zum Thema

Vom Anfänger zum Profi

Vom Anfänger zum Profi: Mit diesen Tipps und Tricks für Photoshop - meist auch Elements - geht die Bildbearbeitung schneller und komfortabler - jetzt…
Raw- Update

Adobe hat die RAW-Bildbearbeitung in Photoshop CC verbessert. Wir zeigen, wie Sie die neuen Funktionen bei Fehlerretusche, Kontrastkorrektur und beim…
Fotosammlung online

Mit Lightroom mobile könne Sie Ihre Fotos im Internet zeigen und per iPad, iPhone oder Android-Gerät bearbeiten. Wir zeigen, wie das geht.
Bildbearbeitung

Wir zeigen, wie Sie die mitgelieferten Presets von Lightroom optimal nutzen und wie Sie Ihre eigenen 1-Klick-Vorgaben speichern.
Bildbearbeitung

Der Verlaufsfilter im RAW-Dialog von Photoshop CC kann erstmals einzelne Bildzonen aussparen - Berge oder Gebäude verändern sich dann nicht mit.…