Personal Computing

Pi-Hole: Fazit

Im direkten Vergleich mit einer kommerziellen Privacy-Box wie Trutzbox ist der Eigenbau unkomfortabler zu nutzen und schwieriger zu konfigurieren. Dafür ist er ungleich flexibler und kann vom reinen DNS-Filter bis zur vollen Netzwerküberwachungslösung vielfältige Möglichkeiten bieten. Ein weiterer Vorteil ist, dass Sie alle Komponenten und deren Funktionsweise bei der Einrichtung kennenlernen und so tiefer einsteigen, als es die Weboberfläche zulässt. 

Hinzu kommt der niedrige Einstiegspreis: Einen Raspberry Pi, der für die ersten Versuche genügt, haben viele Bastler bereits daheim oder ansonsten schnell für rund 40 Euro erworben. Soll es ein wenig mehr sein, können die auf dem Raspberry Pi erstellten Konfigurationen auch leicht auf einen Banana Pi R1 oder ein PC Engines Board der APU1-Serie (unter 200 Euro) übertragen werden.​

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links -

Neuerscheinungen in der Übersicht -

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights -

Mehr zum Thema

WPS, Fernzugang und Co.

Die Sicherheit im Heimnetz hängt stark von der Konfiguration Ihres Routers ab. Mit unseren 10 Tipps sind Sie und Ihr Router auf der sicheren Seite.
Konfiguration, Port-Tests und Zonierung

Mehr Sicherheit für Ihre Fritzbox: Mit diesen Tipps schützen Sie Ihren Router, testen Ihr Heimnetz auf Schwachstellen und teilen es in zwei Zonen auf.
Fritzbox-Alternative

Diese Woche startete der Synology MR2200ac. Der Mesh-WLAN-Router bietet als Highlight unter anderem WPA3-Verschlüsselung für Drahtlosnetzwerke.
"CastHack"

Hacker haben Sicherheitslücken ausgenutzt und Tausende Chromecasts übernommen. Wir zeigen, wie Sie den Google-Stick und Ihr Heimnetz sichern und…
Passwort, SSID, WPS und Co

Ein neuer IoT-Wurm hat vor kurzem Wikipedia stundenlang lahmgelegt. War ein Gerät Ihres Heimnetzes beteiligt? Wir testen, wie gut neue Router Ihr Netz…