Home und Mobile Entertainment erleben
Philips Hue

Ambilight zum Nachrüsten: Werden Sie Tester - Jetzt bewerben!

Der persönliche Eindruck lässt sich durch nichts ersetzen! Und deshalb erhalten fünf Leser die einmalige Chance, im Rahmen des video- Nutzertests das neue Ambilight-Set von Philips Hue im Wert von 500 Euro zu testen.

© Philips

Philips Hue - Ambilight zum Nachrüsten

Eine stimmungsvolle Beleuchtung ist gerade in der dunklen Jahreszeit ein echter Seelenwärmer. Und wenn es um das Thema Beleuchtung im Bereich Home Entertainment geht, ist Philips mit seinen Ambilight-Fernsehern ganz vorn dabei. Doch auch wer keinen Philips-TV sein eigen nennt, muss nicht zwangsläufig auf ein Ambilight verzichten.

Als Experte für intelligente Lichtsysteme bot Philips Hue, mittlerweile Teil der Signify Holding, schon länger selbstklebende LED-Leuchtstreifen, die man auf der Rückwand von TV-Geräten montieren konnte.

Mit der Play HDMI Sync Box gibt es seit Herbst 2019 ein passendes Steuergerät, mit dem sich auch ein bild- oder tonsynchrones Lichtspiel erzeugen lässt. Nach einem größeren Firmware-Update im Sommer 2020, das diverse Startschwierigkeiten behob, hört man von der Sync Box mittlerweile nur noch Gutes.

Jetzt setzt Philips Hue in Sachen Ambilight zum Nachrüsten noch eins drauf: Der Play HDMI Gradient Lightstrip ist speziell für die Montage an TV-Geräten gedacht und in verschiedenen Längen, abgestimmt auf Bildschirmdiagonalen um 55, 65 oder 75 Zoll, erhältlich.

Der lichtstarke und flexible und LED-Schlauch zaubert eine noch effektvollere Beleuchtung ins Wohnzimmer. Mit etwas Glück können Sie sich selbst von dem neuen Ambilight-System überzeugen.

Philips Hue stellt fünf ausgewählten Nutzern ein komplettes Paket aus Lightstrip, Sync Box und Bridge im Wert von etwa 500 Euro für einen Test zur Verfügung. Statten Sie Ihr zu Hause mit Ambilight aus und berichten Sie uns von Ihren Erfahrungen! Im Anschluss an den Test dürfen Sie die komplette Ausstattung behalten.

© Philips

Den bunten Lichtschlauch gibt es in verschiedenen Größen. Je nach Länge kostet er 180 bis 230 Euro.

UND SO SIND SIE DABEI:

Melden Sie sich bis zum 20.01.2021 über video-magazin.de/philips-hue-nutzertest an und füllen Sie das Teilnahmeformular aus. Aus allen Bewerbern losen wir fünf Tester aus, denen ein Ambilight-Komplettpaket zur Verfügung gestellt wird.

Nach der Testphase schildern Sie uns ihre persönlichen Eindrücke, die auch im Magazin veröffentlicht werden. Viel Glück! Teilnahmeschluss ist der 20.1.2021.

Es gelten die Datenschutzbestimmungen der WEKA Media Publishing GmbH, online abrufbar unter https://www.weka-media-publishing.de/impressum. Teilnahme ab 16 Jahren, Mitarbeiter der WEKA Media Publishing GmbH und deren Angehörige sind nicht teilnahmeberechtigt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links -

Neuerscheinungen in der Übersicht -

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights -

Mehr zum Thema

Soundbar

Der Soundbar Philips HTL6145C zeigt, wie schmal Klangbalken sein können, und kommt als abgespecktes Modell mit nur 2,98 cm Tiefe auf den Markt.
Video
video TechNite, Folge 7

Das sind die Heimkino-Themen der Woche in unserer aktuellen Webvideo-Show.
Leser-Event in München

Im Vergleichstest der Bildqualität von vier 65 Zoll OLED-TVs haben Leser des video Magazins Philips zum Sieger gekürt. Hier die Details.
Smart Home

Smarte Beleuchtung sorgt für ein besonderes Ambiente. Wir vergleichen Philips Hue, Ikea Trådfri, Pearl Luminea und Nanoleaf Light Panels.
CES 2020

Philips Hue erweitert sein Angebot an smarten Outdoor-Lampen um clevere, neue Wandleuchten, Wegeleuchten und Niedervolt-Varianten.