Diese kostenlosen Tools lässt Sie den Adobe Reader vergessen

PDF-Reader im Überblick

PDF-Viewer

PDF-Viewer sind Programme, mit denen Sie PDF-Dateien am Bildschirm darstellen. Der Klassiker ist der Adobe Reader von PDF-Erfinderin Adobe. Doch auch die alternativen FoxIt Reader und PDF-XChange Viewer können überzeugen.

Adobe Reader

Adobe Reader ist der Standard unter den PDF-Betrachtern. Wann immer Adobe das PDF-Format mit einer neuen Funktion ergänzt kann der Adobe Reader diese als erste am Bildschirm anzeigen.

Jüngstes Beispiel sind die PDF-Portfolios, dank denen PDFs auch interaktive Elemente wie etwa Videos und Sounds enthalten können, die im PDF abgespielt werden.

Bildergalerie

Galerie

Darüber hinaus bietet Adobe Reader eine Suchfunktion, die mehrere PDF-Dateien in einem Rutsch durchsuchen kann. Sie können den Reader benutzen, um PDFs auszudrucken und auch PDF-Formulare lassen sich mit seiner Hilfe ausfüllen.

FoxIt Reader

Im Vergleich mit Adobe Reader ist FoxIt Reader rank und schlank. Schon der Download ist gerade mal ein Viertel so groß wie der des Adobe Readers. Gerade ältere Rechner danken den Einsatz von FoxIt mit flotterer Arbeitsgeschwindigkeit und profitieren auch vom geringeren Arbeitsspeicher-Bedarf.

Zu den nützlichsten Zusatzfunktionen von FoxIt gehört FreeType, dank dem Sie Text an jeder beliebigen Stelle eines PDFs einfügen können. Auch das Markieren, Durchstreichen, Ausblenden und Unterstreichen von Text ist möglich. Zudem können Sie Kommentarfelder und Zeichnungen in vorhandene PDFs aufnehmen.

Bildergalerie

Galerie

Leider ist FoxIt kein vollständiger Ersatz für Adobe Reader. Er kann nicht mit Portfolios umgehen und zeigt manche PDFs nicht ganz so hochwertig an wie das Original. Die Gratis-Version von FoxIt weist auf mit einem Werbehinweis auf die kostenpflichtige Pro-Version hin.

PDF-XChange Viewer

Ähnlich wie FoxIt zählt auch PDF-XChange Viewer die Fähigkeit, PDFs nachträglich zu bearbeiten, zu seinen wichtigsten Stärken.

Außerdem kann das Programm den in PDFs enthaltenen Text extrahieren und in einer Text-Datei abspeichern. Das funktioniert zwar nur wenn der Text noch als solcher im PDF enthalten ist (und nicht nur in Form von im PDF gespeicherten Bilddateien vorliegt). Doch weil das für die Mehrzahl aller PDFs gilt ist das eine sehr nützliche Funktion.

Bildergalerie

Galerie
Software:Audio, Video, Foto

Nicht ganz komplett sind die Funktionen zur Bearbeitung ganzer Seiten. Zwar kann PDF-XChange Viewer Seiten löschen, zuschneiden und rotieren. Doch wer nachträglich Seiten aus einem anderen PDF einsetzen will muss dazu ein anderes Tool bemühen, beispielsweise Adolix Split & Merge PDF, das Sie auf der letzten Seite dieses Beitrags finden.

Zwei Programme, mit denen Sie beliebige Dokumente in PDFs verwandeln können, finden Sie auf Seite 3...

zm_timkaufmann

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links -

Neuerscheinungen in der Übersicht -

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights -

Mehr zum Thema

PC-Leistungstest

Wie stark ist Ihr PC? Aufschluss geben Benchmarks. Wir zeigen Ihnen, mit welchen Tools und Downloads Sie Ihren PC einem fordernden Leistungstest…
Video
Outlook funktioniert nicht mehr

Outlook startet nicht oder stürzt immer wieder ab? Das können Sie reparieren! Diese 7 Tipps helfen, wenn Outlook nicht funktioniert.
Trick

Ein Android-Smartphone - zwei Google-Play-Konten: Mit diesem Trick können Sie gekaufte Android-Apps auch auf Geräten von Familienmitgliedern und…
Disk Drill Free

Mit dem Gratis-Tool Disk Drill Free können Sie gelöschte Dateien wiederherstellen. Wir erklären, wie das Programm funktioniert.
Anleitung

Unsere Liberkey Anleitung erklärt, wie Sie einen persönlichen USB-Stick mit Portable Apps erstellen und ihn mit Updates aktuell halten.