Hardware-Diagnose

Abstürze analysieren und reagieren

2.3.2018 von Thomas Joos

ca. 1:00 Min
Ratgeber
VG Wort Pixel
  1. PC-Hardware auf Fehler prüfen: So testen Sie RAM, CPU und mehr
  2. CPU auf Fehler testen und Probleme beheben
  3. Grafikkarte: Treiber-Probleme beheben und Stress-Tests ausführen
  4. Diagnose-Tools für Hardware und Benchmarks
  5. Abstürze analysieren und reagieren
Windows Absturz Auswertung
Mit der Ereignisanzeige finden Sie auch sehr schnell Fehler der Rechner-Hardware.
© Screenshot Windows

Stürzt Windows häufig ab, sollte der erste Blick in die Ereignisanzeige von Windows gehen. Das gilt für alle Windows-Versionen, bis hin zu Windows XP und früher. 1 Die Ereignisanzeige starten Sie am schnellsten, wenn Sie eventvwr.msc im Suchfeld des Startmenüs eintippen. 

Bei Windows-Abstürzen sollte der erste Blick in Windows-Protokolle\System gehen. Stürzt Windows ab, sind hier in den meisten Fällen Fehler zu sehen. 2 Über das Kontextmenü von System und der Auswahl von Aktuelles Protokoll filtern öffnen Sie ein Fenster, um Fehler genauer einzugrenzen. 

Aktivieren Sie im Fenster die Optionen Kritisch und Fehler bei Ereignisebene. Erhalten Sie danach zu wenige Informationen, aktivieren Sie an dieser Stelle noch Warnung. Klicken Sie auf OK, um die nun sehr exakte Filterung durchzuführen. 3 Lesen Sie die Fehlermeldungen durch. 

Können Sie den Zeitpunkt genauer definieren, wann ein Fehler auf dem PC aufgetreten ist, zum Beispiel ein Absturz von Windows, schauen Sie genau nach Fehlermeldungen zu diesem Zeitpunkt. 4 Haben Sie einen passenden Fehler gefunden, verstehen aber die Erläuterung nicht, geben Sie diese in einer Suchmaschine ein. 

Häufig finden Sie im Internet schon einen Hinweis, ob die Hardware für Abstürze verantwortlich ist und meistens auch entsprechende Gegenmaßnahmen. 5 Stellt sich heraus, dass Hardware defekt ist, zum Beispiel der Arbeitsspeicher oder die Festplatten, tauschen Sie die entsprechende Komponente aus. 

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links

Marvel-Filme- und -Serien: Das ist die richtige Reihenfolge

Neuerscheinungen in der Übersicht

Netflix: Neue Filme und Serien

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights

Amazon Prime Video: Neuheiten

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

PC aufrüsten - Rechner CPU Einbau (Symbolbild)

RAM, SSD, HDD, CPU & GPU

PC aufrüsten: Darauf müssen Sie achten

Ihr PC ist langsam? Kein Problem: Selbst ohne großes Fachwissen können Sie PCs aufrüsten – und das so günstig wie lange nicht mehr.

Prozessor

Erste Hilfe

PC-Probleme: Defekte erkennen und beheben

Bei PC-Problemen können neben Software- und Treiber-Fehlern auch Defekte an der Hardware für Unmut sorgen. Wir geben Tipps zur Erkennung und Behebung.

Geforce GTX 1060, 1070 oder Radeon RX 480?

Eigenbau

PC selbst zusammenbauen: So geht's

Sie können PCs einfach selbst zusammenbauen. Wir liefern Tipps und Konfigurationen für Einsteiger-, Mittelklasse- und Gaming-PC.

SSD-Bauformen

Solid State Drives

SSD kaufen: Worauf Sie achten müssen

Solid State Drives sind mittlerweile zum Standard in jedem Rechner geworden. Worauf Sie beim Kauf einer SSD achten müssen, zeigen wir in diesem Guide.

Flashdrive-Komponente, die in einen Computer eingesteckt wurde

"Weltweit fortschrittlichster" NAND-Flash

Microns neue SSD-Generation hat 232 Layer

Der neue NAND-Flash von Micron soll eine neue SSD-Generation einleiten. Künftig soll er in Speicherkarten, SSDs und Servern zum Einsatz kommen.