Wir machen Technik einfach
Hardware-Diagnose

Grafikkarte: Treiber-Probleme beheben und Stress-Tests ausführen

Einsteiger-Grafikkarten

© Heiko Bauer

Grafikkarte mit Bordmitteln testen – dxdiag 

Mit dem Windows-Tool dxdiag, das Sie über das Startmenü starten, testen Sie grundlegende Funktionen der Grafikkarten im System. Das Tool testet zusätzlich noch, ob der Grafikkarten-Treiber auch noch original und digital signiert ist. Das Tool zeigt Informationen zum System an sowie den Hersteller der Grafikkarte und deren Arbeitsspeicher. Sie erhalten umfassende Informationen zu den Grafikadaptern im System. 

Nvidia-Grafikkarten und den installierten Treiber testen 

Rufen Sie über das Kontextmenü des Desktops die Nvidia-Systemsteuerung auf, können Sie über den Menüpunkt Stereoskopische 3D-FunktionBewertungen für Spiele anzeigen überprüfen, für welche Spiele die Grafikkarte geeignet ist, und wann es zu Problemen führen kann. Über den Link Systeminformationen erhalten Sie Daten zum Treiber und die genaue Version. 

Umfassende Tests von Grafikkarten mit Futuremark 3DMark 

Mit dem sehr umfangreichen Benchmark-Tool 3DMark von Futuremark erhalten Sie ein sehr umfassendes Testtool für Grafikkarten. Die kostenlose Basic-Version ist zwar bezüglich der Tests deutlich eingeschränkt, reicht aber aus, um Informationen zur Grafikkarte zu erfahren und Fehler zu finden. 

Sie müssen das Tool nur installieren und ausführen. Der Vorteil von 3DMark besteht darin, dass das Tool die Hardware sehr stark auslastet. Dadurch erkennen Sie sehr schnell, ob die Hardware im PC Probleme macht, vor allem die Grafikkarte. Durch die Auslastung werden die einzelnen Komponenten im PC an ihre Grenzen gebracht, um Fehler besonders im Bereich der Stabilität sehr schnell zu finden.

Grafikkarte mit GPU-Z testen 

Mit dem kostenlosen Tool GPU-Z können Sie Ihre Grafikkarte testen. Sie müssen dazu das Programm nicht installieren. Bei jedem Start fragt das Tool nach, ob Sie ein Icon erstellen oder das Programm installieren wollen. Nach dem Start zeigt das Tool den Takt der Grafikkarte an sowie den Hersteller, den Speicher und weitere Informationen. 

Lesetipp: Was tun mit alter Hardware? 8 clevere Tipps

Haben Sie im System weitere Grafikkarten eingebaut, können Sie über das Dropown-Menü im unteren Bereich auswählen, welche Karte Sie testen wollen. Wichtig ist, dass die Taktung so hoch ist, wie vom Hersteller angegeben. 

Über die Registerkarte Sensors können Sie die Sensoren der Grafikkarten testen. Hier sehen Sie die aktuelle Taktung, die Geschwindigkeit, aber auch die Temperatur. Die Temperatur sollte, je nach grafischer Beanspruchung, nicht höher als 60 - 80 °C sein, da die Karte sonst beschädigt wird. 

Windows schneller machen

Quelle: PC Magazin
Windows-Einstellungen: Wenn das System zu langsam ist, helfen meist schon einfache Tipps.

Mehr zum Thema

Egal ob PC oder Notebook, der SSD-Einbau gelingt immer einfach und schnell.
PC & Notebook

Ob Laptop oder PC: Wir zeigen in unserer Anleitung, worauf Sie beim Einbauen einer SSD-Festplatte achten müssen und was Sie dazu brauchen.
Mainboards
Das richtige Brett

Welches Mainboard kaufen? Wir beraten bei der Auswahl der richtigen Hauptplatine für Intel wie AMD und geben Tipps zur passenden Ausstattung.
Internet Breitband-Download
Tipps & Tricks

Langsame SSDs, lahmer Datentransfer zum Smartphone oder kriechendes Internet nerven? Wir zeigen, wie Sie USB 3.0, Gigabit-LAN, SATA 3 und Co.…
NZXT H700i Tes
ATX-Gehäuse

Das NZXT H700i ist ein sehr hochwertiger Midi-Tower. Das Verkaufsargument – die Cloud-unterstützte Lüftersteuerung – hätte man sich aber sparen…
Minix N42C-4 im Test
Mini-PC mit Windows 10 Pro

Der Minix N42C-4 ist ein Mini-PC mit Windows 10 Pro. Office- und Web-Arbeiten meistert er, als Heimkino-Player und Wohnzimmer-PC nerven Details.