Digitale Fotografie - Test & Praxis
Lumix Tether for Streaming

Panasonic Kamera als Webcam nutzen - gratis mit diesem Tool

Panasonic bietet eine neue kostenlose Software an, mit der Sie viele Lumix-Kameras als Webcam nutzen können. Dabei gibt es jedoch Einschränkungen.

© Panasonic

Panasonic Lumix S1R und S1: Auch die neuen Vollformat-Systemkameras können Sie jetzt zum Streamen und als Webcam einsetzen.

Seit den Kontaktbeschränkungen durch die Corona-Krise sind gute Webcams sehr gefragt. In der Folge sind Preise und Lieferzeiten für Webcams deutlich gestiegen. Nach Canon und Fujifilm hat daher nun auch Panasonic die kostenlose Software Lumix Tether for Streaming veröffentlicht, mit der Besitzer ihre Lumix-Systemkameras auch am PC als Webcam nutzen können - zumindest mit Umwegen über eine zusätzliche Software.

Lumix Tether for Streaming: Nur für Windows 10

Panasonic bietet sein Webcam-Tool Lumix Tether for Streaming aktuell in einer neuen Beta-Version auf seiner Support-Webseite zum Download an, die eine Live-View-Anzeige zum Streaming einführt. Unterstützt werden ausgewälte Kameras der Lumix-G- und Lumix-S-Serie (Liste siehe unten). Voraussetzung ist zudem aktuell ein PC mit Windows 10 (32bit / 64bit). Versionen für MacOS oder Linux sind bisher nicht aufgeführt.

Weiterhin nennt Panasonic für die Software einige Mindestanforderungen, von denen lediglich ein USB-3.0/3.1-Anschluss manche Nutzer älterer PCs vor Probleme stellen könnte. Ansonsten sollte Ihr PC  für Lumix Tether for Streaming eine Intel CPU mit 1 GHz oder neuer haben, eine Auflösung von mindestens 1.024 x 768 Pixeln darstellen können, 1 GB (32bit) bzw. 2 GB (64bit) oder mehr Arbeitsspeicher haben und mindestens 200 MB freien Festplattenspeicher

Lumix Tether for Streaming: Umweg über OBS nötig

Um das Webcam-Tool von Panasonic nutzen zu können, laden Sie die aktuelle Version von Lumix Tether for Streaming (Beta) bei Panasonic herunter. Anschließend führen Sie die Installationsdatei aus und folgen den Anweisungen des Assistenten.

Öffnen Sie nun Lumix Tether for Streaming und schließen Sie Ihre kompatible Lumix-Kamera mit einem USB-3.0/3.1-Kabel an. Auf Ihrer Kamera wird nun eine Anzeige eingeblendet, welcher USB-Modus genutzt werden soll. Wählen Sie hier die Option "PC(Tether)".

Am PC wird Lumix Tether for Streaming Ihnen nun die wichtigsten Einstellmöglichkeiten der Kamera anzeigen. Über einen Klick auf "Live View" starten Sie die Kameraübertragung und prüfen, ob die gewählten Einstellungen für Sie passen.

Zusätzlich benötigen Sie nun eine virtuelle Kamera-Software wie OBS (Open Broadcaster Software). Mit der kostenlosen Open-Source-Software und dem Gratis-Plugin OBS Virtualcam können Sie anschließend das Live-View-Bild der Lumix-Kamera vom Desktop abfilmen und als virtuelle Webcam ausgeben. Diese können Sie wiederum dann in Skype, Zoom und Co. auch für Videokonferenzen auswählen.

Im folgenden Video erklärt Lumix-Experte Damien Demolder, wie Sie OBS für Lumix Tether for Streaming konfigurieren müssen:

Using Lumix Tether for streaming with OBS

Quelle: Damien Demolder
3:22 min

Hinweis und Vorwarnung: Durch Lumix Tether for Streaming wird kein Audio-Signal übertragen. Ein Mikrofon ist also weiterhin nötig. Zusätzlich kann es durch den Umweg über das Live-View-Fenster zu merklichen Verzögerungen zwischen Bild und Ton kommen. Hier hilft es, in OBS das Audio- und Video-Signal zu synchronisieren, indem die Audio-Spur künstlich verzögert wird.

Lesetipp: So nutzen Sie Handy und Digitalkamera als Webcam

Welche Panasonic Kameras sind mit Lumix Tether for Streaming kompatibel?

  • Panasonic Lumix DC-GH5
  • Panasonic Lumix DC-G9
  • Panasonic Lumix DC-GH5S
  • Panasonic Lumix DC-S1
  • Panasonic Lumix DC-S1R
  • Panasonic Lumix DC-S1H

How to live-stream with LUMIX camera and "LUMIX Tether for Streaming (Beta)"

Quelle: Panasonic
Panasonics Video-Kurzanleitung zu Lumix Tether for Streaming (4:34 min).

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links -

Neuerscheinungen in der Übersicht -

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights -

Mehr zum Thema

Kostenloses Webcam-Tool für Windows und Mac

Witzige Filter und Effekte für Skype, Zoom, Teams und mehr: Mit dem Freeware-Tool Snap Camera bringen Sie kostenlos Stimmung in fade Videokonferenzen.
Update 8.59 für Windows, Linux, Mac und Web

Neue Funktion nach Skype Update: In Videoanrufen können Sie nun den weichgezeichneten Hintergrund durch eigene Bilder ersetzen. Wie geht das?
Für EOS-DSLRs und Powershot-Digicams

Canon hat das EOS Webcam Utility veröffentlicht. Damit nutzen Sie ausgewählte EOS-DSLRs, EOS-M-Systemkameras und Powershot-Digicams direkt als Webcam.
Für Videokonferenz, Streaming und Co.

Warum für viel Geld eine Webcam kaufen, wenn das Smartphone oder die Digitalkamera den Job genauso gut erledigen? Wir zeigen die passenden Apps dafür.
So geht’s:

Sicherheitslücken, Zoombombing, Datenklau - die weit verbreitete Videokonferenz-Software Zoom hat ihre Schwächen. Wir zeigen, wie Sie Zoom sicher…