Videoformate

Optimieren und in AVC, DivX, MPEG-2 und mehr kodieren

Inhalt
  1. MKV-HD-, DivX- und iPhone-Videos erstellen
  2. Beliebige Videoformate öffnen dank AviSynth & Co.
  3. Optimieren und in AVC, DivX, MPEG-2 und mehr kodieren

Egal, was AviSynth öffnet, der Zielanwendung ist das Quellformat egal, denn es bekommt das Video Bild-für-Bild von AviSynth geliefert. Sie können zudem in das AviSynth-Skript einen Befehl wie "Spline36Resize" einbauen, mit dem Sie Bilder vor dem Weiterreichen verkleinern oder vergrößern können.

Wenn es sich zudem bei dem zu kodierenden Video nicht um einen Film oder eine amerikanische Serie handelt, sondern z.B. um eine TV-Aufzeichnung, die im Interlace-Modus vorliegt - erkenntbar an Kammeffekten in der Videovorschau - müssen Sie vor der Größenänderung des Videos das Material deinterlacen (eine hervorragende Erläuterung in Englisch finden Sie beispielsweise unter www.100fps.com ). Auch das lässt sich mit AviSynth erledigen - am einfachsten mit dem AviSynth-Plugin "TDeint" von http://avisynth.org.ru/docs/english/externalfilters/tdeint.htm.

Möchten Sie beispielsweise eine "normale" 16:9-TV-Aufzeichnung aus dem Digitalfernsehen für die PlayStation Portable mit der maximal möglichen Auflösung von 480x272 Bildpunkten kodieren, sieht das vollständige AviSynth-Skript wie folgt aus (hier wurden Video und Audio zuvor voneinander getrennt):

  • video=FFVideoSource("video.mpv")
  • audio=FFAudioSource("audio.mp2")
  • video=TDeint(video)
  • video=Spline36Resize(video,480,272)
  • final=AudioDub(video,audio)
  • return final

Mit diesem Skript wird schließlich die Video-Encoding-Software gefüttert.

 

Videos in AVC, DivX, MPEG-2 & Co konvertieren

Bildergalerie

Galerie
Beliebige Videoformate konvertieren

Eigentlich sollten Alleskonvertierer wirklich alles konvertieren. Tatsächlich akzeptieren sie dann aber doch nicht alle Eingabedateien oder Bild und…

Dolby-Digital-5.1-auf-2.0-Wechsel entfernen

Ein größeres Problem kann es noch bei TV-Aufzeichnungen geben. Haben Sie eine Aufnahmebei der der Dolby-Digital-Ton zwischen 2.0 und 5.1 wechselt (z.B. bei Werbepausen), kann eac3to diesen Wechsel nicht eliminieren. Die Folge: Authoring-Tools könnten sich über einen nicht-konformen Audiostream beschweren, Software-Player geben z.B. nur 2.0 aus, auch wenn die Aufnahme im späteren weiteren Verlauf 5.1 ist.

Bis heute gibt es anscheinend leider kein Tool, das dieses Problem bei einzelnen AC3-Dateien behebt. Eine Möglichkeit wäre, so weit in die Aufnahme reinzuschneiden, dass es keine 2.0-AC3-Pakete mehr gibt - gerade der verlustlose HD-Schnitt ist derzeit jedoch nur mit wenigen Spezialtools möglich (nicht mit beliebiger Videoschnitt-Software, die sich ebenfalls nicht um den Dolby-Digital-Ton scheren). Eine andere Möglichkeit wäre, alles neu zu kodieren - das ist das, was Videoschnitt-Software macht, sofern sie das 5.1-2.0-Gemisch akzeptiert.

Die dritte und vielleicht beste Möglichkeit ist, die ac3-Datei mit einem beliebigen (!) längeren SD-MPEG-2-Video-Datenstrom (z.B. von DVD, einer beliebigen SD-DVB-Aufnahme, selbst kodiert) zu verbinden (siehe Bildergalerie oben) und dann alles durch ProjectX laufen zu lassen. Denn ProjectX enthält unter "Einstellungen/Audio" die Optionen "AC-3: patche 1. Kopf auf 3/2 Kanalmodus" und "AC-3: ersetze alle non-3/2 mit Stille", die das Problem lösen. Die AC3-Datei ist dann "bereinigt", die Dummy-Videodatei kann in den Papierkorb. Bei Überlänge hilft vorheriges Zurechtschneiden mit dem Tool "Cuttermaran" von www.cuttermaran.de.

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links -

Neuerscheinungen in der Übersicht -

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights -

Mehr zum Thema

Von wolkenlos bis bedeckt

E-Mail-, Termin- und Kontaktmanagement, Textverarbeitung, Bildbearbeitung und Videoschnitt: Für beinahe jede Aufgabe gibt es kostenlose…
Besser als Apples iTunes Match, Google Music & Co

Egal ob zu Hause, unterwegs oder im Büro, ob mit der Stereoanlage, dem PC oder dem Smartphone: Mit Ampache haben Sie immer Zugriff auf Ihre komplette…
Es muss nicht immer iTunes sein

Auch genervt von den großen und kleinen Mankos von iTunes? Das muss nicht sein. Wir zeigen Ihnen, was die Herausforderer auf den Thron der…
Streaming im Heimnetzwerk

Wir zeigen, wie Sie einen Plex Media Server im Heimnetzwerk einrichten und Filme- und Musik-Streaming genießen können.
Mediacenter-Software

Alternative Oberflächen lassen XBMC nicht nur cooler aussehen, sie erweitern auch den Funktionsumfang und erleichtern die Steuerung der…