So geht's

Opera VPN aktivieren: So surfen Sie sicher

Seit Version 58 bietet Opera einen integrierten VPN-Zugang im Browser. Dadurch ist sicheres Surfen auch im öffentlichen WLAN möglich.

© Fotolia - Evgen3d

VPN-Verbindungen erlauben es Nutzern sicher zu surfen, auch wenn sie öffentlich zugängliches WLAN nutzen.

Opera hat mit Version 58 einen leicht zu aktivierenden VPN-Zugang eingeführt. Dieser ist vom Hersteller vor allem für öffentliches WLAN vorgesehen, das man mit dem VPN sicher nutzen kann. Denn in den meisten Fällen sind die Hotspots bei Starbucks, Deutscher Bahn und Co. nicht ausreichend gesichert. Wie man die VPN-Funktion von Opera aktiviert, erläutern wir in diesem Artikel.

Auf der Startseite des Opera-Browsers befindet sich links eine schwarze Leiste, die senkrecht angebracht ist. Hinter dem Opera-Logo verbirgt sich ein Menü, über das Sie zum Punkt Einstellungen navigieren können. Unter Erweitert, Datenschutz & Sicherheit befindet sich der Menüpunkt zum VPN-Zugang. Anschließend stellen Sie den Schieber bei VPN auf aktiv und der Browser steuert Webseiten im öffentlichen WLAN über eine sichere Leitung an.

Lesetipp: Antivirus Test 2019 - Dieser Virenscanner bietet den besten Schutz!

Wenn alles geklappt hat, erscheint auf der linke Seite der Adresszeile das VPN-Symbol. Ein Klick darauf öffnet das Menü, in dem der Nutzer den virtuellen Standort auswählt. Dabei können Sie sich zwischen "Optimaler Standort", "Asien", "Europa", "Nord- und Südamerika" entscheiden. Den (virtuellen) Wechsel Ihres Standorts zeigt das Tool Whatismyip. Starten Sie vor und nach der Aktivierung des VPNs eine Abfrage auf der Webseite. Die IPs sollten sich unterscheiden.

© Opera

Opera bietet eine Lösung, die das VPN in den Browser integriert. Unter den Einstellungen lässt sich das Netzwerk aktivieren.

Was ist ein VPN?

Ein VPN leitet den eigenen, öffentlichen Internet-Verkehr über verschlüsselte Verbindungen um. Cyberkriminelle, die in einem ungesicherten, öffentlich zugänglichen WLAN nach Daten fischen, sehen die Kommunikation dank VPN als zusammenhangslose Daten.

Kommunikation, die innerhalb des VPN-Netzwerks stattfindet, lässt sich nicht zurückverfolgen und erhöht so die Anonymität und den Schutz des Nutzers. Dritte können nicht feststellen, welche Daten Sie herunterladen und welche Webseiten Sie aufrufen. Mehr Tipps für sicheres Surfen verraten wir im verlinkten Artikel.

Mehr lesen

Surfen, Social Media, Online-Shopping und mehr

Der Facebook-Datenskandal zeigt, dass persönliche Daten nicht bei jedem Unternehmen in guten Händen sind. Wir geben sieben Tipps für mehr…

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links -

Neuerscheinungen in der Übersicht -

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights -

Mehr zum Thema

Passwort-Manager

KeePass ist ein starkes Tool für die eigene Passwort-Verwaltung. Wir geben unverzichtbare Tipps, damit Sie noch sicherer im Web surfen.
Sicherheit

Adobe hat eine Sicherheitslücke in Flash Player entdeckt und stellt nun Updates bereit. Angreifer sollen die Schwachstelle bereits ausnutzen.
Browser-Erweiterungen

Addons rüsten Chrome, Firefox & Co. mit zusätzlichen Funktionen aus. Aber Vorsicht: Sie können auch ein Einfallstor für Malware sein! Das müssen Sie…
Internet Sicherheit

Google Chrome ist der unangefochtene Platzhirsch bei den Browsern. Doch ist der Browser auch gut bei Sicherheit und Privacy? In unserem Test muss er…
Internet-Browser

Verrückte Browser-Welt: In unserem Test tritt Firefox als einziger technisch unabhängiger Browser gegen fünf Chrome-Clones an. Lesen Sie wie die…