Partnersuche

Online-Dating: 10 Tipps für mehr Sicherheit

Drei von zehn Deutschen suchen laut Bitkom die große Liebe in Online-Dating-Portalen. Doch das nutzen manche Betrüger aus. So sind Sie sicher unterwegs.

Inhalt
  1. Online-Dating: 10 Tipps für mehr Sicherheit
  2. Online-Dating: 10 Tipps für mehr Sicherheit - Teil 2

© fotolia - Elnur

Online Dating

1. Schauen Sie beim Profil genau hin

Die Frau, die Ihnen geschrieben hat, sieht aus wie ein Model. Auf dem einzigen Foto ist sie perfekt in Szene gesetzt. Wenn Sie um ein weiteres Bild bitten, reagiert sie mit Ausreden. Sie geizt mit persönlichen Infos und bleibt immer an der Oberfläche. Bei einem solchen Profil sollten Sie hellhörig werden. Wenn Sie außerdem nur Standardantworten bekommen und auf Nachfragen nicht reagiert wird, haben Sie es womöglich mit einem Fake-Profil zu tun. Diese sind oft wenig aufwendig gestaltet. Jemand, der echtes Interesse hat, stellt sich zumindest kurz vor.

© pc-magazin.de

2. Zurückhaltendes Profil

In Ihrem eigenen Profil sollten Sie nicht zu viel Persönliches preisgeben. Das kann jeder Nutzer ansehen und die Infos gegen Sie verwenden. Mit der Kombination aus Vorname, Beruf und Wohnort kann man womöglich herausfinden, wer Sie sind. Benutzen Sie ein Pseudonym und ein sicheres Passwort. Verwenden Sie kein Strandbild mit nackter Haut, sondern eines, auf dem man Sie nicht genau erkennt. Aufmerksamkeit erregen Sie besser mit einem originellen oder witzigen Profil.

© pc-magazin.de

3. Recherchieren Sie nach

Eine interessante Person hat mit Ihnen Kontakt aufgenommen, Sie haben schon ein paar Nachrichten ausgetauscht. Aber Sie sind verunsichert: Ist das Profil echt, gibt es den Mann oder die Frau wirklich und arbeitet er/sie tatsächlich bei der Stadt Frankfurt? Hinweise darauf kann eine Suche nach dem Namen bei Google oder in sozialen Netzwerken geben. Passt das Facebook-Foto zum Profilbild in der Singlebörse? Taucht der Name auf der Homepage des angeblichen Arbeitgebers auf? Wenn nicht, fragen Sie bei der Person nach.

© facebook

4. Geben Sie nicht zu viel preis

Sie tauschen schon seit einer Weile Nachrichten mit der interessanten Architektin aus und wollen einen guten Eindruck machen. Aber verzichten Sie auch jetzt besser darauf, zu viele Details über sich zu verraten. Verraten Sie Ihren vollen Namen, Telefonnummer und Adresse nicht – und auch nicht, wie viel Sie verdienen. Prahlen Sie nicht mit dem neuen Auto. Gespräche über Geld sollten generell tabu sein.

© pc-magazin.de

5. Auf Kommunikation achten

Die andere Person im Singleportal scheint großes Interesse an Ihnen zu haben, weil sie scheinbar alles über Sie wissen will? Das schmeichelt zwar, sollte Sie aber stutzig werden lassen. Vielleicht will die Frau oder der Mann mit den erfragten intimen Details eine vemeintliche Vertrautheit suggerieren oder Ihnen das Gefühl geben, dass Sie sich ähnlich sind. Misstrauisch sollten Sie erst recht sein, wenn das virtuelle Gegenüber umgekehrt sehr wenig über sich verrät. Fragen Sie deshalb immer nach, und achten Sie darauf, ob die Antworten dazu passen oder ob es Standardfloskeln sind.

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links -

Neuerscheinungen in der Übersicht -

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights -

Mehr zum Thema

Sicherheit

Sie fühlen sich mit guten Passwörtern online noch nicht sicher? Wir zeigen, wie Sie Konten per 2-Faktor-Authentifizierung (2FA) doppelt absichern.
Browser-Schutz

Kurz-URLs aufschlüsseln, HTTPS-Addons und Co: Wir geben Ihnen 7 Tipps, mit denen Sie Ihre Sicherheit beim Surfen im Web deutlich verbessern.
Sicherheit im Internet

Achtung, Abzocke durch Fakeshops! Wir erklären, wie Sie dubiose Online-Shops prüfen, wie Sie Fakeshops erkennen und was sie im Ernstfall tun können.
Word, PowerPoint & Excel

Passwortschutz, versteckte Dokument-Infos und mehr. Was Sie wissen sollten, wenn Sie über Office 365 Dokumente weitergeben.
Internet-Sicherheit

Das Internet ist nicht nur eine unerschöpfliche Wissensquelle, sondern leider auch ein Platz, an dem sich zahllose Kriminelle tummeln. Wie Sie die…