Microsoft-Cloud-Dienst

OneDrive-Ordner verschieben: So geben sie Speicherplatz auf dem Systemlaufwerk frei

21.5.2019 von Manuel Masiero

Der Windows-eigene Cloud-Dienst OneDrive legt sein Synchronisations-Verzeichnis immer auf der Windows-Partition an. Braucht es dort mehr freien Speicherplatz, kann man den OneDrive-Folder problemlos auf ein anderes Laufwerk verschieben. Wir zeigen Ihnen wie das geht.

ca. 1:00 Min
Ratgeber
VG Wort Pixel
OneDrive-Ordner verschieben: OndeDrive neuer Pfad
Teilen Sie OneDrive nach der Anmeldung noch den neuen Pfad für den Cloud-Ordner mit.
© Screenshot & Montage: PC Magazin

Microsoft hat seinen Cloud-Dienst OneDrive fest mit Windows 10 verzahnt. Das Wolken-Verzeichnis steht im Windows-Explorer und findet sich auf dem Systemlaufwerk stets im Unterverzeichnis \Benutzer\[Nutzername]\OneDrive. Wird dort der Speicherplatz knapp, OneDrive andererseits aber fleißig genutzt, bietet es sich an, den Speicherort des Cloud-Ordners zu verschieben, zum Beispiel auf eine andere Partition. So gehen Sie vor:

OneDrive-Ordner verschieben: Screenshot OneDrive
Den OneDrive-Ordner verschieben Sie einfach über den Windows-Explorer an den neuen Zielort.
© Screenshot & Montage: PC Magazin
  1. Klicken Sie im Infobereich der Taskleiste mit der rechten Maustaste auf das OneDrive-Symbol, und wählen Sie die Einstellungen aus dem Kontextmenü. In der Registerkarte Konto klicken Sie auf den Link Verknüpfung dieses PCs aufheben und anschließend auf Kontoverknüpfung aufheben, um vorübergehend die Synchronisierung zwischen Ihrem lokalen OneDrive-Ordner und der Microsoft-Cloud anzuhalten. ​Die Folge: Auf dem PC sind Sie jetzt nicht mehr bei OneDrive angemeldet; gut zu erkennen am ausgegrauten OneDrive-Symbol im Infobereich, können jetzt aber das OneDrive-Verzeichnis nach Belieben umziehen.
  2. Wählen Sie im Verzeichnis \Benutzer\[Nutzername]\ den OneDrive-Ordner aus.  Klicken Sie dann im Windows-Explorer  unter der Registerkarte Start auf Verschieben nach, Speicherort auswählen und  Verschieben, um den OneDrive-Folder auf  eine andere Partition oder ein anderes  Laufwerk umzuziehen.
  3. Im letzten Schritt melden Sie sich wieder bei OneDrive an und folgen dem Assistenten, bis Ihnen der Assistent die Option Speicherort ändern anbietet. Klicken Sie dann auf diesen Link, und wählen Sie das neue Verzeichnis aus. Anschließend synchronisiert OneDrive seine Cloud-Daten ab sofort mit diesem Speicherort.

Mehr lesen

Open-Source: Kostenlose Datensicherung

Backup

Open-Source: Kostenlose Datensicherung

Es muss nicht unbedingt ein kostenpflichtiges Backup-Programm sein. Mit Open-Source-Programmen lassen sich Windows- und Linux-Rechner gratis sichern.…

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links

Marvel-Filme- und -Serien: Das ist die richtige Reihenfolge

Neuerscheinungen in der Übersicht

Netflix: Neue Filme und Serien

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights

Amazon Prime Video: Neuheiten

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Windows 10: Autostart

Tipps & Tricks

Windows 10 Autostart: Programme hinzufügen und entfernen

Wir zeigen, wie Sie Programme im Autostart-Ordner von Windows 10 hinzufügen und entfernen können. Das funktioniert 2021 mit einfachen Befehlen und…

Firefox schneller machen

Erste Maßnahmen

Windows 10 langsam: Tipps für ein schnelleres System

Windows 10 ist langsam und Sie wollen nicht gleich ein Hardware-Upgrade durchführen? Wir haben schnelle Tipps für ein schlankes und performantes…

Was ist die aktuelle Windows-10-Version?

Versionsgeschichte und -vergleich

Windows 10: Aktuelle Version und Updates in der Übersicht

Was ist die aktuelle Windows-10-Version? Welche Version habe ich installiert? Hier gibt die Antworten und eine Übersicht der aktuellen Versionen.

Microsoft Launcher

Microsoft Launcher

Windows 10 mit dem Smartphone verbinden - so geht's

Microsofts Starterprogramm will die Produktivität der Nutzer erhöhen und den Zugriff auf bestimmte Dateien vom PC vereinfachen.

Alte-Systemwiederherstellung-Aufmacher-1-

Desktop & Software

Windows 10: Alte Systemwiederherstellung verwenden

Mit dem letzten Funktions-Update für Windows 10 ist die alte Systemwiederherstellung auf dem bisher üblichen Weg nicht mehr erreichbar. So geht es…